Frage von Lyrily, 49

2 Personen in 1Zkb?

Also es ist höchst wahrscheinlich dass meine Eltern demnächst eine 1 Zimmer Wohnung kaufen werden. Es gibt Flur wo man genug Platz für Schuhschrank hätte und wo man Jacken aufhängen könnte. Ein Bad ist mit Badewanne und es passt locker Waschmaschine rein. (evtl würden wir Bad renovieren) Küche könnte man mit 5 Personen ans Tisch passen. Und jetzt kommt Schlaf/Wohnbereich und dieser ist sehr großzügig geschnitten, eher länglich jedoch breit genug. Insgesamt hat die Wohnung eine Größe von 48 qm!!! Überlegung wäre im "Wohn/Schlafbereich eine Trennwand zu ziehen.

Also zusammen gefasst, Wohnung 48 qm2, 2 Mittelgroße Erwachsene (Mitte 20, und ende 20), Studenten. Also Für etwa 2-3 Jahren soll man schon einziehen. Zusammen 4,5 Jahre und intensiv, also min. 3x die Woche sehen und öfters 3x Tage am Stück in einem 12 qm2 Zimmer. Und wir brauchen beide ruhe beim lernen von Zuhause aus... zu großer und stressiger Haushalt...

Wir würden mit der Wohnung sehr billig raus kommen und müssten dann nicht noch mehr arbeiten gehen und es wäre was eigenes. Also man könnte evtl mit Eltern ausmachen,dass so lange man selber alles drum und dran bezahlt, gehört die Wohnung auch uns.

Würde mich über JEDE Rückmeldung (selbst negative) freuen!!

:)

Antwort
von Rockige, 11

Wenn man den Wohnraum so gestalten/ aufteilen kann das man die eine oder andere optische Trennung erhält, also auch Rückzugsmöglichkeiten, müsste es eigentlich gut funktionieren.

Schafft man es zu zweit in einer 1-ZiKüBa-Wohnung? Theoretisch ja, das schaffen und schafften ja auch schon andere Paare.

Letztlich ist es eine Sache eures jeweiligen Charakters/ Temperaments, eures Zusammenhaltes, eurer Kommunikation miteinander. Ein gut geregelter Haushaltsplan ist Gold wert - egal wieviel oder wie wenig Platz man zur Verfügung hat.

Schaut euch doch in diversen Möbelhäusern nach Ideen um (auch online). Guckt euch bei DIY-Ideen um. Es ist wirklich erstaunlich auf welche Ideen manche Leute kommen um ungenutzten Raum gezielt auszunutzen.

Stauraum ist Gold wert. Vor allem wenn man etwas beengt wohnt.

Wollt ihr Kosten sparen dann schaut wie ihr vielleicht auch mal improvisieren könnt/ zweckentfremden könnt. Vielleicht habt ihr auch einen Schreiner oder Hobbybastler im Bekanntenkreis der für die reinen Materialkosten für euch das eine oder andere zusammenschustert.

Antwort
von loema, 23

Also für ein junges Paar hat es was romantisches.
Mir persönlich wäre es zu eng. Gerade im Lernstress, wenn man die Angewohnheiten des Mitbewohners nicht gut genug kennt, stelle ich es mir Horrormäßig vor. Unabdingbar, wäre es, vorab genau festzuhalten, wer wann was putzt oder haushaltsmäßig was macht. Sonst wird man wahnsinnig, wenn der andere die Socken liegen lässt und man keine Chance hat, wegzusehen. Das sind so Alltagsdinge, wo es leichter wäre, wenn jeder sein eigenes Zimmer hätte.
Die Vorteile in finanzieller Hinsicht sind natürlich brutal.
Ist schwer, da Nein zu sagen.

Kommentar von Lyrily ,

Bei uns spielen die Finanzen eben eine sehr große Rolle und in unseren momentanen Haushalt von beiden Seiten kommen wir nicht mal zum vernünftigen lernen... Und das macht einen noch mehr deppri als man ist.. :D Danke für die Antwort 

Kommentar von loema ,

Ja. Das ist wirklich ein guter Grund.
Aber mache es nicht, ohne Haushaltsplan und Absprachen in Sachen Ordnung. Sonst kriegst du Depris weil dein Mitbwohner ein anderes Verständnis von Ordnung hat und du doppelt so viel machen musst als er, damit du dich wohlfühlst.
Davon würde ich es leztendlich abhängig machen. Das ist echt ernst gemeint. Niemand braucht einen Mitbewohner/Partner, der sich da nicht von angesprochen fühlt.

Antwort
von Wuestenamazone, 22

Da ist Toleranz gefragt. Denn einer ordentlich der andere läßt alles rumfliegen und schon rumpelt es. Ich persönlich wollte auch meinen Rückzugsbereich. Ich denke da nur an Fußball. Dann die Putzerei. Es ist immer einer dabei der das in den Augen des anderen nicht richtig macht. Kann man klären. Was absolut dafür spricht ist der Preis. Da kann ich euch schon verstehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community