Frage von degersand, 87

Sind 2 Parteien im Kaufvertrag sinnvoll?

Ich plane mit meiner Schwester zusammen, ein altes Haus zu erwerben, dass später in 2 Einheiten umgebaut werden soll. Da ich selbst noch eine Immobilie besitze, die erst verkauft werden muss, und eine berufliche Neuorientierung ansteht, kann ich im Moment keinen Kredit aufnehmen. Meine Schwester könnte das Haus erstmal durch Beleihung einer anderen Immobilie zwischenfinanzieren. Macht es trotzdem Sinn, dass beide den Kaufvertrag unterschreiben und/oder im Grundbuch eingetragen sind? Welche Möglichkeiten gäbe es später noch, den Besitz zu teilen?

Expertenantwort
von Interhyp, Business Partner, 87

Hallo degersand,

da Du auch nach den Folgen fragst, empfehle ich Dir, eine rechtliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Diese kann durch einen Rechtsanwalt oder ggf. auch durch die Verbraucherschutzzentrale erfolgen.

Zu verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten kann Dich am Besten Deine Bank oder ein unabhängiger Immobilienfinanzierungsvermittler beraten.

Die Banken haben häufig unterschiedliche Voraussetzungen für die Darlehensvertrage - bei manchen Banken müssen alle Eigentümer auch Darlehensnehmer werden, bei wiederum anderen Banken müssen Eigentümer und Darlehensnehmer nicht übereinstimmt. Es gibt somit vielfältige Möglichkeiten.

Die Teilung einer Immobilie ist grundsätzlich möglich, wenn Euch eine Abgeschlossenheitsbescheinigung der Bauaufsichtsbehörde vorliegt. Sodann könnt Ihr bei die dem Grundbuchamt die Teilung der Immobilie beantragen.

Viele Grüße

Christina
Interhyp AG

Antwort
von andre123, 78

Die Frage ist, ob für die Zwischenfinanzierung deine Schwester auch das Objekt beleiht, welches Ihr kauft, oder nur ihr anderes Objekt.

Wenn es nur das andere, ihr bereits gehörende Objekt ist, kannst du ihr später 50 %  der dann ja noch nicht belasteten neuen  Immobilie abkaufen und die Grundschuld erstrangig auf dich eintragen lassen.

Ihr habt dann nur doppelt Notar und Grundbuchkosten.

 

Antwort
von schelm1, 55

Es macht Sinn, das beide eingetragen werden.

Die Teilugn in Wohngusneigentum wäre deeer spätere 2. Schritt, bei dann jeder eine der beiden Wohnungen als Eigentum erhält.

Antwort
von Hexe121967, 67

da würde ich mich von einem fachanwalt entsprechend beraten lassen.

Antwort
von ImmobaseDE, 48

Kommt ehrlich gesagt wie gut Du Dich mit ihr heute und in 10 Jahren noch verstehst. Nähe kann zwischen Geschwistern immer zu Schwierigkeiten führen. Man kann ja nur das Grundstück kaufen - alles abreissen und dann eine Realteilung oder Teilung in der Gemeinschaft vollziehen. ich würde immer versuchen alleine oder mit Ehepartner etwas zu bewegen. Freunde kommen und gehen - Familie bleibt... aber bei Finanzen und Bauen da ist der Streß VORPROGRAMMIERT. Wie belastbar ist Eure Beziehung ist da wohl eher die frage?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten