Frage von Blackglue, 163

2 Monate nach Lsd trip Probleme?

Hallo zsm nun ich hab vor 2 Monaten das erste mal LSD genommen und dazu ein wenig gekifft der Größte Fehler meines Lebens -.- Der Trip verlief nicht wirklich gut. ich wollte nen viertel nehmen und mein Kollege mich verarscht so das ich ein ganzes genommen habe. Der Anfang des Trips verlief an sich recht lustig haben viel philosophiert über den sinn der Lebens zb. danach wurde der Trip schlimmer ich hab mich einmal selbst kritisiert hab mich mir aber auch schnell wieder da raus holen können dann habe ich laut mit mir Selbstgespräche geführt mein Kumpel sagt mir ich soll mal wieder klar kommen ich hab mich wieder gefangen gehabt und un ne runde gezockt und dann meinte mein Kumpel ob ich die ganze zeit so bleiben möchte weil ich ruhig und etwas konzentriert gezockt hab worauf hin ich ihm sagte ich bin immer so auch zuhause wenn ich zock und Chill. Als ich auf hörte zu zocken hab ich angefangen bisschen zu chillen und ich wurde echt stark aufgeregt mein Körper stand wie unter strom und ich sagte mir wann hört das endlich auf mein Kumpel war die ganze zeit am Handy und hat mich ignoriert was mich aufregte und ich wollte raus weil ich es drin nicht mehr ausgehalten hab als wir nach draußen gingen war der Trip fast schon vorbei das zittern hat aufgehört und ich fuhr nach hause meine Eltern waren wach ich sagt ihnen das ich was getrunken hab und schlafen gehe ich lag nun in meinem Bett und schaute Animes und da packte es mich ein wenig über Lsd zu Googlen was glaub ich keine so gute Idee war ich hatte ein wenig Panik bekommen und bin zu meinem Besten Kollegen gefahren der sagte mir wie gefährlich das alles ist ich hab mir noch einen gekifft dachte das beruhigt mich und macht mich müde so das ich einschlafen kann irgend wann bin ich dann auch eingeschlafen und bin Abends auf gewacht mir ging es besser aber ich war immer noch benebelt und seit fast 1,5 Monaten hab ich Angst das ich Psychisch da durch kaputt gegangen bin. ich war auch bei Arzt er meinte ich soll mir da nicht soviele Gedanken machen. weil ich ständig nach Fehlern suche und viel grübel bin innerlich unruhig und das macht mich so fertig ich würde alles geben um das ungeschen zu machen .

Antwort
von Glueckspilzler, 93

Ich denke mal hier ist mehr schein als sein. Dass man anfängt Fehler über sich selbst zu suchen ist ja auch ein ganz normaler Prozess und es muss jetzt nicht Ursachenbedingt sein.

Du bist einfach nachdenklich zu diesem Thema geworden und solltest solangsam wieder die Zügel selbst in die Hand nehmen. Dass jetzt etwas schlimmes mit dir los ist, redest du dir wahrscheinlich nur ein.

Alles ist in Ordnung, die Wirkstoffe wurden schon komplett abgebaut und du musst dich nur wieder etwas ordnen.

Kommentar von Blackglue ,

Ich hab auch so komische Tagträume so was in der Art die ich leicht verstört finde die nur wenige Sekunden dauern und wieder sofort verschwinden so wie hören ich manchmal so ne Art leises rauschen in Ohr 

Auch fühle ich mich manchmal gemeint wenn andere reden das macht mir immer sorgen und ich denke das ich psychisch kaput geh 

Antwort
von Characterone, 87

Mach dir echt nicht so viele Gedanken darüber, weil du sonst jedes kleine Problem
mit dem Trip verbindest.
Dadurch steigerst du dich nur mehr in diese Sache rein.

Antwort
von atze3011, 71

Da ist nichts passiert, du machst dir viel zu viele Gedanken. Das kiffen hat da auch nichts verschlimmert oder so. Mach einfach mal deinen Kopf frei.

Und dein Kumpel war ein sche*ß Tripsitter.

Antwort
von Ecen22, 88

Das du gekifft hast war ein Fehler aber wenn du ab jetzt garnicht mehr kifft hört es langsam auf das du Angst hast... Aber du musst für immer aufhören

Kommentar von Blackglue ,

was war daran falsch ?

Kommentar von Ecen22 ,

also ich sage mal so einmal kiffen im leben ist OK... jeder hat das Bedürfnis es einmal auszuprobieren aber wenn es öfter vorkommt gibt es nur Probleme deswegen sage ich das du es lassen solltest

Kommentar von Blackglue ,

ich kiffe schon seit jahren 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community