Frage von CarlottaLR, 117

2 Monate Kalifornien?

Guten Abend,

ich plane im August - September eine 2-monatige Reise nach Amerika. Ich bin 19 Jahre alt (zu dem Zeitpunkt fast 20), aber kann mir altersbedingt natürlich trotzdem keinen Mietwagen leihen. Mein Budget liegt bei circa 5000 Euro und jetzt ist die Frage was ich alles machen könnte und sollte. Ich dachte daran, eine Reise von San Francisco nach L.A. zu machen und auf dem Weg verschiedene Orte und Sehenswürdigkeiten abzuklappern. Unterkünfte wollte ich mir über Airbnb buchen. Sind 2 Monate zu viel / zu wenig Zeit? (vielleicht noch weiter nach Mexiko oder woanders hin?) Ist das ohne Auto realisierbar?

Ich bin für wirklich jeden Ratschlag dankbar !!! :)

Antwort
von terrial, 63

August würde ich nicht machen, weil das die Hauptreisezeit der Amis ist. Besser ab Mitte September (Labour Day), dann ist das Wetter dort immer noch wie hier der Hochsommer, aber es ist nicht mehr so voll und die billigeren airbnb's sind frei. Statt airbnb gehen übrigens auch Motels, die sind nicht viel teurer und haben in der Regel eine Mikrowelle (50 $).

Der öffentliche Verkehr ist entgegen mancher Vorurteile recht gut ausgebaut, vor allem in und zwischen den Metropolen. In LA kostet eine Wochenkarte für den Großraum z. B. nur 20 $ die Woche. Es lohnt sich, als erstes bei Walmart oder über craigslist für 100 $ ein Fahrrad zu kaufen, das kann man in den Bussen und Bahnen gratis mitnehmen.

Es gibt auch Mitfahrzentralen (ride-share), die sind aber eher für regelmäßige Beifahrer (car-pool)

Vorsicht bei Carsharing-Diensten von privat à la airbnb (z. B. turo). Da vermietet dir vielleicht jemand sein Auto, du bist aber nicht versichert, weil die Versicherung in den USA meist nicht für das Auto gilt, sondern für den Fahrer. Du müsstest also in den USA eine eigene KFZ-Haftpflichtversicherung abschließen, was bei zwei Monaten teuer würde.

Will man die einschlägigen Nationalparks (z. B. Yosemite, Sequoia, Death Valley und Yoshua Tree) besuchen, sieht die Sache etwas schwieriger aus, insbesondere nach Labour Day. Es gibt als Alternative aber organisierte Bustouren von SF, LA und Las Vegas. Empfehlenswert ist ein Abstecher nach Utah (z. B. Brice Canyon, Arches) oder Arizona (Grand Canyon).

5000 Euro reichen zweimal. Am besten mit einer deutschen VISA-Karte, die weltweit kostenloses Geldabheben ermöglicht.

2 Monate sind ideal, weil man auch mal an einem Ort länger bleiben kann. Das ist sowieso besser, weil man das Gepäck nicht immer hin und her schleppen muss.

Kommentar von CarlottaLR ,

Vielen vielen Dank! Super Tipps! Ich habe leider nur den Zeitraum August-September zur Verfügung, daher werde ich wohl dann trotzdem zur Hauptreisezeit der Amis fahren. Aber ansonsten klingt das schonmal sehr gut deiner Beschreibung nach! LG 

Antwort
von microshite, 61

Ich muss dazu erwähnen dass du Budget von 5000€ ausreicht und keine Probleme bei der Einreisekontrolle darstellt. 

Ich hatte mal jemand gehabt sie wollte länger als 2 Monate dort bleiben aber mit 1000€ und die bei der Einreisekontrolle haben eine Email gefunden bei Ihr aufm Handy wo stand dass Sie als Babysitter bei einer Familie arbeitet ohne Arbeitsgenehmigung schlecht. Durfte dann zurück nach  Deutschland.

Kalifornien ist schön viel Spaß

Kommentar von CarlottaLR ,

Vielen Dank für die Antwort :)

Antwort
von macqueline, 49

Für Mietwagen informier dich mal bei www.rent-a-wreck.com, da könntest du auch als recht junger Mensch ein Auto mieten können. Da mietet man kein Autowrack, sondern die Autos sind da 2 - 3 Jahre alt. Die Wagen müssen meist wieder da zurückgegeben werden, wo sie angemietet wurden.

Mit Auto kannst du eine schöne Rundreise durch Kalifornien, Arizona, Utah, New Mexico machen.

Kommentar von CarlottaLR ,

Vielen Dank für den Tipp! :)

Antwort
von moeiking, 67

Die Strecken kannst du immer mit Bussen (wie meinfernbus oder so zum Beispiel) fahren. Diese sind recht billig und du dürftest dort auch WLAN haben. Jedoch dauert es etwas länger als mit Zug oder uto, ist aber günstiger.

Antwort
von stroodle, 34

Hallo, 

2 Monate ist genug Zeit, um Kalifornien und andere tolle Sehenswürdigkeiten im Westen zu besuchen. Ich schlage Dir vor, nicht alleine zu reisen, zumindest zu zweit oder mehr. Mexiko würde ich vermeiden, vor allem falls Du alleine unterwegs bist. Das Budget von 5000 Euro für 2 Monate ist ausreichend. Bezüglich Auto, kannst Du mit Deinem deutschen Führerschein bis zu 1 Jahr in USA Auto fahren und versuchen auf einem Schrottplatz, dort genannt junk yard ein günstiges Auto zu kaufen. Vor Du wieder heimgehst verkaufe es ~ wäre eine Möglichkeit. Ohne Auto unterwegs in Kalifornien/Westküste finde ich persönlich schwierig und nicht empfehlenswert. Der öffentliche Verkehr in Kalifornien ist z. T. nicht sehr gut, würde ich nicht empfehlen. Realistisch ist ein Auto in Kalifornien fast notwendig. Viel Spaß :) 

Antwort
von DavidMiller2016, 39

In L.A. und der Umgebung kann man einiges sehen, aber ich finde die Orte zwischen Los Angeles und San Diego extrem toll. Da wären unzählige Ortschaften wie Encinitas oder Laguna Beach, wobei die auch nicht billig sind.

Wenn mann dann einmal in L.A. ist, bietet sich auch Las Vegas an. Da sind die Verbindungen mit Bus zudem extrem günstig.

Ob zwei Monate mehr als nötig sind, musst du entscheiden, aber Kalifornien bietet schon einiges. Da könntest du wenn es danach geht auch Jahre verbringen. Die 5000 Euro können ausreichen, aber du hast in der Regel dann keinen großen Spielraum.

Antwort
von sonnenmaedxhen, 65

Also kenne mich da leider nicht aus sorry aber wollte dir kurz sagen: Hammer Idee! Ich möchte nach meiner Ausbildung auch unbedingt reisen das ist das beste was du machen kannst. Und ich finde auch 2,3 monate sind gut. Vielleicht gibt es eine Organisation die dir bei der Finanzierung hilft da hat man heutzutage viele Möglichkeiten:)

Antwort
von Halbammi, 39

Ohne ein Auto kannst du die meiner meinung nach schönsten Orte vergessen, z.b. die Nationalparcs. Du kannst dir zwar keinen Wagen leihen, aber vllt einen kaufen und anschliessend wieder verkaufen? Oder du suchst dir jemanden der mitgeht.

Ohne Auto ist das ganz schön mist sage ich dir schonmal.

Beste Grüße,

der Halbammi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community