Frage von abuka89, 44

2 Minjobs und Steuerklasse 5?

Hallo ich habe Steuerklasse 5 und habe 2 Aushilfsjobs angenommen. Werde mehr als 450 Euro (Ca. 530 Euro) verdienen. Bin zurzeit über meinen Mann mitversichert, da ich kein Verdienst habe. Aber wie läuft es ab jetzt ab? Lohnt sich das überhaupt für mich.

Antwort
von kevin1905, 32

Du hast jetzt keine Minijobs mehr, sondern zwei versicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse.

Job I geht in die V, Job II geht in die Klasse VI, die beiden mit den höchsten Abzügen. Es besteht Abgabepflicht zur Einkommensteuererklärung.

Antwort
von michi57319, 28

Du wirst jetzt maximale Abzüge haben.

Zwar erwirbst du mit den zwei Jobs Rentenansprüche, hast aber auch aufgrund der zwei ungünstigsten Steuerklasse kaum Geld unterm Strich raus.

Du kannst jetzt folgendes machen: Reduziere auf einen Job, mit dem du bis zur Grenze von 450 Euro verdienst und leg 50 Euro davon monatlich in eine private Altersvorsorge.

In der aktuellen Situation ist es zwar eher schwierig, gewinnbringend Geld anzulegen, aber es gibt noch einige Möglichkeiten.

Oder du nimmst die hohen Abzüge in Kauf, damit du eigene Rentenversicherungsbeiträge hast.

Es ist schwierig, zu beurteilen, was sich für dich mehr lohnt.

Die bislang üblichen Muster sind in meinen Augen nicht mehr tragfähig, wenn Menschen zwischen 30-45 Jahren ihren Rentenverlauf im Blick haben. Da sind sehr individuelle Konzepte gefragt, die dir nur ein Fachmann erklären kann.

Und das alles unter Vorbehalt, weil auch die alten Konzepte zur Lebensarbeitszeit ohne Brüche heute nicht mehr tauglich sind und niemand weiß, wie sich das Zinsniveau entwickeln wird.



Kommentar von abuka89 ,

Vielen Dank für die Antwort, was wäre wenn ich mit 2 Jobs unter 450 Euro komme? Dann würde ich trotz meiner Steuerklasse als Minijobber gelten?

Kommentar von michi57319 ,

Ja. So lange du keinen Job auf Steuerkarte hast, bleiben die Minijobs zusammengerechnet und unter 450 Euro sozialversicherungsfrei. Steuern in Höhe von 2% zahlst du auf beide.

Da liegt immer der große Irrtum. Es geht nicht um die Steuern, es geht um die Sozialversicherungsbeiträge (KV, AV, RV).

Antwort
von grubenschmalz, 13

Warum sollte sich das nicht lohnen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten