Frage von Bunnys4ever, 59

2 Männliche Zwergkaninchen vertagen sich nicht mehr HILFE!?

Seit Herbst kämpfen Sohn und Vater ( beide kastriert) gegeneinander. Davor lebten sie mit 2 Weibchen (Schwester und Mutter ) glücklich in einem Gehege. Jetzt leben die beiden getrennt von einander. Was soll ich machen das sie sich wieder vertragen, und warum kämpfen sie?

Antwort
von Viowow, 35

und wieder ein fehler des menschen, der die kaninchen quält...
wieviel platz haben deine kaninchen und zu wie vielen sitzen sie jetzt?

hat einer geblutet? konnte nicht mehr aufstehen oder hatte knochenbrüche?

falls nicht:

weist du nicht, das kaninchen kämpfen?das ist vollig normales verhalten. was ist jetzt mit den mädels? warum sitzen sie nicht mehr zu viert? hast du die ernsthaft wegen ein paar rangordnungskämpfen, sprich, normalem kaninchenverhalten, getrennt....oh, mann....

was du tun musst? sie neu vergesellschaften. wie das geht, kann ich dir(oder jemand anderes kompetentes) gerne erklären.
und ja, bei der vergesselschaftung werden sie kämpfen das die fetzen fliegen. das gehört so!

Antwort
von IKateBeckettI, 45

Getrennt lassen. Ob es Sohn und Vater sind oder Geschwister oder sonstiges ist vollkommem egal bei Kaninchen. Das erkennen sie nicht. Momentan sind es halt Rivalen die um Weibchen kämpfen und das wird sich kaum ändern.

Kommentar von Bunnys4ever ,

Ja , aber davor haben sie sich Prima verstanden und als wir sie vor ein paar Tagen zusammen gesperrt haben haben sie immer noch gekämpft.  Aber ich lass sie lieber getrennt

Kommentar von IKateBeckettI ,

Wie alt ist denn der "Sohn" geworden? Irgendwann verlieren die Tiere ihren "Welpenschutz" (Weiß jetzt nicht wie es bei Kaninchen heißt.)

Kommentar von Viowow ,

sie müssem doch ihre rangfolge klären. warum mischt der mensch sich nur immer bei dingen ein,von denen er nichts versteht. du machst es deinen kaninchen unnötig schwer. und was bitte heist zusammengesperrt? wie haben sie denn vorher gelebt?

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 25

Hi du,

ohne weitere Infos kann man dir keine gute Antwort liefern. Wie schlimm waren die Kämpfe? War eines der Kaninchen krank? Wie viel Platz hatten sie den ganzen Tag zur Verfügung? Wie leben sie jetzt (Gruppenkonstellation)? Können die Gruppen sich sehen und riechen? Wie und wo hast du sie wieder zusammen gesetzt?

Kommentar von Bunnys4ever ,

Überall am Boden lag Fell,  also sie Reisen sich Fell raus , sie haben sich durch das ganze Außen Gehege gejagt und gebissen.  Aber geblutet hat noch keiner.  Zurzeit steht im großen außen Gehege ein kleineres Gehege. Jeden Tag setzen wir abwechselnd ein Männchen darein. Einzeln verstehen die Männchen sich super mit den Weibchen.  Alle Hasen sind gesund und haben genug platz.  Die Männchen können sich beschnuppern. Also direkt zusammen gesperrt hab ich sie nicht , der Hase im kleinen Gehege hat sich heraus gebuddelt ( ich War nicht Zuhause)  als ich heim kam lag  überall Fell und ein Hase saß versteckt vom anderen Männchen im grhrge

Kommentar von Ostereierhase ,

Hm, ein klassisch, menschlicher Fehler.

Also erster Schritt trenn bitte ein Männchen komplett ab für erstmal mindestens 2 Wochen, das heißt nicht die anderen sehen und nicht riechen. Das kleine Gehege im großen macht die Gesamtsituation nur noch schlimmer!

Du meinst es gut, aber Kaninchen kommunizieren kaum über Geräusche, für sie sind Berührungen viel wichtiger. Und wenn man sich nicht berühren kann, dann staut sich Frust an und man spielt sich gegenseitig am Gitter hoch. Bei einem Treffen krachts dann richtig.

Nach Ablauf der zwei Wochen brauchst du neutralen Boden! Nicht ein Gehege was alle kennen. Dort setzt du alle 4 wieder rein und wenn sie sich diesmal jagen, rammeln und das Fell ausreißen, dann bloß die Finger weglassen!

Das ist normal. Sie sind Kaninchen, keine Menschen. Für ihre Familie brauchen sie eine Rangordnung. Wenn diese angefochten wird, dann wird sie eben neu ausgetragen. Sobald sie nach dem Kampf fest steht, tritt auch wieder Ruhe im Rudel ein.

Durch deine gut gemeinten Aktionen hat sich das jetzt leider um einiges verlängert und auch erschwert. Daher müssen die Emotionen erst einmal runter kommen. Eine Trennung ist dabei sinnvoll.

Belies dich zum richtigen Vorgehen bei Vergesellschaftungen einmal hier:

- diebrain.de

- sweetrabbits.de

- kaninchenwiese.de

Antwort
von Bunnys4ever, 30

Zu IKATEBECKETTL: Der Vater ist jetzt um die 3 Jahre alt , der Sohn ein Jahr jünger

Kommentar von monjamoni ,

Hmmm wozu wohl das "Kommentar" Feld da ist. Ich weiß ich frage mich manche Dinge auch bis heute..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community