Frage von Mawo96, 63

2 junge Zwergwidder bekämpfen sich. Was machen, damit sie sich wieder verstehen, wie am Anfang?

Unsere zwei Zwergwidder kennen sich, seit sie 7 Wochen alt sind. Jetzt sind sie beide knapp 3 Monate alt. Erst lief alles perfekt. Sie waren ein Dreamteam. Diese Woche stand die Kastration beim Rammler an. Am Montag hat er allerdings plötzlich die Häsin angefallen und stark am Ohr verletzt. Ein großes Stück wurde rausgerissen. Wir haben die beiden auseinander gesetzt, sie behandeln lassen und seine Kastration vorziehen lassen (auf Dienstag). Gestern (Donnerstag) haben wir den nächsten Versuch der Zusammensetzung gestartet. Erst lief alles friedlich ab, bis er aufeinmal ihr wieder hinterher gerannt ist und sie im Hinterteil gebissen hat. Jetzt sind sie wieder getrennt. Ich habe bereits gelesen, dass das häufige trennen auch nicht gut sein soll und das Kämpfe wohl normal sind. Was können wir aber machen, damit die sich wieder lieb haben?

Über konstruktive Vorschläge freuen wir uns sehr. Wir wissen nicht mehr weiter und es belastet sehr ...

Danke :-)

Antwort
von Viowow, 29

ihr hattet sie noch zusammen? sicher das sie nicht tragend ist? er muss ja nun erstmal 6 wochen katrafrist absitzen, oder? da er 3 monate , also 12 wochen alt ist, richtig?

das sie sich nun mal nicht verstehen, kann daran liegen, das sie nun in der "pupertät" sind.
das heist aber nicht, das sie sich nicht mehr lieb haben. kaninchen leben nicht in einer rosaroten puschelwelt. wenn was nicht passt, wirds geklärt. durch euer getrenne habt ihr es den kaninchen unmöglich gemacht, das zu klären.

stell dir vor, du hast streit mit jemandem , den du echt gerne magst. immer wenn du es mit ihm klären möchtest, weil.du dich ja wieder vertragen möchtest, kommt jemand und unterbricht euch. so fangt ihr jedes mal, wenn ihr euch seht,wieder an zu streiten.

trennt die beiden also jetzt solange so, das sie sich weder sehen , noch riechen, noch hören können.
wenn die katrafrist um ist, großes , neutrales gehege bauen, wo noch keiner von beiden drin war.

und dann neu vergesellschaften. aber richtig. mit genug platz, ablenkung und ohne sie zu trennen. gerade bei widdern bekommen die ohren schnell mal was ab. deswegen bitte nicht trennen. und auch nicht, weil.einer dem anderen in den po beist. man trennt wirklich nur, wenn die ein knäul bilden und sich ineinander verbeissen. das passiert aber bei der passenden partnerwahl sehr selten.
wenn du unsicher bist mit der vg , schick gerne eine pn.

Kommentar von Mawo96 ,

Kann natürlich sein, dass sie tragend ist. Muss dann aber nur am 1. Tag vor der Kastration passiert sein. Sonst waren die eher getrennt bzw. nur dauerhaft unter Aufsicht. Der Tierarzt meinte, dass diese 6 Wochen nicht nötig sind. Werden wir jetzt aber wohl einhalten (müssen) wir hoffen nur, dass sie sich spöter wieder lieb haben. Die passten anfangs echt super zusammen. Ich hatte die beim Kampf nur halt getrennt, da das Blut schon ordentlich geflossen ist. Konnte ich einfach nicht mit ansehen :-( 

Also meinst du, 6 Wochen warten und dann erneut versuchen? Was können wir noch tun? 

Gerne können wir privat schreiben.

Kommentar von Viowow ,

ja, das geht leider schnell. heist nicht umsonst"wie die karnickel"😅 wenn er jetzt vor der 11ten woche kastriert wurde, reicht es wenn ihr sie zwei wochen trennt, damit sie beide runterfahren , zur ruhe kommen, und ihr dann neu vergesellschaftet. wenn er schon über 11 wochen alt ist, unbedingt die kastrafrist einhalten. manche tierärzte sind da etwas leichtsinnig🙈 kennst du diebrain.de kaninchenwiese.de und kaninchen-info.de ? da dindest du immer tolle tips und ideen rund um die langohren:)

Kommentar von Viowow ,

auf kaninchenwiese.de ist glaube ich auch eine liste mit kaninchenkundigen tierärzten. viele nehmen die kleintiere etwas auf die leicht schulter, da muss man aufpassen wie sonstwas. ich hab ermsthaft 5 TAs durchgehabt, bis ich einen gefunden habe, der sich mit kaninchen wirklich auskennt

Antwort
von BaumHD123, 37

Ich habe oder hatte zwei Zwergkaninchen :( eines ist letztens gestorben...., welche sich auch erstmal bekämpft haben mein Rammler hat tatsächlich auch ein Stückchen Ohr vom Weibchen abgebissen. Nach der Kastration haben wir sie erstmal getrennt gelassen ca.2-4 Wochen. Sie haben sich danach immer noch gejagt aber irgendwann hörte das dann auf und die Häsin hatte bei mir gewonnen. Sie verstanden sich ab dem Zeitpunkt gut und hatten keine Kämpfe mehr. Evtl. ein bisschen länger getrennt lassen aber ich bin kein Tierarzt  also kann es auch sein das sie länger getrennt zu lassen völlig falsche Methode ist. Generell dauert es aber über 2 Monate bis alle Hormone abgebaut sind deshalb ist das Verhalten deiner Zwergwidder völlig normal.


Kommentar von Mawo96 ,

Sowas habe ich auch schon gehört. Eine längere Trennung kann helfen. Die beiden tun mir halt nur leid, dass die dann jeweils alleine sind :-( 

Ich hatte früher bereits 2 Zwergkaninchen, wo der Rammler auch kastriert wurde... Dort ging alles gut. Die haben perfekt zusammen gelebt. Vorher und auch nschher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community