Frage von redtzunami, 95

2 Jahre nicht polizeilich gemeldet, muss ich im Bau?

hey Leute, ich bin seit ca 2 Jahren nicht polizeilich gemeldet, da ich viele Probleme hatte was eine Wohnung betrifft, bin aber nach wie vor arbeiten gegangen ( nur als info für euch nicht das Ihr denkt ich war oder bin nen assy der jeden Tag säuft und nichts auf die Reihe kriegt ). Ich habe mal da mal da gewohnt näher möchte ich leider nicht auf diese Thematik eingehen.

Nun jedenfalls bin ich jetzt gut untergekommen, jetzt geht es an die Anmeldung, wie ich mitbekommen habe gibt es einige Änderung, ich würde mich gerne bei meinem besten Kumpel anmelden. Reicht es wenn er den Mietvertrag mit nimmt oder geht das nicht mehr so einfach?

viele liebe grüße wünsche ich euch, auf das sich eure Ziele erfüllen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WosIsLos, 68

Das Thema ist ja brandneu und wenn ich das richtig verstanden habe, braucht man eine schriftliche Bestätigung vom Wohnungseigentümer (meistens die Hausverwaltung).

Die staatliche Drohgebärde zur Nichtanmeldung ist erheblich, aber mehr Richtung Bußgeld statt JVA.

Kommentar von redtzunami ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort, ich werde natürlich für mein vergehen die Konsequenzen tragen müssen, auch wenn es ein harter Schicksals schlag war, wird es den beamten vor Ort nicht sonderlich interessieren. Ich werde mich morgen zum Bürgeramt aufmachen und danach direkt zur Polizei gehen, da ich mit der Ungewissheit nicht leben kann ob irgendwas gegen mich im raum steht.

bis dahin wünsche ich noch eine angenehme Nacht und bedanke mich noch einmal.

Kommentar von WosIsLos ,

Ich hoffe, daß es nicht so schlimm wird, wie das so dargestellt wird.

Ich drück dir beide Daumen.

Antwort
von Welfenfee, 33

Zuerst sollte es mit dem Vermieter abgeklärt werden, bzw. sollte man ihn informieren und schauen, ob er irgendwelche Einwände hat. Bei der Anmeldung musst Du Deine zuletzt gemeldete Adresse angeben. Wenn Du Dich dort nicht abgemeldet hast, dann wird der Vermieter wohl eine Zwangsabmeldung durchgeführt haben.

Die Zwischenzeit giltst Du dann praktisch für die Ämter als Obdachloser und wenn man denn keinen festen Wohnsitz hat, dann kann man sich auch nicht anmelden.

Rufe doch vorher beim zuständigen Einwohnermeldeamt an und frage nach, welche Unterlagen diese für eine Anmeldung benötigen.

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 14

Polizeilich gemeldet?

wattdattdann?

S. Kahl

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten