Frage von Trausti93, 41

2 jähriges Pferd, lässt sich nicht in den Paddock führen, was tun?

Pferd bleibt direkt vor dem Paddock stehen und streikt. Sicher liegt es daran, dass er am liebsten 24 h grasen würden, aber über nacht MUSS er einfach in den Paddock. Mit dem Strick ziepen, Volten führen, das andere Pferd vorraus/ hinterher führen, Leckerli alles versucht - ohne Erfolg. Zu zweit (wenn einer hinter ihm läuft) klappt es nur alleine nicht. Habt ihr Tipps?

Antwort
von Islandponyhofz, 8

Ich arbeite sehr viel mit Jungpferden zusammen, nicht immer ist alles plausibel zu erklären, natürlich bevorzugt ein Jungpferd die Weide! Es kann also auch wirklich wie bei einem Kind der fall von "Grenzentesten" und einfach "noch nicht verstehen/vertrauen" sein. Denke das braucht  Geduld und Zeit. Würde alle bisher versuchten Maßnahmen weiterhin versuchen. 

Kommentar von friesennarr ,

Und das ist jetzt eine Antwort? Im Vergleich zu meiner?

Antwort
von friesennarr, 11

Dann würde ich mal untersuchen, was in dem Auslauf so furchteinflössendes ist.  Ist er dort alleine oder noch mit anderen Pferden?

Kommentar von Trausti93 ,

Er ist dort mit einem anderen Pferd,  er wirkt auch nicht panisch sondern einfach nur Stur! das hat er auch erst angefangen als ich Wetterbedingt angefangen hab den Paddock nachts zu zu machen

Kommentar von friesennarr ,

Was heisst wetterbedingt zu machen? Meine Pferde leben im Offenstall, da wird wetterbedingt nichts zu gemacht. Wäre ja auch lächerlich, besonders wenn man dran denkt was für Wetterkünstler die Pferde sind.

Kommentar von Trausti93 ,

Es ist ja ein Offenstall! nur haben die beiden die halbe Weide umgeackert (was jetzt eine Art Paddock ist)so dass wenn alles nass ist die Weide einfach seperat abgesteckt wird um noch genügend Gras über das Jahr zu haben. Da die beiden solange sie Gras bekommen das Heu (Rohfaser) verweigern und unser kleiner es aufgrund des vielen Eiweißes um die Jahreszeit im Gras dann mit Durchfall zu tun hat, ist das so schon durchdacht.

Und ich kann ihn ja nicht, nur weil er sich weigert in den Paddock zu gehen Tag und Nacht auf der Weide lassen, wenn das Auswirkungen auf seine Gesundheit hat.

Kommentar von friesennarr ,

Das ist ja dann nicht Wetterbedingt, sondern Bodenbedingt.

Wie wäre es mit einer Befestigung des Bodens mit Kunststoffplaten?

Pferde bekommen kein Durchfall von Gras im Winter - erstens ist da so gut wie kein Eiweiss drin und zweitens ist das Eiweiss niemals verantwortlich für Durchfall.

Kommentar von Trausti93 ,

Bitte nochmals die Frage durchlesen!!! :)

Keine unnötigen Ratschläge bzgl.irrelevanter Themen. Danke

Kommentar von Islandponyhofz ,

Unfassbar immer diese Leute die keinen Ratschlag parat haben und dann vom Thema abweichen.

Und ja jeder Tierarzt wird Trausti93 Aussage bestätigen können dass ohne Rohfaser so manches Pferd Darmprobleme bekommt! 

Kommentar von friesennarr ,

Wer hat den hier was von Raufaser geredet - sie hat vom Eiweissgehalt der Weide im Winter gesprochen und da ist nun mal so gut wie kein Eiweiss drin.

Rohfaser gibt es nicht - was du meinst ist Raufaser.

Kommentar von friesennarr ,

Rohfaser ist nur in der Aufschlüsselung von Futtermitteln bedeutend und hat nicht viel mit Heu oder Stroh zu tun.

Kommentar von friesennarr ,

Dein erster Kommentar nach dem du dich angemeldet hast?

Lies mal den Ratschlag den ich ihr gegeben hat, bevor du dich hier ärgerst.

Kommentar von friesennarr ,

Ich reagiere lediglich auf den Mist den du da geschrieben hast und es ist einfach falsch, das jetzt irgendwie zu viel Eiweiss im Gras sein soll.

Ansonsten hab ich dir den Ratschlag gegeben mal zu gucken was ihn Anspuckt im Auslauf - manchmal kann es eine Regentonne sein oder ein anderer Gegenstand, der ihm nicht geheuer ist.

Was unnötig ist oder nicht ist meine Sache.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten