Frage von waveboardexpert, 70

2 Internetanschlüsse an einem Haushalt?

Hallo,

ich habe für 2 Semester in Kiel studiert und hatte dort eine eigene Wohnung, natürlich mit Internet. Jetzt studiere ich in Köln und wohne bei meinen Eltern. Die haben natürlich schon Internet. Mein Vertrag bei 1&1 läuft jetzt noch bis Dezember 2017.

Ich habe bereits die Option gefunden, dass man einen Umzug melden kann und die die Internetleitung dann umschalten.

Meine Frage ist jetzt, ob das auch geht, wenn wir schon von der Telekom Internet haben.

Bringen würden uns 2 Leitungen nur bedingt was (trotz 6 Personen im Haushalt). Aber ich denke halt, dass ich dafür im Monat gut Geld zahle und das gar nicht nutzen kann.

Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von GravityZero, 55

Wenn der andere Anschluss älter ist kannst du auf eine Kündigung aus Kulanz hoffen, verpflichtet ist der Anbieter nicht dazu.

Antwort
von TechnologKing68, 55

Ich denke nicht, dass das so geht, denn der Router muss ja auch ans Netz angeschlossen werden und die zugehörigen Kabel sind ja unterirdisch verbaut. Und mit irgendwelchen Verteilern zu arbeiten, würde nur Probleme verursachen, generell denke ich, dass es mehr Probleme, als Nutzen gibt.

Seit 2012 sind allerdings die Verbraucherrechte gestärkt worden, sodass du möglicherweise ein Sonderkündigungsrecht hast: https://www.dslweb.de/dsl-sonderkuendigungsrecht-ausserordentliche-fristlose-kue...

Antwort
von Katzenreiniger, 54

Nein. Solltest ein Sonderkündigungsrecht haben, wenn du wohin ziehst, wo schon ein Anschluss besteht.

Kommentar von TechnologKing68 ,

Ganz so einfach ist es nicht. Das gesetzliche Sonderkündigungsrecht bei Umzug besteht nur, wenn der Anbieter durch eigenes Verschulden am neuen Wohnsitz die vertragliche Leistung nicht erbringen kann, was etwa der Fall ist, wenn am neuen Ort nur langsameres Internet verfügbar ist etc., aber nicht hier.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community