Frage von arcos2pi, 64

2 in 1 Telefonfaxgerät an Speedport W 724V anschließen?

Hallo, wir haben einen IP Anschluss un den Speedport w 724V. Dazu haben wir ein altes analoges Telefon das auch als Faxgerät dient. Wie ist dieses im Speedport einzurichten, dass sowohl Fax als auch Telefonie von dem Gerät funktionieren?

VG

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 40

Hallo arcos2pi. Im Konfigurationsmenü des Routers schaust du bitte unter "Telefonie" und "Telefonbuchsen". Hier kannst das angeschlossene Gerät einstellen.

Hier teste bitte, ob "Fax" oder "Kombigerät" besser ist.

Generell ist es zwar möglich, ein Faxgerät statt eines analogen Telefons an ein VoIP-Gerät anzuschließen, allerdings wurde VoIP für die Sprachübertragung entwickelt. Bei VoIP wird die Sprache mit Hilfe so genannter Audio-Codecs in komprimierte Daten umgewandelt und übertragen. Bei der komprimierten Übertragung kommt es zu Datenverlusten, die bei Gesprächen unkritisch sind. Bei Faxen ist der Datenverlust dagegen kritisch, da es zu gravierenden Fehlern kommen kann. Im schlimmsten Fall werden leere Seiten ohne Fehlermeldung empfangen.

Dann noch ein paar Tipps, wenn Fehler bei der Übertragung auftreten:

Die Fax-Übertragung erfolgt grundsätzlich über den G3 Standard (T30). Die Geschwindigkeit des Faxgerätes sollte auf 14.400 bit/s eingestellt werden - besser wären 9.600 bit/s. Wenn weiterhin Fehler in der Übertragung auftreten, deaktiviere testhalber den ECM-Modus. Ob und wie diese Einstellungen vorzunehmen sind, entnimmst du bitte dem Handbuch.

Antwort
von funcky49, 35

Das wird nicht sauber funktionieren. Benutze nur die Faxeinheit und dazu z.B. ein DECT-Mobilteil.

Faxen über VoIP ist sowieso ein Thema für sich...

Wenn Du einen IP-basierten Anschluss hast, dann kann Faxen funktionieren, muss aber nicht. Es gibt zwar ein Faxprotokoll (T.38) für Fax über IP, aber das wird nicht von allen Providern unterstützt und funktioniert auch nicht sauber (ggf. T.38 aktivieren oder auch deaktivieren). Es gibt aktuelle Faxgeräte, die einen "VoIP-Modus" haben, dabei wird aber lediglich die Übertragungsrate gedrosselt, um eine stabilere Verbindung zu bekommen. Grundsätzlich ist zu sagen, das der Faxdienst bei vielen Providern keine zugesicherte Eigenschaft ist. Bei Analog/ISDN hat es in der Regel funktioniert, aber durchaus auch nicht immer!

Fazit: bei ALL-IP-Anschluss ist das klassische Faxgerät -fast- "tot".

Ich empfehle den Umstieg auf (rechtssichere DE-) Mail oder einen kostenlosen Online-Faxdienst, z.B. diesen hier:

http://www.ventengo-cospace.de/cospace/online-fax.html

Antwort
von electrician, 24

Mit der IP-Adresse 192.168.2.1 die Konfiguration des Routers öffnen. Das Passwort - wenn nicht geändert - steht auf dem Typenschild des Speedport.

Auf "Abbrechen" klicken, es öffnet sich das Hauptmenü. Auf "Telefonie" klicken, dann auf "Telefonbuchsen". Hier auswählen, ob das Gerät an Telefonbuchse 1 oder 2 angeschlossen werden soll.

Im Konfigurationsmenü der Telefonbuchse gibst Du an, welche Rufnummer(n) zum Faxgerät durchgestellt werden soll(en) und welche Rufnummer für abgehende Faxe bzw. Gespräche benutzt werden soll.

Unter "Angeschlossenes Gerät" klickst Du auf das Untermenü. Dort wählst Du entweder "Telefax" oder "Kombigerät" - je nachdem, was das Gerät kann.

Apropos: Ein Gerät mit IWV wird nicht funktionieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community