2 Dosen kidney bohnen bei verstopfung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bohnen bei Verstopfung zu essen find ich sehr sinnfrei. Bohnen verursachen Blähungen und wenn diese durch die Verstopfung nicht raus können, kann das eher Schmerzen verursachen. Kann sein, dass das Chili eine abführende Wirkung hat, aber es gibt viele andere Lebensmittel, die sich dafür besser eignen.

Joghurt oder Buttermilch, Säfte mit Pflaume oder Johannisbeere, Äpfel, Birnen, Tee aus frischer Pfefferminze. Oder auch Kohlgerichte wie Sauerkraut oder Rosenkohl. Aber nicht zu viel davon auf einmal, das könnte unangenehm werden. (Hab da schon ganz üble Erfahrung gemacht mit Sauerkraut und Buttermilch... keine gute Idee) Außerdem vertragen sich manche Obstsorten nicht mit Milchprodukten.

Was deinen Darm auch helfen könnte ist viel Bewegung. Ein träger Darm kommt so wieder in Schwung und arbeitet wieder so wie es sein sollte. Ich würde dir raten, sofern du es nicht eh schon machst, geh täglich etwa eine halbe oder ganze Stunde in einem flotten Tempo durch den Park. Sportliche Betätigungen an der frischen Luft, vor allem in der Natur, sind für den gesamten Körper gesund.

Ach ja, und viel trinken hab ich noch nicht erwähnt. Hauptsächlich Wasser, versteht sich. Und wenn das alles nichts hilft, geh zum Arzt und lass dich von ihm beraten. Aber Medikamente sollten immer die letzte Lösung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung