Frage von xEstellex, 44

2. Date-Küssen?

hei!

Folgende Situation: Ich habe nach einem Jahr Pause wieder ein erstes Date mit einem Jungen verbracht. Wir haben uns überaus gut verstanden. Geplant war es shoppen zu gehen, was wir dann auch gemacht haben & später sind wir dann noch etwas Essen gegangen. Gesprächsthemen waren da auch viele vorhanden. Vorweg: Wir kannten uns davor schon 1 1/2 Monate, in den wir täglich geschrieben haben. Ich freue mich immer, wenn er schreibt und das macht er zum Teil auch aus eigener Initiative. Er antwortet relativ schnell, sein Interesse an mir ist vorhanden, bzw. wir sind selber gegenseitig interessiert.

Nun gut. Kurz bevor mein Zug dann gekommen ist, haben wir noch kurz geredet. Wollte mich ein wenig an ihn kuscheln, da es schon ziemlich kalt geworden war (Feb.), hab mich aber nicht so richtig getraut, weil ich in solchen Dingen eher schüchtern bin. Auf jeden Fall hat er mich dann zum Abschied fest an sich gedrückt, dies auch lange und war auch bei der Begrüßung so gewesen. Bin dann auch in meinen Zug & ab nach Hause. Später hab ich das dann mit dem "Ankuscheln" mal angesprochen, wobei er nach seiner Aussage her nichts dagegen gehabt hätte. Hab ihn dann auch nach zwei/drei Stunden gefragt, ob er sich denn ein weiteres Treffen mit mir vorstellen könnte und ob es ihm denn überhaupt gefallen hat. (Der erste Eindruck ist ja meistens entscheidend). Er hat dann mit einem "Ja, es habe ihm gut gefallen etc." geantwortet. Jetzt sind fast vier Wochen vergangen, konnten uns vorher nicht treffen, da wir beide Prüfungen hatten. In den Ferien, die jetzt folgen, möchte er nun gerne zu mir, bzw. habe ich ihn gefragt, ob er es sich denn vorstellen könnte, das er zu mir kommen mag.

Jetzt zur eigentlichen Frage. Wir haben schon ein paar Mal darüber geredet, das wir ja kuscheln könnten und das Thema "Küssen" haben wir auch schon angesprochen. Klingt jetzt alles sehr geplant, aber würde er was dagegen haben, würde er es ja auch einfach überspielen, bzw. vom Thema ablenken. Nach seinen Aussagen hat er nichts dagegen, was ja ziemlich positiv für mich ist. Es ist auch so, das ich endlich mal das Gefühl habe, das mich ein Kerl (pardon) nicht verarschen will wie mein Exfreund. (Grund, warum ich so "lange" Single bin. Unsicherheit.) Nun fühle ich mich bei ihm sehr wohl, möchte ihm auch gerne Nahe kommen, da ich das Gefühl verspüre, das sich mein Körper nach ihm sehnt, bzw. das er sich förmlich von ihm "angezogen" fühlt. Auch würde ich gerne den ersten Schritt gehen, wenn er sich nicht traut. Es ist halt nur so, das ich schüchtern bin und gerne so lange abwarte, bis es am Ende darin endet, das ich dann echt zu lang gewartet hab. (Mein Ausdruck ist heute im Eimer - Deutschprüfung hat zu viel von mir abverlangt.) Ist ein Kuss nun in so einer Situation beim 2. Date angebracht, oder sollte man noch warten? Wenn ich erwähne darf - hab meinen Ex auch nach dem 2. geküsst.. da war ich mir aber auch unsicher gewesen & er hat dann die Initiative ergriffen.

Antwort
von Larissa11113, 44

Warte lieber bis zum richtigen  Moment 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten