Frage von lalelupsi, 45

2. Chance bei meinem ersten Freund oder ruhen lassen?

Hallo, ich benötige dringend eure Hilfe. Ich habe folgendes Problem : Vor 1 1/2 Monaten habe ich mit meinem ersten freund Schluss gemacht. Naja wir beide haben es in einem Gespräch eingeleitet und sind auch in Frieden auseinander gegangen. Grund : ich war noch nicht bereit für eine Beziehung, hatte meine Probleme meine Gefühle zu zeigen und er ist ständig gegen eine Wand bei mir gefahren. Ich wollte ihm meine Gefühle zeigen, so gerne aber konnte es einfach nicht (das Problem mit den Gefühlen zeigen habe ich im Allgemeinen, z.B auch bei meiner Schwester, Eltern Freunde etc. Aber ich habe in der Zeit an mir gearbeitet, wirklich. Ich habe versucht Menschen zu vertrauen und es läuft bislang ganz gut.) Nach unserer Trennung war es so, dass er mich immer noch angeschrieben hat, so als sei alles normal. Der einzige Unterschied ist nur, dass wir nicht mehr zusammen sind. Ich habe es paar Tage mitgemacht, weil er mir so wichtig ist, aber habe nach und nach einfach gemerkt, wie sehr es schmerzt, habe es ihm gesagt und eine Pause selbst eingeleitet, was sehr schwer war, denn er war einer der wichtigsten Personen in meinem leben. Ich habe ihm alles anvertrauen können, was normalerweise nicht der Fall war und ich hörte auch ihm sehr gerne zu... Im der pause habe ich an mir gearbeitet, nicht wegen ihm allein, sondern weil es mich so lange gestört hat. Und jetzt will ich es wieder versuchen. Wir haben in der pause von 1 1/2 nur wenige male geschrieben, und da habe ich ihn angeschrieben, weil ich nicht wollte dass er mir fremd wird, oder er hat mich als Reaktion darauf wahrscheinlich angeschrieben. Es ist ganz eigenartig. Beim schreiben ist er mal sehr kalt , oder andere male wieder total nett. Und in der schule ignoriert er mich, versucht mir aus dem weg zu gehen und fürchtet mir in die Augen zu schauen, aber da muss ich zugeben dass ich auch so handle. .. Dazu hat meine Schwester mir erzählt, dass er mich im Unterricht beobachtet, was ich paar mal auch erwischt habe. Aber ich verstehe das alles nicht mehr. Lohnt sich eine zweite Chance? Kann ich das Interesse, was er mal hatte, wieder entflammen? Dazu habe ich, als wir zusammen waren, an einem Weltall Bild gearbeitet, wovon er wusste. Er wusste auch dass es für ihn ist. Nun habe ich es fertig und will es ihm schenken weil er so begeistert von dem All ist und von einer Band, die das alles verkörpert. Es würde ihn garantiert gefallen, weil er Bilder liebt aber ich weiß nicht ob ich es machen soll. Bitte helft mir

Danke :)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von mrsjuliet033, 23

nach 1 1/2 monaten hast du dich vielleicht noch zu wenig verändert, als dass es nützen würde. 
du musst selbst einschätzen, ob du dir selbst und ihm diese schmerzen noch einmal antun möchtest. 
kann dir nur empfehlen, dass kommunikation am wichtigsten ist, auch wenn es komprommitierend sein sein, ansonsten könnten missverständnisse auftreten.  

Antwort
von AcerKunde, 45

In eineinhalb Monaten verändert man sich nicht, um es kurz zu machen: lass es besser bleiben .

Kommentar von lalelupsi ,

Ich weiß dass ich kein anderer Mensch geworden bin aber ich mache Fortschritte. Das meinte ich. 

Aber wenn wir das kurz ausblenden : was denst du: habe ich noch eine gewisse Chance bei ihm?

Kommentar von AcerKunde ,

Wenn er klug ist lässt er sich nicht nochmal auf dich ein, zumindest nicht innerhalb der nächsten 1-2 Jahre! Klingt hart , ist aber so. Es bringt nichts nach 2 Monaten wieder von vorne anzufangen .

Antwort
von hundkatzemaus12, 33

Lass es besser bleiben. Ich hab auch meinem ersten Freund nochmal eine change gegeben und es hat nicht funktioniert :(

Antwort
von FullOfHate, 35

Nach deiner aussage könnte ich daraus shliesen das du vllt autist bist( n8cjt schlimm gemeint, bin selbst einer)

Kommentar von lalelupsi ,

Wegen meinem etwas asozialen verhalten?  ^^ 

Ich weiß woran das liegt : ich hatte in meiner Kindheit / Vergangenheit traumatische Erlebnisse. Ich weiß man kann es in der kurzen Zeit nicht ändern aber ich habe ja auch schon davor an mir gearbeitet.  Mein erster erfolg war , dass ich mich einem zuerst fremden (ex) Menschen öffnen und diesen  vertrauen können. Ich versuche seit Monaten meinen Eltern zu zeigen wie sehr ich sie doch eigentlich liebe, aber es zu selten zeige. Ich unternehme mehr mit Freunden, vertraue denen auch mehr, erzähle Ihnen mehr und bin öfters in der Öffentlichkeit  (Partys Konzerte )ich hatte einfach zu der kennenlernphase(vor 6 Monaten ) mit meinem ex das Gefühl ich könnte alles schaffen.

Kommentar von FullOfHate ,

muss ja kein starkes autismuss sein..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community