Frage von Teamplayer17, 30

2. Bewerbungsgespräch als Industriekaufmann. Worauf nocheinmal vorbereiten?

Hi,

also ich bin zum 2. Bewerbungsgespräch eingeladen worden. Beworben habe ich mich als Industriekaufmann und nächste Woche wird dieses Gespräch stattfinden. In der E-Mail stand, dass ein Mitbewerber ebenfalls eingeladen ist und mich eine "versprochen kleine" Aufgabe erwarten wird.

Was hat es mit dieser Aufgabe auf sich? Worauf muss ich mich genau vorbereiten? Hatte jemand von euch schon so eine Situation miterlebt?

Danke im voraus :)!

Antwort
von Schuhu, 11

Ich kann mir vorstellen, dass ihr beide (beide Bewerber) eine Aufgabe bekommt, auf die ihr euch überhaupt nicht vorbereiten könnt. Dass ihr das Fachwissen habt um die Stelle auszufüllen, ist ja wohl schon klar.

Jetzt geht es wahrscheinlich darum, wer ist gewandter, wem fallen gute Lösung schnell ein, wer ist anpackender usw. Man wird mehr darauf achten, wie ihr das Ganze angeht als darauf, welches Ergebnis besser ausfällt. außerdem kann überprüft werden, wer besser ins Team passt. Das hat mit Qualifikation nichts zu tun, sondern damit ob "die Chemie stimmt".

Antwort
von Istriche, 8

Meist sind das Aufgaben, wie sie in Assassement Center vorkommen. Einen Brief schreiben, ein Telefongespräch simulieren etc.

Ich und 5 andere Mitbewerber mussten mal unter uns ausmachen, wer welche Wohnung in einer WG bekommen würde, weil die sehen wollten, ob wir uns nehmen, was wir wollen, oder ob wir um des Friedens Willen klein bei geben.

Vorbereiten ist also schlichtweg unmöglich. Da der Eignungstest ja schon hinfällig ist, wird so etwas vermutlich auch nicht mehr vorkommen. Bei solchen Aufgaben geht es mehr um die Persönlichkeit.

Was auch noch ein ganz netter Trick von manchen Unternehmen ist: Die bisherigen Auszubildenden manchmal alleine mit den Bewerbern im Raum lassen, um zu sehen, wie sich die Bewerber ohne das ganze drumherum verhalten. Und später werden die dann dazu befragt.

Antwort
von TheFreakz, 6

Ich hatte im Einzelhandel einmal ein "Kundengespräch". Der "Kunde" kam zu mir und ich sollte ihm ein neues Handy verkaufen.... allerdings sagte er zu mir, dass er ein iPhone hat und sein iCloud Speicher voll ist.. dann meinte ich, dass er sich auch neuen Speicher kaufen könnte, sonst würde ich im das Samsung S6 empfehlen (ich musste 5 Handy - Atrappen aufstellen bzw "präsentieren" und eines davon verkaufen) da man den Speicher erweitern kann und es ist quasi so wie sein iPhone 6.. nur mir Android.

Aber ich hab halt kein Handy verkauft, sondern ihm bei seinem Problem geholfen. Gefiel denen anscheinend nicht so gut. 😅

Und dann musste ich am Computer was eintippen. Also eine Excel Tabelle mit den Nummern des Handy's und den Preis aufsteigend sortieren.

Vielleicht musst Du ja telefonieren, etwas "bestellen", nachschauen wie viel von etwas noch da ist, Rechnen, etc?

Ich bin auch zuerst 2 Stufen durchlaufen, bevor ich ins "Assessment Center" kam.

Antwort
von noname68, 12

dabei geht es darum, aus zwei oder ggf. mehreren guten bewerbern den besten "herauszufischen".

vorbereiten kannst du dich so gut wie garnicht. aber du hast es wohl mit guten voraussetzungen, einer guten bewerbung und einem guten ersten gespräch so weit gebracht, das schaffen andere nicht.

überlege nochmal, was dir in der zwischenzeit und mit dem resultat aus dem ersten gespräch noch zur ausbildung oder zum unternehmen eingefallen ist, was du fragen könntest.

ansonsten bleib locker, lass keinen streß und keine hektik in diesen kleinen test einfließen und sei auf jeden fall optimistisch.

und falls es nicht klappen sollte, mit so guten voraussetzungen bekommst du irgendwann den gewünschten ausbildungsplatz. wenn dort nur ein platz zu vergeben ist, gibt es weder "silber- noch bronzemedaille".

Kommentar von Teamplayer17 ,

Ja. Es waren über 100 Bewerber und die nehmen nur einen.

Also ich hätte mich jetzt in Mathe noch ein wenig vorbereitet, wie zum Beispiel Prozentrechnung, etc. 

Mich verwundert es nur, dass kein Eignungstest am Anfang gemacht wurde, sondern das sofort mit der Einladung zum Bewerbungsgespräch angefangen wird.

Kommentar von Istriche ,

Eignungstests gibt es nur bei wirklich, wirklich großen Unternehmen, damit sie die vielen Bewerber im Vorfeld aussortieren können. 100 Bewerber zählen nicht wirklich als "viele".

Antwort
von SKiiLLEXxx, 20

Höchst wahrscheinlich musst du einen Einstellungstest machen, und evtl auch so ein Telefongespräch mit einem Kunden, Lieferanten oder ähnliches simulieren und vorspielen. :) Aber ein Einstellungstest kommt eig fast immer (Allgemeinwissen, Mathe, Wirtschaft, evtl Englisch usw..)

Viel Glück!

Kommentar von Teamplayer17 ,

Aber macht man Einstellungstest normalerweise nicht vor einem Bewerbungsgespräch? Ich hatte ja mittlerweile schon eins in dem Unternehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten