2 Basisjobs möglich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey lieber SaschaFragt fragt,

du solltest unbedigt bei deiner Krankenkasse nachfragen, ob du dann noch über deine Eltern kostenlos familienkrankenversichert bist!?!
Normal ist hier nur ein 450-Euro-Minijob erlaubt oder ein mtl. Einkommen bis max. 415 Euro!!!

Infos  als Übungsleiter im Sportverein, als Jugendleiter,
als Betreuer, als Mitarbeiter in öffentlichen Einrichtungen, oder Ähnliches ausgeübt

findest du in klicktipps.de unter Eigenes Gewerbe gründen unter dem Punkt 2:
www.klicktipps.de/gewerbe.php#abgr

wie z.B.:
Wird eine Tätigkeit bis zu 2.100 € pro Jahr (ab 1.1.2013 2.400 €/Jahr)
als Übungsleiter im Sportverein, als Jugendleiter,
als Betreuer, als Mitarbeiter in öffentlichen Einrichtungen, oder Ähnliches ausgeübt?


Nebentätigkeiten gemäß § 3 Nr. 26 Einkommensteuergesetz
(z. B. Trainer und Betreuer in Vereinen, Referenten für Volkshochschulen u. a.) sind bis zur o. g. Grenze steuerfrei.
Einzelheiten siehe R 3.26 LStR 2011
.

Solch eine Nebentätigkeit kann auch mit einem Minijob bis 450€ kombiniert werden.
Eine Kombination aus Hauptberuf, 450€-Minijob und Nebentätigkeit ist ebenfalls möglich.


Bitte unbedingt den bisher kostenlosen Krankenversicherungsschutz über die Familienversicherung der Eltern prüfen; nicht dass du deinen Mehrverdienst für deinen zukünftigen Krankenversich.schutz abdrücken mußt...

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist richtig! Diese (maximal!) 2.400 Euro darfst du steuer- und sozialversicherungsfrei als "Aufwandsentschädigung im Ehrenamt nach § 26 EStG" zu deinen 450 Euro dazuverdienen. Mit dem Kindergeld hat es nichts zu tun.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaschaFragt
20.09.2016, 10:07

Danke für die Antwort!

1

Der Job ist steuerfrei nach § 3 Nr. 26 EStG bis zu 2.400 € im Jahr. Du wirst da nicht angestellt, sondern du schreibst denen eine Honorarrechnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung