2 Autos angezündet- wie hoch ist die Strafe als Jugendlicher?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Autos anstecken ist nicht Sachbeschädigung, sondern Brandstiftung als Straftat. Bei Erwachsenen § 306 StGB ein Verbrechenstatbestand, der mit 1-10 Jahren bestraft wird.

Da kann auch bei einem 15jährigen schon ein Jugendarrest, oder Freizeitarrest verhängt werden. Bei einem vorbestraften Jugendlichen auch schon eine Jugendstrafe.

Da ein 15jähriger schon in der Lage ist das Unrecht seiner Tat zu erkennen und weis, dass er einen Wert zerstört, wird er den Schaden ersatzen müssen, wenn er mal Geld verdient.

Schulden aus Straftaten, können durch eine Privatinsolvenz nicht getilgt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brandstiftung und Sachbeschädigung. Mal abgesehen davon, dass Schadensersatzforderungen kommen werden, ist es hier ganz sicher nicht mehr mit Sozialstunden abgetan.

Entscheidend für das Strafmaß sind verschiedene Faktoren: Fahrlässigkeit oder Vorsatz, waren Menschen in Gefahr oder bestand die Gefahr, dass das Feuer auf Gebäude übergreift, usw. usw.

Genau so wichtig für eine Urteilsfindung sind Sozialprognose, das Gutachten der Jugendgerichtshilfe, das Verhalten vor Gericht, und weitere Faktoren.

Generell verstehen die Gerichte bei Brandstiftungen absolut keinen Spaß, dementsprechend hart fallen auch die Urteile aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Wenn du nicht zählen kannst, bleiben die geschädigten auf ihren Forderungen sitzen. Aber sie werden versuchen, ihr Geld mit allen Mitteln zu bekommen, wenn nötig auch per Gerichtsvollzieher. Und als Strafe man. Ich mir Sozialstunden vorstellen. Oder, wenn du das schon öfter gemacht hast, oder schon aufgefallen bist, ein kurzer Jugendarrest und Sozialstunden. Und du oder diene Eltern müssen den Schaden ersetzen, wenn die Autobesitzer euch anzeigen. Lass es besser ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginatilan
18.11.2015, 23:56

ide Eltern haften in diesem Fall nicht für ihre Kinder, warum sollen sie also den Schaden bezahlen?

. Wenn du nicht zählen kannst, bleiben die geschädigten auf ihren Forderungen sitzen.

da täuscht du dich aber, und zählen wird er schon können:-)


0
Kommentar von DerSchokokeks64
18.11.2015, 23:58

Meine ich doch. Entweder Privatinsolvenz, oder so lange zahlen, bis das Geld abbezahlt ist.

1

Das Autosanzünden wird als Brandstiftung gewertet und dementsprechend geahndet. Das kann auch für Jugendliche "haarig" werden. Sozialstunden sind da vermutlich nicht mehr drin.

Schlimmer dürfte jedoch die zivilrechtliche Seite sein. Der 15-jährige ist deliktfähig, die Aufsichtspflicht der Eltern nur noch rudimentär vorhanden. Und Autos sind teuer. Er muss also haften.

Eine Haftpflichtversicherung wird nicht zahlen, da der Schaden vorsätzlich verursacht wurde.

Sollte eine Kaskoversicherung für die Autos bestehen, wird diese zunächst eintreten, sich dann aber am Täter schadlos halten.

Eine Privatinsolvenz befreit auch nicht, da es sich um Verpflichtungen aus Straftaten handelt.

Im Endeffekt wird der 15-jährige mit den Schulden alleine dastehen, die ihn die nächsten 30 Jahre verfolgen werden (und in dieser Zeit wird die Summe - wenn nicht getilgt wird - immer höher). Ich möchte nicht in der Haut von ihm stecken, das selbstständige Leben mit einem Haufen Schulden beginnen, hartes Brot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird wohl unter schwere Sachbeschädigung fallen - und nein, das zahlt keine Versicherung. Je nachdem, ob der Schuldige vorher schon auffällig geworden ist, kann so etwas sehr teuer werden. Bei Erwachsenen zieht so etwas eine Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren oder eine Geldstrafe nach sich - bei Jugendlichen liegt im Ermessen des Gerichts, wie verfahren wird. 


Und noch was: Geldstrafen können auch per Ratenzahlung beglichen werden. Falls eine Geldstrafe nicht beglichen wird, sitzt man die entsprechende Anzahl an Tagen im Gefängnis. Da muss die geschädigte Seite aber auch gar nichts zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginatilan
18.11.2015, 23:59

im Jugendstrafrecht gibt es keine Geldstrafe sondern die Strafen die in meiner Antwort stehen

1
Kommentar von gri1su
19.11.2015, 06:23

Bei Erwachsenen zieht so etwas eine Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren oder eine Geldstrafe nach sich 

Wo hast du diese Weisheit denn her? 

§ 306

Brandstiftung


(1) Wer fremde


1.Gebäude oder Hütten,


2.Betriebsstätten oder technische Einrichtungen, namentlich Maschinen,
3.Warenlager oder -vorräte,
4.Kraftfahrzeuge, Schienen-, Luft- oder Wasserfahrzeuge,
5.Wälder, Heiden oder Moore oder
6.land-, ernährungs- oder forstwirtschaftliche Anlagen oder Erzeugnisse

in Brand setzt oder durch eine Brandlegung ganz oder teilweise zerstört, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.

Kommen Menschen dabei zu Schaden oder gar zum Tod, kann im Extremfall sogar bis zu lebenslange Haft verhängt werden

2

Hallo

im Jugendstrafrecht gibt es Sozialstunden und Jugendarrest

ich nehme stark an, dass keine Sozialstunden mehr angeordnet werden sondern gleich ein paar Wochen Jugendarrest

die Versicherung wird evtl den Schaden an den Versicherten bezahlen, sie holt sich das Geld aber wieder vom Jugendlichen zurück, dazu hat sie 30 Jahre Zeit

und nicht vergessen, wenn ein Fahrzeug brennt gibt es immer einen Flurschaden, und das teeren einer Straße, auch wenn es nur ein paar Meter wären, ist verdammt teuer

wenn man es selbee nicht zahlen kann da man nicht arbeitet

wie gesagt, die Versicherung kann 30 Jahre warten, bis dahin sind natürlich Zinsen zu zahlen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dinbo
19.11.2015, 00:13

Ich bin nicht vorbestraft und kein bisschen polizeilich aufgefallen. Ist es dennoch wahrscheinlich das Jugendarrest angeordet wird? Und wenn ja wie lange ungefähr?

0
Kommentar von Dinbo
19.11.2015, 00:32

Zählt gute Führung bei Jugendarrest auch und wenn ja um wieviele wochen könnte das die Dauer verkürzen falls man das so allgemein sagen kann?

0

Deine Frage wurde ja ausreichend von anderen beantwortet. Allerdings kann ich mir den Kommentar nicht verkneifen, dass ich mich wundere, wie man sich jetzt so in die Hose machen kann, nachdem man bewusst Eigentum anderer zerstört und diesen unendlichen Schaden zugeführt hat. Wer so handelt, kann nicht hoch genug bestraft werden! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dinbo
19.11.2015, 07:17

Sehr nett

0

Was möchtest Du wissen?