Frage von Letranger, 61

2 alkoholisierte Personen auf einem Fahrrad | bei Rot über eine Kreuzung | Unfall mit einem Auto verursacht | 3 Personen tot - Wie hoch fällt die Strafe ?

Folgendes Szenario,…

… zwei leicht alkoholisierte Personen, er 20 Jahre und sie 19 Jahre, teilen sich ein Fahrrad auf dem Weg von der Kneipe nach Hause.

Als sie bei Rot in einem Vorort von Münster in Nordreinwestfalen eine Kreuzung überqueren, übersehen sie ein Auto in dem ein Mann, seine Frau und die gemeinsam 7 jährige Tochter sitzen. Der Autofahrer versucht noch dem Fahrradfahrer auszuweichen, streift aber noch dessen Hinterrad, und baut daraufhin einen Unfall bei dem seine Frau und die Tochter sterben. Die Person auf dem Gepäckträger des Fahrradfahrers wurde ebenfalls schwer verletzt, und stirbt ebenfalls.

Neben den genannten Fakten stellt die Polizei bei der Rekonstruktion des Unfallhergangs fest, dass der Wagen sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten hat, und mit leicht erhöhter Geschwindigkeit (15 bis 25 km/h) unterwegs war.

Mich interessieren, wie hoch in Deutschland die zu erwartende Strafe ausfallen würde.

Antwort
von peterobm, 44

das wird der Richter unter Einbeziehung aller Fakten am Schluss der Verhandlung verkünden. Wobei der leichte Geschwindigkeitsverstoss das kleinste Übel ist.

Antwort
von Lkwfahrer1003, 24

Mit so wenig angaben kann man das sehr schlecht einschätzen .......Wie hoch war der Alkoholspiegel ? Kann der Rotlichtverstoß nachgewiesen werden ? Würden die 2 im PKW noch leben , wenn der PKW Fahrer die  Geschwindigkeit eingehalten hätte ?  Hatte oder Hat der Fahrradfahrer einen Führerschein ?

Antwort
von Deepdiver, 39

§ 222 StGB
Fahrlässige Tötung



Wer durch Fahrlässigkeit den Tod eines Menschen verursacht, wird
mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.



http://dejure.org/gesetze/StGB/222.html


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community