1und1 angeblich kostenpflichtige sms ins ausland geschickt was aber nicht stimmt was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich rate mal ins blaue:
du hast dein iphone neu eingerichtet. und als die abfrage kam, das imessage und facetime unter umständen kostenpflichtig ist, hast du auf ok geklickt statt auf abbrechen?
dann: herzlichen glückwunsch, die frage ist beantwortet.
hinweis: widerspruch gegen die rechnung einlegen ist in diesem fall sinnlos, da diese sms automatisch versendet wird. da hat 1&1 nichts mit am hut, die berechnung ist also korrekt und du musst zahlen. (in diesem szenario - ich rate ja nur)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andreaslpz
01.03.2016, 06:58

Ich denke genauso wird es sein.

0

Widerspruch einlegen und den Support von 1&1 kontaktieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XXXNameXXX
29.02.2016, 23:32

habe beim 1&1 support und beim apple support angerufen die konnten sich das nicht erklären naja muss ich halt nochmal anrufen

0
Kommentar von Leagius
29.02.2016, 23:34

1&1 muss dir dazu Auskunft geben können. Apple jedoch nicht da Apple nicht der Netzprovider ist. 1&1 kann dir theo. alle nötigen Informationen nennen - Nummer, Uhrzeit, Datum usw.

0
Kommentar von Andreaslpz
01.03.2016, 07:00

Das bringt alles nix. Ist völlig normal beim iPhone. Zur Registrierung von iMessage wird eine SMS nach Großbritannien geschickt. Die muss natürlich bezahlt werden. Letztlich ist Apple der Schuldige

0