Frage von apo535, 46

1.i7 4790k vs 2.i7 5820k vs 3.i7 6700?

so liebe community, ich bitte hier um eure hilfe. alles was ihr tun müsst ist folgendes. undzwar wäre es nett, wenn ihr das von mir vorgefertigte layout einfach mal eurer Meinung nach ausfüllen würdet

  1. (cpu 1,2 oder 3)
  2. wieso und bitte keine Kommentare, welche nicht meine frage beantworten danke im vorraus:D
Antwort
von manuelneuer1000, 30

Gaming Reihenfolge (vom Besten zum "Schlechtesten") i7 6700K, i7 4790k, i7 5820k
Zum Schneiden/bearbeiten/rendern : I7 5820k, i7 6700k, i7 4790k
Meine Empfehlung: Der i7 5820k Die Leistung in Gaming zu dem i7 6700k beträgt meist nur 1-3 fps, und beim Videos bearbeiten, einfach super.

Antwort
von Zuck3r, 46

6700? Warum nicht den K oder ist das nen Tippfehler?

Denn der 6700k wäre meine erste Wahl in dem Fall. Inverses Multithreading gegenüber dem 4790k, das hatten die haswells noch nicht. und deutlich bessere Single Thread performance als der 5820k, sowie den günstigeren sockel.

Der Sockel 2011-3 lohnt sich erst wirklich mit nem 5930k oder größer, da dieser mehr lanes zum anbinden von grafikkarten hat und damit double/triple/quad sli systeme effektiver laufen als mit einem Skylake oder haswell build :)

Wenn du kein interesse am übertakten hast, kannst du aber auch den 6700 nehmen, statt der K Version.

Antwort
von hypergerd, 11

Unter https://www.cpubenchmark.net/high_end_cpus.html

kann man sich die PassMark-Ergebnisse aller 3 ansehen:

der 5820k ist natürlich wegen seiner 12 logischen Kerne am schnellsten

; die beiden anderen mit 8 logischen Kernen unterscheiden sich kaum.

ABER das ist nur dann der Fall, wenn alle Bedingungen für die 12 Kerne ideal sind:

-mindestens Win7, wo das Hyperthreading erst richtig funktioniert

-BIOS alles optimal auf Rechenleistung optimiert

-Software, die auch alle 12 Kerne ausnutzt (y-Cruncher für mehrere Mrd. Stellen von Pi; Video-Konvertierung; große Bilder rendern...)

Für über 80% der Software am Markt, die kaum 2 Kerne nutzen (Office, JAVA-Anwendungen, Browser, viele Spiele)

sind alle 3 überdimensioniert, d.h. mehr als die Hälfte der Kerne hat nichts zu tun! Da wird der  4,4GHz Turbo-Speed der beiden 8 Kerner

https://de.wikipedia.org/wiki/Intel_Turbo_Boost )

am schnellsten sein (muss im BIOS aktiviert sein).

Viele Computerspiele brauchen meist eine gute Grafikkarte und kommen mit einem billigen i5 (nur 4 logische Kerne) aus.

Der 6700k hat den neuen SKYLAKE Befehlssatz und auch ihn gibt es bis 4,5 GHz Turbo-Boost 2. Er hat auch eine interne Grafikkarte

http://ark.intel.com/de/products/88195/Intel-Core-i7-6700K-Processor-8M-Cache-up...

die nur für superhochauflösende Ballerspiel-Grafiken nicht ausreicht. (ich habe keine superhochauflösende Ballerspiel-Grafik und brauchte nie eine extra Grafikkarte; bei mir hat noch nie was geruckelt)

Hinweis: mit zu wenig und oder langsamen RAM, langsamen Festplatten, falsch eingestellten BIOS, uneffektiver Software kann man alle 3 i7 richtig ausbremsen. Wenn die CPU zu weniger als 13% (entspricht etwa 1 Kern beim 8Kerner) ausgelastet ist, ist es egal, welchen der teuren CPUs Du eingebaut hast: sie bekommt zu wenig zu tun, weil sie ständig auf die anderen Komponenten warten muss!

Hier noch ein Vergleich, wo alle Kerne zu fast 99% ausgelastet sind:

http://www.numberworld.org/y-cruncher/benchmarks/charts/2.5b.html

Mit etwas mehr Taktfrequenz kann der 8Kerner 6700K den 12Kerner 5820K fast einholen.

Antwort
von Purtzt, 29

1. 5820k
2. 6700k
3. 4790k
Wobei bei 6700k und 4790k der Unterschied winzig ist, bei manchen Sachen ist der 4790k sogar besser..

Antwort
von Heydu2, 11

Das K bedeutet Übertakt fähig du könntest alle Cpus Übertakten den würden sie noch mehr Leistung bringen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community