Frage von Tirolerin75, 75

19-jähriger Lehrling - Alimente und Kostgeld?

Mein 19-jähriger Sohn steckt mitten in der Ausbildung, verdient Lehrlingsentschädigung und bekommt die Alimente seines Vaters seit seinem 18. Geburtstag auf sein eigenes Konto überwiesen. Er findet es ungerecht, wenn er einen Teil der Alimente als Beteiligung an Essen usw. abgeben "muss", was findet ihr???

Antwort
von Apfel2016, 47

Auf die Idee kam mein Bruder (18) nach seinem Geburtstag auch, also das es ja sein Geld ist und er damit machen kann was er will. Meine Mutter hat alles eingestellt von Essen für ihn kaufen und kochen bis zum Wäsche waschen, Internet ausgestellt etc. Der hat aber ganz schnell freiwillig Kostgeld abgegeben.

Ich finde das sollte auch so sein...er muss ja auch lernen was das alles so kostet. Auch Strom, Waschpulver, Miete, Telefon etc....Du kannst ihm das ja alles mal auflisten.

Antwort
von wilees, 44

Stelle Die Forderung, dass er umgehend für sich selbst einkauft und auch für sich kocht.

Antwort
von SPN4eva, 53

Kommt drauf an, wieviel es ist. Bei mehr als 100€ wäre das schon fair, denn als Taschengeld sind die Alimente nicht gedacht. Hotel Mama und ein halbes Vermögen (für das Alter) kann man nicht gleichzeitig haben.

Antwort
von Kreidler51, 39

Da er Geld verdient sollte er auch was zusteuern.

Antwort
von martinzuhause, 44

schlage ihm doch vor das er sich mal eine woche alleine versorgt. dann erkennt er vllt selber was es kostet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten