Frage von jstncrss, 59

18, Schülerin, kann ich zu meinem Freund ziehen?

Hallo. Ich bin 18 Jahre alt und besuche noch die 12. Klasse des Gymnasiums. Ich wohne zur Zeit noch zu Hause, würde das aber gerne ändern, in dem ich zu meinem Freund ziehe. Kann mir jemand weiterhelfen, wie das mit Kindergeld ist, oder mit dem Busfahrt-Geld, wenn ich einen neuen Wohnort habe? Sind meine Eltern verpflichtet mir was auszuzahlen? (Mein Freund verdient Recht gut, wird das verrechnet?)

Antwort
von zonkie, 23

Nur als Zwischenfrage .. hast du einfach mal mit deinen Eltern geredet?

Ich lese hier wirklich täglich "was steht mir zu" "was muss man mir zahlen" muss muss muss... ich finde das wirklich schrecklich.

Es wäre wenigstens Sinnvoll zu wissen wie es mit deinen Eltern steht. So einige Eltern mögen es wenn die Kinder mit ihnen reden und dann geht es nicht mehr ums müssen sondern was die Eltern für das Kind machen KÖNNEN.

Kommentar von jstncrss ,

Das Verhältnis ist nicht wirklich das Beste.. und auf jegliche Hilfe kann ich verzichten

Antwort
von lavre1, 45

solange du nicht selbst genug verdienst ist es nicht empfehlenswert, wenn es nicht ganz dringende umstände gibt.

Kommentar von jstncrss ,

Natürlich ist es nicht empfehlenswert. Machbar muss es ja dennoch sein.

Kommentar von lavre1 ,

ja, in der Medizin würde das heissen: gegen ärtztlichen rat...
klar ist es möglich, du wirst aber wahrscheinlich in die schulden abdriften und wenns mit deinem Freund nicht mehr läuft, musst du wieder zu Hause ankriechen, weil dir die Kohle fehlt.

Antwort
von NanuNana98, 9

Hallo,

dein Kindergeld würde dir zustehen, wenn du ausziehst. Sonst nichts.

Es ist richtig, dass deine Eltern dir bis zum Ende deiner Erstausbildung unterhaltspflichtig sind, dieser Unterhaltspflicht können Sie aber auch nach gehen, in dem Sie dir Wohnraum in ihrer Wohnung und Verpflegung zur Verfügung stellen. Ein Leben bei deinem Freund müssen Sie dir nicht finanzieren.

Rede aber einfach mit Ihnen, vielleicht unterstützen sie dich trotzdem ein wenig.

Ich selbst bin 17 und wohne mit meinen Freund zusammen. Als minderjährige ist das noch etwas schwieriger wegen den ganzen Erlaubnissen etc, aber mit meinen Eltern was eben alles abgestimmt.

Reden ist also das A&O.

Ich denke mit deinem Kindergeld, etwas Unterstützung deiner Eltern und vielleicht einem Minijob sollte das doch klappen.

LG und viel Glück

Nana

Kommentar von jstncrss ,

Danke! Ich denke eben auch, das das möglich ist. Am Wochenende gehe ich bereits bedienen und Zeitung austragen - die Frage ist nur noch ob man Wohngeld beantragen kann

Antwort
von Perrierle, 22

Keine Ahnung wie das in Deutschland ist, in der Schweiz sind die Eltern verpflichtet bis zum vollendeten 25. Lebensjahr oder bis zum Abschluss der ersten Ausbildung für die Kinder aufzukommen. 

Allerdings ist das so ziemlich die schlechteste Idee welche man mit 18 haben kann. Ich kann dir nur empfehlen deine Ausbildung abzuschliessen, etwas Geld zu sparen und dann neu zu entscheiden ob du mit deinem Partner zusammen ziehen willst. Wenn man so jung ist passiert sehr viel in 2-3 Jahren. 

Antwort
von Mojoi, 26

Nein, deine Eltern sind nicht verpflichtet, dir das Kindergeld auszuzahlen.

Kommentar von Lumpazi77 ,

Wie falsch ist das denn !! Die FS kann das Kindergeld mit 18 für sich selbst beim Amt beantragen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten