Frage von Rettungsboje12, 129

18, keine Wohnung, kein Geld & arbeitslos?

Hallo, lange Story kurz: Meine Mutter ist ausgezogen weil sie kein Bock mehr auf mich hat. Ich habe leider noch keine Ausbildung gefunden und selbst wenn würde das Geld ja auch nicht reichen für Wohnung + Verpflegung. Meine Frage also: Wer hilft mir jetzt? Hilft mir überhaupt wer? Wo muss ich mich melden wenn ich in Berlin wohne? Was steht mir zu? Danke im vor raus schon mal.

Antwort
von BellaBoo, 90

Du gehst morgen früh zum Jobcenter und erklärst deine Situation, die sollten in der Lage sein, dir Geld zur Verfügung zu stellen und dich dahin zu verweisen, wo man dir helfen kann.

Solange du keine abgeschlossene Ausbildung hast und unter 25 bist kann deine Mutter sich nicht so einfach aus der Affäre ziehen...wobei ich das nicht verstehe, was da vorgefallen ist. Entweder hast du wirklich Mist gemacht oder sie hat (entschuldige) ein Rad ab. Eure Beziehung ist jedenfalls nicht die beste.

Kommentar von Rettungsboje12 ,

Erstmal danke dir. Aber wo genau soll ich denn beim Jobcenter fragen? Ich kann ja schlecht da rein maschieren und an der Rezeption meine Geschichte erzählen.

Kommentar von BellaBoo ,

Entschuldige, aber ich war wegen Weihnachten nicht online...

Normalerweise meldest du dich da an der Information an, bekommst eine Nummer und wirst dann aufgerufen (zumindest ist das bei uns so). An der Info sagst du einfach, das deine Mutter ausgezogen ist und das du da eine Beratung brauchst... und dann solltest du zu einem Fallbetreuer kommen.

Andere Möglichkeit: jede Stadt hat eine Hilfsstelle für Kinder und Jugendliche. Da du ja grad 18 bist müssen die dir auch helfen oder dich zumindest an die richtige Stelle verweisen.

Dann gibt es noch Caritas und Diakonie, normalerweise helfen die auch, ich weiß aber nicht ob da jetzt jemand erreichbar ist.

Ausserdem kann in deinem Fall sogar das Jugendamt noch greifen, denn du zählst als "junger Erwachsener" (bis 27 Jahre) und finanzielle Hilfen werden zumindest bis 21 gewährt.Siehe hier : http://www.familien-wegweiser.de/wegweiser/stichwortverzeichnis,did=110502.html

Antwort
von Rettungsboje12, 58

Erstmal danke an euch. Meine Mutter ist Frührentnerin und kann oder will nicht mehr für mich Sorgen. Unsere Beziehung ist schon ewig "kaputt". Aber wo genau soll ich denn beim Jobcenter fragen? Ich kann ja schlecht da rein maschieren und an der Rezeption meine Geschichte erzählen.

Antwort
von pipom, 72

Ausbildung suchen

Antwort
von antonczerwinski, 68

Auch wenn Deine Mutter ausgezogen ist, muss sie weiter für Dich sorgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten