18 Jahre alt, Schüler in Beruflichem Gymnasium, welche Förderungen gibt es für den Umzug in eine eigene Wohnung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wende Dich ans Jugendamt.

Unter Umständen wird Dir eine Wohnung vom Jobcenter bezahlt.

Google mal nach "schwerwiegende Gründe für Auszug U 25"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dich Deine Eltern zu Hause rausgeworfen haben, bedeutet das noch nicht, dass sie nicht weiterhin unterhaltspflichtig für Dich sind.

Das bedeutet, dass sie weiterhin verpflichtet sind, Dir Wohnraum, Nahrung und Kleidung in angemessenem Umfang zur Verfügung zu stellen. Wie sie das machen, bleibt letztendlich ihnen überlassen, aber mit einem Rausschmiss können sie sich davon nicht befreien!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tja, deine eltern sind nunmal unterhaltspflichtig und nicht vater staat. also wirst du dich wohl mit deinen eltern arangieren müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoldenSudokis
28.01.2016, 10:32

Das läuft mit denen leider nicht. Sie fordern eine enorme Geldmenge von mir, damit ich dort weiterhin wohnen darf. Seit einem guten halben Jahr erkundige ich mich bereits nach Möglichkeiten, Arbeit zu finden, aber es gibt hier einfach nichts, wo ich eine Chance habe, weil ich teilweise  bis um 17 Uhr in der Schule sein muss.


Hatte auch an etwas gedacht, wo ich abends erst antreten muss, solche Angebote sind hier zur Zeit jedoch nicht vorhanden.

Eltern kann ich absolut ausschließen.

0

Da Du ja noch in der schulischen Ausbildung bist, sind Deine Eltern unterhaltspflichtig, egal ob sie Dich rausgeworfen haben oder nicht, müssen sie für Dich aufkommen.

Du kannst Schülerbafög beantragen, die treten dann erstmal in Vorleistung

https://www.verbraucherzentrale.de/Unterhalt-Was-Eltern-zahlen-muessen

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/vorausleistung.php

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/schueler-bafoeg.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?