Frage von Needhelp3, 111

18 jähriger Schüler Unfall während Schulzeit?

Hallo. Ich hab mal gehört, dass wenn ein 18 jähriger Schüler mit einem Führerschein während der Schulzeit (z. B. Auf der Fahrt zu einem Exkursionskurs) einen Unfall baut, die Versicherung oder so dafür nicht haftet. Ich bin mir nicht sicher ob es die Versicherung war oder etwas anderes. Wie sieht da die Rechtslage aus? Danke im voraus

Antwort
von schleudermaxe, 15

Es ist bestimmt die "Versicherung der Schule" gemeint, die bei solchen eigenmächtigen Fahrten außenvorbleibt.

Antwort
von Nomex64, 24

Die Fragestellung ist relativ unklar. Es gibt mehre Versicherungen und Haftungsfragen die hier eine Rolle spielen können.

War die Fahrt angeordnet? War es eine Fahrt im Rahmen des Unterrichts oder war der Unterricht an den Ort verlegt? Geht es um Fahrzeugschaden oder um Personenschaden?

Grundsätzlich sollte ein Schüler im Rahmen des Unterrichts kein Fahrzeug bewegen.

Antwort
von Heltah93, 30

Bei einem Unfall den du erleidet mit einer daraus resultierenden Invalidität würde eine private Unfallversicherung auch leisten. Auf dem Markt sind so gut wie alle privaten Unfallversicherungen mit einer Deckung von 24h weltweit. Der Rest wären z. b. Unfallversicherungen die nur in der Freizeit greifen und dadurch einen Gegenpart zur gesetzlichen Unfallversicherung bieten.

Antwort
von Gaskutscher, 70

Welche Versicherung?

Was für ein Unfallszenario?

Ein paar zusätzliche Informationen wären schon notwendig.

HP für den PKW greift immer (zahlt den Schaden des Unfallgegners) wenn man selbst der Unfallverursacher ist.

Evtl. wird eine andere Versicherung angesprochen, beispielsweise eine Schülerzusatzversicherung?

Antwort
von Apolon, 48

Wenn du mit einem Auto einen Schaden verursacht, muss dies die Kfz-Haftpflichtversicherung des Fahrzeugs zahlen.

Antwort
von Novos, 38

Die Kfz- Versicherung muss vertragsgemäß bezahlen.

Antwort
von GreenDayFan97, 45

Kann ich mir nicht vorstellen. Das Auto ist immer und überall versichert, solange es verkehrssicher ist.

Antwort
von DerTroll, 43

Wenn es eine schulische Sache war, zu der du hinwolltest und du auf dem direkten (kürzesten zumutbaren) Weg warst, greift selbstverständlich die Unfallversicherung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community