Frage von any23, 53

18 j. Ausbildung nach 17 Monaten abgebrochen, kein Unterhaltsanspruch, keine Einkünfte. Steht mir was von dem Jobcenter zu?

Antwort
von 1Beamy1, 36

Wahrscheinlich eine Sperre und dann Harz 4. Sonnst mal beim Jugend, Sozial, oder Grundsicherungsamt nachfragen.

Kommentar von any23 ,

Ich bin noch Schulpflichtig bis zum Sommer und da ich die Ausbildung erst nach 17 Monaten beendet habe, sind meine Eltern nicht mehr unterhaltspflichtig 

Kommentar von 1Beamy1 ,

Ausziehen kannst du Xen, da wurden die Gesetze angepasst. Damit sind deine Eltern (Mutter) wieder im Boot.

2013 entschied beispielsweise das OLG Celle in einem Fall, dass Eltern ihren Kindern den Unterhalt für eine Begabungsangemessene Ausbildung schulden. Weder der Abbruch einer Erstausbildung noch die Geburt eines
Kindes und eine sich anschließende dreijährige
Kinderbetreuungs(„aus“)zeit stellen Pflichtverletzungen des Kindes dar, die den Unterhaltsanspruch entfallen lassen.

Antwort
von ShishaGut, 33

Du bekommst eine Sperre von 2-3 Monaten bei dem Jobcenter. Sperren entstehen, wenn die Ausbildung abgebrochen wurde oder fristlos gekündigt wurdest.

endet ein Vertrag, darf normal ohne umstände die Berichtigung zugestellt werden.

Kommentar von any23 ,

ich habe einen Aufhebungsvertrag unterschrieben, weil ich es nicht meh ausgehalten habe. Ich bin noch Schulpflichtig bis zum Sommer.

Antwort
von Gerneso, 33

Du hast Dich ja selbst in die Bedürftigkeit gebracht und bist unter 25 und ohne abgeschlossene Ausbildung. Die Agentur für Arbeit wird Dich aber bei der Suche nach einem neuen Ausbildungsplatz betreuen und beraten.

Wenn Du Geld brauchst, such Dir halt einen Mini-Job. Zeit hast Du ja genug, wenn Du nicht arbeitest / in Ausbildung bist.

Kommentar von any23 ,

Bin noch Schulpflichtig und ja, das habe ich auch vor, nur wollte ich wissen ...ob mir nicht doch irgendetwas zusteht.

Antwort
von beangato, 32

Da Dir kein ALG 1 zusteht, kannst Du evt. vermindertes ALG II beantragen (wenn Du nicht mehr zu Hause wohnst).

Wieso hast Du keinen Unterhaltsanspruch?

Kommentar von any23 ,

Bin noch Schulpflichtig bis zum Sommer und wohne noch zu Hause bei meiner Mutter....möchte aber gerne ausziehen, da das Verhältnis immer schlechter wird. Keinen Anspruch deshalb, weil die Lehre nach 17 Monaten abgerochen wurde. Meint das Jugendamt und der Vater , der sich kundig gemacht hat.

Kommentar von beangato ,

Da Du noch keine Erstausbildung abgeschlossen hast, steht Dir sehr wohl noch Unterhalt zu - und zwar von beiden Elternteilen. und bis zu Ende der Erstausbildung - wenn Du in Ausbildung bist.

www.kanzlei-hasselbach.de/2012/kindesunterhalt-fuer-volljaehrige

Da Du im Moment keine machst und Du, da zu Hause wohnst, auch keinen ALG-II-Anspruch hast, musst Dir wohl einen Nebemjob suchen und gleichzeitig eine neue Ausbildung.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt, 19

Hast du denn eine betriebliche Ausbildung gemacht,also eine Azubi Vergütung bekommen,von der auch Beiträge in die Arbeitslosenversicherung abgeführt worden ?

Was hat deine Mutter den für dein Brutto und Nettoeinkommen ?

Was zahlt ihr für die Warmmiete ?

Bist du bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter als Ausbildung suchend gemeldet ?

Antwort
von Joergi666, 37

das musst du schon weiter ausführen- warum gibt es keinen Unterhaltsanspruch?

Kommentar von any23 ,

Weil ich den Abruch nach 17 Monaten gemacht habe ...mein mein Vater und das Jugendamt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten