Frage von AzirTesfaye, 142

Was passiert, wenn man 17 Jahre alt ist und 3 anzeigen hat?

Was passiert wenn man mit 17 Jahren - 3 anzeigen hat wegen 2 mal Diebstahl und einmal Warenbetrug ? Und zu den Vorladungen nicht gegangen ist ?

(Frage für jemand anderen)

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 49

Gründe, die zu einer Einstellung nach § 45 JGG hätten führen können, wurden (da keiner Vorladung nachgekommen wurde) nicht erkannt oder dargelegt, daher dürfte der Staatsanwalt denjenigen ohne weitere Verehmungsversuche  anklagen. 

Antwort
von peterobm, 62

polizeiliche Vorladung: muss man nicht unbedingt Folge leisten; die Konsequenzen werden folgen

Antwort
von TheAllisons, 59

Da wird die Polizei mal vor deiner Haustür stehen und dich zwangsweise vorführen

Kommentar von augsburgchris ,

Wie kommst du denn darauf? bei einer polizeilichen Vorladung?

Antwort
von md2208, 59

Dann kommt man in die JVA und muss seine Zeit absitzen. Mit VIEL VIEL Glück gibt es Bewährung, aber da dieses Subjekt anscheinend nichts aus deinen Fehlern lernt, wird wohl eine härtere Strafe ausfallen.

Kommentar von augsburgchris ,

Wo hast du denn diesen Quatsch her? Wir reden von einem 17-jährigen.

 

Kommentar von md2208 ,

Das ist kein Quatsch sondern Allgemeinbildung. Schließlich ist man ab 14 Strafmündig und kann somit in die JVA kommen.

Hier noch ein paar Infos über diesen "Quatscht": http://neuneinhalb.wdr.de/lexikon/J/jugendstrafrecht.php5

Kommentar von augsburgchris ,

Dann würde ich an deiner Stelle den verlinken Artikel mal lesen...

Sozialstunden ja. Wochenendarrest, eher nicht. Dauerarrest gleich 3 mal nicht. Der Fragesteller (bzw. dessen Freund) hat kein Verbrechen begangen, sondern lediglich eine Straftat.

Kommentar von md2208 ,

Zitat: Ein Jugendlicher, der zum ersten Mal beim Fahrraddiebstahl erwischt wird, wird milder bestraft als jemand der schon fünf oder zehn Fahrräder geknackt hat.

Vorallem geht es darum, dass dieser Typ schon 3 Anzeigen hat. Ein normaler Richter wird bemerken, dass dieser Mensch ein notorischer Dieb ist und ein dementsprechendes Urteil sprechen. Wie bereits erwähnt, ist eine Gefängnisstrafe durchaus denkbar, legal und wird auch vollzogen, wenn der Richter es anordnet.

Kommentar von augsburgchris ,

Du scheinst in Jugendstrafrecht nicht besonders gut aufgepasst zu haben. Klar wird einer der mehrere Taten begeht härter bestraft als einer der es das erst mal macht. Dennoch Dauerarrest also Gefängnisstrafe im Jugendstrafrecht gibt es erst bei Verbrechen und nicht bei geringfügigen Straftaten. Mit mehr als ein paar Sozialstunden im Mittleren 2stelligen Bereich wird der Fragesteller hier nicht zu rechenen haben. Für eine Ermahnung ist es freilich zu viel. Aber man sollte trotzdem die Kirche im Dorf lassen.

Kommentar von md2208 ,

Anstatt mich in jedem Beitrag des Nichtlesens und des Nichtaufpassens zu bezichtigen, versuche ich es wieder mit Quellen:

Die Voraussetzungen eines Bagatelldelikts (also deiner geringfügigen Straftat) liegt nicht mehr vor wenn:

  • der Sachwert - auch bei mehreren Beutestücken - den Wert von insgesamt 50 Euro überschreitet

Wir beide wissen nicht, um welche genaue Summe es sich handelt, deshalb sollte man durchaus offen dafür sein, was alles passieren könnte!

Antwort
von Soeber, 36

Dann kann die Polizei mit oder ohne Ankündigung zu Dir nach Hause fahren und Du kommst dann erst mal im Jugend Knast. Also würde ich nicht vor meinen Problemen abhauen sondern meine Taten wieder gerade biegen, eben weil dann noch mehr Ärger auf Dich zukommen wird.

Gruß

Antwort
von Mignon2, 58

Weder Polizei noch Staatsanwalt noch Gericht lassen sich lange auf der Nase herumtanzen. Irgendwann wirst du abgeholt. Du hast übrigens eine tolle kriminelle Karriere vor dir, wenn du schon mit 17 dreimal straffällig geworden bist.

Hast du schon mal an deine Opfer gedacht?? Wie würdest DU dich fühlen, wenn DU bestohlen und betrogen wirst? Fändest DU das richtig und fair oder würdest DU dir dann vom Staat wünschen, dass der Täter bestraft werden muss?

Antwort
von BatmanZer, 42

Das hat auf jeden Fall Konsequenzen, im schlimmsten Fall Knast!

Und wenn du dich nicht bald besserst, wird dein Leben so gut wie vorbei sein. Wenn du einmal im Knast warst hast du so gut wie keine Chance mehr, keinen (oder nur sehr schlecht bezahlten) Job und keine Familie.
Niemand wird dich oder deine Meinung mehr respektieren und akzeptieren.

Folglich wirst du ein trauriges Leben führen oder weiter stehlen und dann dein leben lang einsitzen.

Antwort
von augsburgchris, 47

Polizeiliche Vorladung oder gerichtliche/staatsanwaltliche?

Kommentar von AzirTesfaye ,

Polizei Vorladung

Kommentar von augsburgchris ,

Zur Polizeilichen Vorladung muss man nicht erscheinen. das ist kein Vergehen.

Wenn Post vom Staatsanwalt kommt musst du hin, ansonsten grün-weisses Taxi. Da du bereits auffällig warst, wird es der Staatsanwalt sicher nicht auf sich beruhen lassen, sondern es wird zu einer Verhandlung kommen. Rechne im besten Fall mit Sozialstunden. Der Richter wird dir dann sagen was du zu erwarten hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community