Frage von Januar07, 116

17-jähriger Flüchtling schlägt sich allein bis Deutschland durch. Warum richtetet er dann ein Blutbad an?

Ihr habt es ja alle selbst gehört oder gelesen, was am Abend in Würzburg passiert ist.

Ich frage mich, was ist in diesem jungen Menschen vorgegangen, daß er diesen Blutrausch bekommen konnte.

Aus der Entfernung betrachtet könnte ich mir eher vorstellen, daß jemand froh sein müßte, es ohne Begleitung von Afghanistan bis hierher geschafft zu haben und dieses Gelingen ausgiebig zu genießen.

Was glaubt Ihr, was im Kopf dieses Menschen passiert sein könnte?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lennister, 16

Nun, der Täter war seit 2 Jahren in Deutschland. Am Anfang war er sicher froh, hier zu sein. Mit der Zeit hat sich das anscheinend geändert.

Was genau zu dieser Tat geführt hat, wissen wir momentan nicht. Das wird sich wahrscheinlich im Laufe der Ermittlungen zeigen.

Ich persönlich finde aber folgenden Artikel interessant: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-07/attentaeter-amok-terror-at...

Kommentar von Lennister ,

Danke für die Auszeichnung. 

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 28

Er wurde indoktriniert & entsprechend hat sich das jetzt geäußert. 

Ich finde es nur ganz schlimm, dass solche Sachen überhaupt passieren können & zeigen, wie gefährlich die "Multikulti"-Geschichte für Deutschland & die Gesellschaft hier durchaus sein kann... aber eben nicht gehandelt wird. Frau Merkel macht ein betroffenes Gesicht & stammelt etwas von Toleranz und Leid, ehe der ganze Schlendrian hinterher wieder einkehrt.

Ich fühle mich zwar weiterhin sicher auch wenn WÜ 'ne Ecke ist, in der ich immer wieder bin (aber nicht Zug fahre).. aber trotzdem, es muss einfach nicht sein!

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Ich empfehle Heinz Buschkowskys Buch "Neukölln ist überall". Ein sehr fair und ehrlich geschriebenes Buch. An einer Stelle wie peinlich die hohen Herrschaften bei einem Treffen im Schloss Bellevue ! auf einen Aprilscherz hereinfielen. Als gewisser Kenner Berliner Verhältnisse kann ich nur voll zustimmen. Es war bislang aber nur die Overtüre zur Volksoper.

Kommentar von rotesand ,

Das Buch habe ich sogar!

Antwort
von Sonnenstern811, 59

Er dürfte von Hasspredigern bearbeitet worden sein, genauso wie der Nizza Attentäter. Kennst du denn nicht die Aufforderunge von diesen Mördern, wonach alle "Ungläubigen" zu töten sind und der Lohn bei Allah winkt?

Warum wurde denn in den Nachrichten von dem Nizza Mörder immer als Franzosen gesprochen? Volksverdummung? Der Kerl war Tunesier mit Aufenthaltserlaubnis für Frankreich.

Voller Entsetzen hab ich gesehen, dass schon Kinder in Comics auf eine Märtyrerrolle vorbereitet werden.

Zudem soll er ja auch noch hier bei einer Gastfamilie gelebt haben. Ein echt herzlicher Dank für unsere freundliche Aufnahme. Die ist nun leider beendet.

Aber er ist mit Sicherheit nicht der letzte Attentäter, auch nicht in Deutschland.



Antwort
von Hardy3, 21

Vielleicht war nur die Enttäuschung  Auslöser für die Tat, die Konfrontation mit der Realität. Was denen von Schleusern so alles versprochen wird... und viele Flüchtlinge genieren sich auch, die Wahrheit nach zu Hause zu berichten, stattdessen flunkern sie, wie toll es ihnen hier geht und vermitteln denen zu Hause ein völlig falsches Bild. 

Das Phänomen gab es auch bei den großen Auswandererströmen nach Amerika im 19. Jahrhundert: Sie schrieben in ihren Briefen von den tollsten Dingen, schlugen sich aber in Wirklichkeit nur irgendwie durch; viele derer, die ihnen folgten, landeten im Elend.

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Herrschaftszeiten nochmal. Da hast du sicher recht mit den Aus- und Einwanderern, aber haben die nun deshalb etwa Menschen umgebracht? Wenn, dann wohl angreifende Indianer. Aber das war Selbstverteidigung. Es ist ganz allein diese verdammte Bearbeitung persönlich und im Netz durch die Mörderbande.

Deutsche Flüchtlinge 1944/45 haben überwiegend genau so schlimme Dinge erlebt, wenn nicht teilweise noch schlimmer, aber ist da was bekannt, dass sie deshalb Menschen ermorden wollten?

Sicher, denen hat keiner das Paradies versprochen. Die waren wirklich froh, der Roten Armee erstmal entkommen zu sein und ihr Leben gerettet zu haben.

Von den wenigen der Naziverfolgten, die im Ausland Schutz fanden, ist derartiges auch nicht bekannt.

Der Attentäter hier war sogar bei Pflegeeltern untergebracht. Dürfte es also nicht gar so schlecht gehabt haben. Leider haben viele dieser Menschen völlig andere Erwartungen und vor allem Ansichten vom Leben.

Den von der Merkeln vor Jahren schon erfundenen Begriff der "deutschen Leitkultur" sehen sie angeblich als Beleidigung und Bevormundung an. Deutsche Stellen wie das Rote Kreuz unterstützen sie obendrein noch darin. Ja, sollen nun hier vielleicht gewisse Gebräuche aus deren Heimat, die ohnehin schon mancherorts existieren, generell Einzug halten. 14jährige "Ehefrauen" braucht unser Land nicht.

Jetzt muss ich immer öfter an den Spruch des ollen Kaiser Wilhelm II. denken, der das Land herrlichen Zeiten entgegen führen wollte.

Antwort
von Silmoo, 28

Langsam entpuppen sich die sogenannten Gotteskrieger möchte man meinen.

Ist schon schlimm , was alles noch passieren kann.

Antwort
von Neutralis, 70

Vill. Die Familie verloren etc. Dann entstehen halt Psychische Störungen

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Ach, der arme Kerl. Und deshalb bringt man Menschen in einem Land um, wo ihm geholfen wird? Dann hätten im Krieg in Deutschland aber viele Jugendliche zu Mördern werden müssen. Nein, Allahs Lohn winkte und Hassprediger haben es mal wieder geschafft.

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Nach Auskunft einer ins gesamte Geschehen involvierten Jugendpsychiaterin sind so gut wie alle hier angekommenen Jugendlichen Traumatisiert. Ob es dieser nun wahrscheinlich aus Pakistan stammende auch war, weiß man nicht.

Ich glaube, unser Minister Altmaier war es, der sagte, die Opfer sollten sich aber klar machen, dass nicht alle Asylbewerber so sind. Hat ja sicher auch keiner vermutet.

Aber das würde mich bestimmt sehr interessieren, wenn ich mit ein paar tiefen Scheiteln im Gesicht im künstlichen Koma liege,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten