Frage von ErSieEsDash, 31

160Watt Lautsprecher an 170Watt/Kanal Receiver möglich?

Passt das so, oder könnte der Lautsprecher in irgendeiner weise Schaden nehmen?

Antwort
von Parhalia, 30

Das passt ganz gut zusammen, wenn auch die jeweiligen Leistungsangaben ( Sinus / Sinus oder RMS / RMS ) von Receiver und Lautsprechern nebst Angaben der Nenn-Scheinimpedanz ( Ohm pro Lautsprecher / Verstärkerkanal ) passen.

Wenn die Nennbelastbarkeit des Lautsprechers ein wenig niedriger als die Nennleistung des Verstärkers ist, so höhrst Du hier eine Überlastung ( Übersteuerung " meist etwas deutlicher, als wenn der Verstärker an der Grenze der Überlastung arbeitet und ins sogenannte "Clipping" gerät. 

Ich sehe nach o.g. Kriterien also kein Problem in der beschriebenen Kombination, wenn die genormten Nennwerte derart nah beieinander liegen. Unglücklich wäre es nur, wenn bei einer HiFi - Komponente mit Sinus oder RMS ermittelt wurde, und bei der anderen Komponente "Phantasiewerte" wie Musik- / Maximal- / oder gar P.M.P.O. - Angaben gegeben sind. Denn diese Angaben entbehren jeglicher genormten Vergleichbarkeit.

Kommentar von ErSieEsDash ,

Könntest Du mir sagen ob die beiden zusammenpassen?

http://www.amazon.de/Onkyo-TX-NR646-2-Kanal-Netzwerk-AV-Receiver-DTS/dp/B00XLJ5O...

(Auf der amerikanischen Amazonseite stand 170W..)

teufel.de/heimkino/consono-35-mk3-5.1-set-p13800.html


Bin mir jetzt auch nichtmehr so sicher ob die 160 Watt bei den Lautsprechern stimmen..

Kommentar von Parhalia ,

Schaue und vergleiche jeweils anhand der gegebenen Technikdetails von Receiver und Lautsprechern.

Wenn beim Verstärker eine Leistungsangabe von z.B. 150 Watt RMS oder Sinus pro Kanal an 8 Ohm genannt wird, so sollte neben der genannten Impedanz der Lautsprecher auch die Leistungsangabe in RMS ODER Sinus gleichlautend zum Verstärker angegeben sein. 

Immer gleichlautende Leistungsangaben halt. Sinus / Sinus oder RMS / RMS. Dann machen ( prozentual ) ein paar Watt Leistungsunterschied nichts aus.

Aber 150 Watt "Musikleistung" entsprechen natürlich in keinster Weise 150 Watt Sinus oder RMS. "Musikleistung", MAX. oder P.M.P.O liegen als reine Werbeargumente ( Impulsleistung ) meist um den Faktor 2-3 über der realen Dauerbelastbarkeit nach Messstandards wie Sinus oder RMS.

Antwort
von MrRayman, 31

Ja, müsste gehen. Nur bei Maximaler Lautstärke etwas auf die Boxen aufpassen. Vielleicht nicht den ganzen Abend auf höchster Lautstärke spielen lassen. Eigentlich ist diese Kombination an Leistung perfekt.

Kommentar von ErSieEsDash ,

Super, danke für die Antwort! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community