Frage von xTBBTGirlx, 95

16 Stündige Bus fahrt Angst vor Schwindel?

Hallo zusammen, gehe in wenigen Tagen ins Ausland mit meiner Klasse und fahren 16 Stunden Bus. Ich habe echt verdammte Angst vorm Bus fahren da mir echt leicht übel wird. Nehme vor der Reise natürlich Medikamente gegen Reiseübelkeit habe aber Angst das die nicht wirken. Habe auch bedenken das während der Reise ich mich übergeben muss und mir echt übel wird, das ich es vill. Nicht einmal zum Ziel heil ankommen werde. Was soll ich nur tun? Will doch auch die Fahrt mehr oder weniger geniessen können. Nur wenn ich schon daran denke wird mir schlecht und bekomme gleich so ein kotzgefühl...bitte helft mir...brauche unbedingt nützlich Tipps für die Reise...

Antwort
von Realisti, 56

Setze dich nicht gerade unbedingt auf einen Radkasten. Dann versuche an frische Luft zu kommen. Kann man ein Fenster öffnen? Nein, dann setze dich in die Nähe der Tür.

Vermeide es im Bus zu lesen oder auf kleine Bildschirme zu gucken. Der weite Blick in die Landschaft oder schlafen ist besser. Auch wenn es uncool ist. Gleich vorne, rechte Reihe ist fast wie auf dem Beifahrersitz im Auto. Versuche den mal.

Antwort
von Ceres52, 42

Auf jeden Fall Reisetabletten holen. Die enthalten Dimenhydrinat.
Wenn man im Bus sitzt, bewegt man sich zwar Vorwärts, das Gehirn spürt die eigentliche Bewegung aber nicht. Schaut man nun seitlich zum Fenster hinaus und alles bewegt sich, verwirrt dieser Widerspruch das Gehrin und der Körper schüttet Histamin aus, welches dann an bestimmten Nerven andockt und einen Effekt auslöst. Vielen Menschen wird dann schwindlig und übel bis zum Erbrechen.
Dieses Dimenhydrinat dringt jetzt zu den Nerven vor, an denen dieser Effekt ausgelöst wird und blockiert die Rezeptoren an diesen Nerven, damit das Histamin nicht andocken kann. So verhindert es diesen Schwindel und die Übelkeit, die das Histamin sonst verursacht hätte. Deshalb ist es wichtig, diese Tabletten 30 min vor Reisebeginn zu nehmen, denn wenn Histamin mal angedockt hat und schon eine Wirkung ausgelöst hat, braucht das Dimenhydrinat später länger um die Symptome wieder zu lindern. Verhindern ist einfacher.

Antwort
von IhrSuchtHilfe, 60

Wenn dir übel wird musst du in Fahrtrichtung aus dem Fenster schauen, da einem schlecht wird, wenn man zum Beispiel ein Buch fokussiert... d.h. der Körper merkt, dass er sich bewegt und deine Augen  sagen etwas anders. Also such dir am besten ein Festerplatz!

Antwort
von DGsuchRat, 52

Also, Tabletten gegen Reisekrankheit nehmen.

Falls die nicht wirken kannst du einige Stunden nach der Einnahme ja Aspirin schlucken. Hilft auch gegen Schwindel.

Kommentar von Ceres52 ,

Das Aspirin gegen Schwindel helfen soll, ist mir nicht bekannt. Könntest du das mal erläutern?

Kommentar von DGsuchRat ,

Was gegen Kopfschmerzen hilft, hilft auch gegen Übelkeit. Wirkt alles auf die Nerven, sozusagen. Zumindest hilft es bei mir.

Antwort
von Whimbrel, 51

Mit nüchternen Magen fahren und appetitshemmende Medikamente nehmen,

Kommentar von DGsuchRat ,

Würde ich nicht empfehlen! Hunger MUSS gestillt werden. Leichte Kost, nix mit fettigen Chips zum Beispiel

Kommentar von Whimbrel ,

Habe ich auf jeden Fall auf einer ca. 16 Std. Fahrt gemacht. Hab mir, als ich angekommen bin, 5 Pizzen bestellt :D

Kommentar von ASRvw ,

Moin.

Ja. Leichte kost. Am Besten leicht verdauliches Obst. Und trinken nicht vergessen. Am Besten stilles Wasser. Nix mit CO2.

Ansonsten empfiehlt sich neben den Reisetabletten, zum Beispiel Reisegold, ein Magensäure bindendes Medikament wie Talcid - Ein Mal alle 6-8 Stunden.

Idealerweise vorderster Sitz. So hast Du neben der Sicht nach außen auch freie Sicht nach vorn und mehr ein Gefühl wie als Beifahrer im Auto als wie auf einer Busfahrt.

Steck Dir aber trotzdem zu Sicherheit ein paar Kotztüten ein, damit Du sie Griffbereit hast und Deinen Würfelhusten nicht gleich im ganzen Bus verteilst.

ASRvw de André

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community