4 Antworten

Naja Hauptsache ein Acer Predator (mit extrem schlechtem TN Panel) und dafür den billigsten DDR4 RAM den man finden konnte, die günstigste Festplatte, ein Nonamegehäuse für fast 70€ (für 70€ sollte man doch ein anständiges bekommen...) und ein Netzteil, das zwar ausreichend ist aber schon am Rand der Belastbarkeit läuft...von Spannungsspitzen ganz zu schweigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StopAskingMe
09.10.2016, 01:59

Hast du Vorschläge bitte? :)

0

ganz ehrlich? Bringt nichts.. nimm i5 6600k oder i7 6700k mit gtx 1070 / 1080 und nem be quiet dark rock 3 tower kühler, Mainboard würde ich Asus oder MSI oder AsRock nehmen8 ( Sockel Z170 ) und dazu ein leistungsstärkeres netzteil ich würde falls du aufrüsten willst 650 Watt nehmen..

Bei Ram würde ich Kingston 32/  16 GB DDR 4 2666Mhz nehmen ( 4 Module je 8 GB ) damit du mehrere Anwendungen gleichzeitig öffnen kannst, Dual Channel modus bringt nichts.

Ein anderes Gehäuse wäre ebenfalls sinnvoll wegen dem Airflow, dass Gehäuse in der Konfiguration hat nen Schlechten Airflow so werden die Komponenten nicht ausreichend gekühlt. Ich würde Sharkoon, Silverstone oder Be Quiet! Empfehlen, Davon besitzen die meisten Gehäuse einen recht guten Airflow.

SSD und HDD ( Festplatten ) bei SSD würde ich 250 GB Samsung 750 / 850 Evo / Pro nehmen oder Kingston. Bei der HDD Festplatte nicht Seagate 1 TB sondern 2 TB Western Digital.

Bei Bedarf kann ich dir ja mal eine Grobe Konfiguration machen, dann siehst du welche Art von System ich ansprechen möchte.

Mfg. Cyber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

165 Hz 1440p Monitor und dann so schlechte Hardware? Vollkommen unpassend. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zeptx
09.10.2016, 00:52

Das kann ich dir nur vollkommen zustimmen

1

Die Hardware schafft wohl die 1440p aber nicht die benötigten FPS, damit sich der Monitor lohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?