Frage von deniseonly, 278

15 und schwanger, was nun?

Ich bin 15 und bin schwanger, aber ich weiß nicht was ich tun soll. Ich habe mit meinem freund von dem ich auch schwanger bin geredet. Er will das ich abtreibe und setzt mich sehr unter druckt er hat gesagt wenn ich es bekomme macht er mit mir schluss. Ich weiss auch nicht wie ich es meiner Mutter sagen soll. Ich habe mit ihr ein nicht so gutes Verhältnis und sie würde mich von Zuhause abschieben. Und ich selbst habe überhaupt keine Ahnung...Abtreibung würde vllt meine Jugend retten aber würde auch viele schuldgefühle aufwerfen. Man weiss ja ebend auch nicht was wäre wenn. Ich hoffe ihr könnt mir vllt etwas helfen bin echt ratlos.

Antwort
von armeskaenguru, 43

Hallo

Ist die Schwangerschaft denn durch einen Frauenarzt bestätigt? Wenn ja, dann mach mal einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia ab.

Du solltest niemals abtreiben, weil Dein Freund Dich dazu drängt. Nur wenn Du selbst dies als richtig erachtest, solltest Du den Schritt gehen.

Wenn Du Dich für das Kind entscheidest, wärst Du alleinerziehend. Seine Vaterrolle könnte er nicht abstreiten, mit 15 Jahren kann er Dir (noch) keinen Unterhalt selber zahlen.

Du selbst bist auch erst 15 Jahre alt und noch in der Schule. Wichtig wäre einmal, die Schule zu beenden und danach etwas zu lernen. 

Schuldgefühle bei einer Abtreibung können natürlich entstehen, vor allem, wenn man es nicht aus freien Stücken getan hat. Aber entscheidet man dies selber, bereuen 95% der Frauen die Entscheidung nicht, weil es in ihrer Situation richtig war.

Wünsche Dir viel Weisheit bei diesem Entscheid.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort
von beangato, 68

https://www.profamilia.de/interaktiv/online-beratung.html

Wende Dich mal dahin.

DU entscheidest, ob Du das Kind behalten willst. Dein Freund kann Dich nicht zur Abtreibung zwingen.

Mit Deiner Mutter musst Du schon reden - irgendwann sieht sie es ja doch. Vlt. ist sie erst mal sauer - aber ob sie Dich abschiebt, steht in den Sternen.

Übrigens gibt es Mutter-Kind-Heime.

Antwort
von Pfirsich2001, 82

Versuch es deiner Mutter so schnell wie möglich zu sagen .
Desto später du es ihr erzählst je schlimmer wird es für dich .
Und deine Mutter wird vielleicht nicht hoch erfreut sein ,aber sie ist deine Mutter und sie wird dir wahrscheinlich helfen .
Sage deinem Freund ,dass du mit ihm Schluss machen wirst ,wenn er dich weiter so unterdrückt .
So etwas kann man nicht mehr liebe nennen . Wenn er dich wirklich liebt könnte er dich ruhig unterstützen .
Wenn du deiner Mutter es nicht sagen kannst versuche es mit einer anderen Person .
Und es ist deine Entscheidung ob du es Abtreibst oder ob du dein Kind behältst .
Ich wünsche dir viel Glück;)

LG Pfirsich2001

Antwort
von Maliara, 72

Geh bitte zu einem Frauenarzt und einer Beratungsstelle wie z.B. profamilia oder donum vitae. Dort kann man dich sowohl psychologische beraten als auch erzählen, was dir an Hilfen zusteht. Solltest du wirklich abtreiben wollen, brauchst du solch eine Beratung so oder so

Antwort
von KleinToastchen, 77

Lass dir mal noch ein paar Tage Zeit und lass dir das ganze zuerst bewusst werden. Sprich dann in einer ruhigen Minute mit deiner Mutter, es wird schwierig werden, aber drum herum kommen wirst du sowieso nicht. Abschieben kann sie dich nicht einfach so. Wenn du eine zu grosse Angst hast, dann sprich mit dem Jugendamt darüber, die helfen dir in solchen Fällen weiter. Lass dich auf jeden Fall auch vom Frauenarzt und einer Beratungsstelle ausführlich über alle Möglichkeiten aufklären. Ich denke in diesem Fall gibt es kein richtig oder falsch, da musst du ganz auf dich selbst hören und dir nicht reinreden lassen.. 

Antwort
von Ifosil, 69

Als erstes sollst du wissen, dass dein Freund dir egal sein sollte. Wenn er schon solche Forderungen an dich stellt, ists nicht gut mit ihm bestellt.

Du wirst trotzdem Hilfe brauchen, mit deinen Eltern wirst du leider reden müssen. Eine Abtreibung ist immer auch eine Tötung, vielen ist das hier nicht bewusst. 

Auch wenn du mit 15 eine sehr junge Mutter bist, zerstört es nicht gleich deine Jugend. Wichtig ist, das du dir Beratung suchst. Es gibt extra Organisationen, die jungen Müttern helfen.

Antwort
von Zaubersterni, 62

Gehe als erstes mal zum Jugendamt, die können dir weiter helfen! Du solltest mal gründlich darüber nachdenken, was DIR wichtig ist, aber auch, wie es dem Kind später gehen wird. Du wirst vll. im Falle einer Abtreibung Schuldgefühle haben, andererseits könnte es auch passieren, dass du das Kind später dafür hasst, dass es dir „dein Leben versaut“ hat. Das soll keine Bewertung sein, sondern nur 2 mögliche Extreme, die passieren können, aber nicht müssen. Da jeder anders ist, solltest du mit so vielen KOMPETENTEN Leuten sprechen wie möglich, also Jugendamt, pro familia usw., bevor du etwas entscheidest. Was deine Mutter sagt, ist nicht ganz so wichtig, es gibt auch Mutter-Kind-Heime, die ok sind, keine Angst. Vll. wirst du aber auch erstaunt sein, wie gut deine Mutter reagiert, denn auch das ist ja möglich! Gib ihr Zeit, den Schock zu verarbeiten, bevor du urteilst.

Wie auch immer du dich entscheidest, was aber ganz sicher fest steht: WEG MIT DEINEM FREUND! Der ist wirklich das Allerletzte! Den brauchst du ganz bestimmt nicht! Bitte trenne dich von ihm! Den kannst du jedenfalls vollkommen guten Gewissens abtreiben, alles andere ist einfach deine Entscheidung.


Antwort
von Franz577, 70

Da du 15 und somit noch minderjährig bist, kann dich deine Mutter nicht einfach so von zuhause rauswerfen. Und wegen einer Schwangerschaft schon gleich zweimal nicht. Wie sieht es denn mit deinem Vater aus? Hast du wenigstens zu ihm ein besseres Verhältnis und könnte er dir vielleicht helfen?

Entscheiden mußt es letztlich du selbst.

Ich halte zwar ehrlich gesagt auch nicht besonders viel davon, wenn so junge Frauen (oder fast noch Mädchen) wie du schon Kinder bekommen und diese Kinder dann in das reine Chaos hineingeboren werden.

Aber ein Freund, der mit der Schluß macht, nur weil du dein Kind bekommen willst, ist sowieso nicht der Richtige für dich. Immerhin hat er ja auch seinen Beitrag dazu geleistet. Dann lass ihn lieber gehen. Von Unterhaltsansprüchen wird ihn das aber trotzdem nicht befreien.

Wie alt ist er eigentlich? Und war es eine Verhütungspanne oder habt ihr gar nicht verhütet?


Kommentar von deniseonly ,

er ist ebenfalls 15 und es war ne verhütungs panne

Antwort
von MellaAmbrose, 26

Ich bitte dich wen du das Kind Behalten willst dan behalte es auch. 😊Ich bin auch mit 15 schwanger geworden und habe meine Tochter mit 16 bekommen (bin jetzt 17) und ich sage dir es ist so ein wunderschönes Gefühl Mama zu sein 😊 jetzt wird meine Prinzessin schon 1 Jahr alt😊Und ich sage dir ein Baby macht die Jugend nicht kaputt.
Lasse dir niemals von einem Mann/Junge sagen was du zu tun hast das ist der Größte Fehler den du machen kannst😊 es ist dein Körper deine Entscheidung du kannst das Kind Abtreiben lassen aber bitte nur von dir aus nicht weil es ein anderer sagt.😊 ich wünsche dir viel Erfolg LG Mella

Kommentar von deniseonly ,

Danke für deine Antwort :* vllt könnten wir ja privat schreiben. scheinst nett zu sein und vllt kann ich dir dann noch ein paar fragen stellen . 🙈

Kommentar von MellaAmbrose ,

Gerne 😊

Antwort
von DeleteMeMan, 53

Er will das ich abtreibe und setzt mich sehr unter druckt er hat gesagt wenn ich es bekomme macht er mit mir schluss.

Allein wegen so einer Aussage solltest DU mit IHM Schluss machen. Er mit mit Schuld dran. Verhütung ist wohl allgemein nicht eure Stärke, oder?

Im Großen und Ganzen wäre ich wohl auch für eine Abtreibung. Es ist allerdings nur meine Meinung und allein bei dem Thema gehen die Meinungen sehr stark auseinander.

Allerdings solltest du mal weiter denken. Bist du und dein komisches Dingen von Freund da in der Lage, ein Kind groß zuziehen? Wie soll das laufen, wenn deine Mutter die abschiebt?

Ich bezweifle ja ehrlich gesagt, das du/ihr wirklich in der Lage seid, ein Kind groß zu ziehen.

Aber wie gesagt, es ist nur meine Meinung.

Antwort
von pipepipepip, 74

Ich würde das Kind behalten, aber diese Entscheidung kann dir niemand abnehmen. Geh unbedingt zum Frauenarzt!

Antwort
von Kosova27, 65

Es darf dir niemand vom Gesetzt aus her einreden was du tun sollst es ist deine Entscheidung.

Antwort
von NorthernLights1, 58

Bekomm das Kind und gib es für die Adoption frei. Dann hast du keine schuldgefühle und das Kind hätte ne schöne Kindheit / leben vor sich.

Antwort
von pepperandsawwlt, 62

Hätte , hätte, Fahrradkette. Das Kind ist doch schon schwanger. 

Du musst mit deinen Eltern reden, egal ob du nun abtreiben wirst oder nicht. 

Antwort
von MichelleLiobown, 60

Ich könnte nie ein Menschen leben aufs Spiel setzen, rede mit deiner mutter s.... auf dein freund wenn er mit dir nicht weiter zsm sein will wenn du sein eigenes kind zur Welt bringst hat er dich nicht verdient,klar rettet es deine Jugend aber willst du dafür dein kind töten?

Antwort
von Casual1948, 81

Ich würde auch abtreiben empfehlen. Wenn du das Baby bekommen willst, nimmst du viele Probleme in Kauf. Und deine Mutter sollte dich unterstützen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten