Frage von huelsenfrucht69, 224

14jährige hat Beziehung mit viel älterem Mann?

Hallo, ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen. Meine 14jährige Tochter hat sich in einen 10 Jahre älteren Mann verliebt, er lebt in einer anderen Stadt. Sie haben mir gesagt das sie eine Beziehung miteinander haben, sexuell wäre aber nichts passiert. Ich bin absolut dagegen, mir ist auch bekannt das solche Beziehungen verboten sind. Ich werde den Mann auch anzeigen. Ich hab aber Angst das die beiden sich heimlich weiter treffen, oder das meine Tochter sich was antut (sie ritzt sich seit einiger Zeit, ist in Therapie). Kann mir bitte jemand einen Rat geben wie ich mit meiner Tochter umgehen soll, ich weiß das ich ihr sehr weh tue, möchte auch für sie da sein. Ich fühle mich so hilflos. Danke schon mal für Eure Antworten.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von isebise50, 61

Frage dich selbst, warum du eigentlich gegen eine (nicht sexuelle) Beziehung der beiden bist.

Wahrscheinlich befürchtest du, dass "es weiter geht".

Als Grundvoraussetzung für den sexuellen Umgang von Jugendlichen bedarf es in jedem Fall zunächst der Erlaubnis der Eltern. Diese dürfen ja aufgrund ihrer Aufsichtspflicht trotz der gesetzlichen Erlaubnis zu sexuellen Handlungen den Umgang des Minderjährigen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres bestimmen bzw. sogar verbieten. Wobei ich mich (selbst Mutter) frage, wie ich denn mein "Recht auf Erlaubnis/Verbot" bei pubertierenden Jugendlichen durchsetzen kann. Zum Glück wollen jedoch viele Eltern ihre Kinder zu eigenständigen und -verantwortlichen Menschen erziehen.

In §1626 BGB heißt es nämlich wortwörtlich: "Bei der Pflege und Erziehung berücksichtigen die Eltern die wachsende Fähigkeit und das wachsende Bedürfnis des Kindes zu selbstständigem verantwortungsbewusstem Handeln."

Grundgesetz Artikel 2: Jeder Mensch hat das Recht auf freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, das heißt auch auf die Gestaltung seiner eigenen Sexualität. Grenzen sind da, wo schützenswerte Belange anderer betroffen sind und strafrechtliche Vorschriften gelten, z.B. Schutz vor Missbrauch.

§ 1 SGB VIII: Jeder junge Mensch hat das Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen Person. Auch hier schließt Entwicklung Sexualität mit ein, d.h. es gibt ein Recht auf Aufklärung, Information und Erleben von eigener Sexualität.

Für Eltern gehört mit zunehmendem Lebensalter ihrer Kinder auch immer mehr das Loslassen dazu. Eltern sollten also auch ihre eigenen Motive hinterfragen, wenn sie ihrem Kind etwas verbieten oder untersagen. Handelt es sich dabei um gerechtfertigte, schützende Grenzen oder um die Angst, das Kind an seine Selbstständigkeit zu verlieren? Kinder entwickeln sich rasant, und nicht immer fällt es ihren Eltern leicht „mitzuwachsen“. Je älter Kinder werden, desto weiter wird der Radius, in dem sie sich bewegen wollen und sollen.

Die Rechte, die für dich gelten, gelten auch für die anderen. Respektiere also die Entscheidungen und Einstellungen anderer, wenn es um Sexualität geht.

...mir ist auch bekannt das solche Beziehungen verboten sind. Ich werde den Mann auch anzeigen.

Wohnst du in der Schweiz?

Denn in Deutschland können sexuelle Handlungen von Erwachsenen, die über 21 Jahre alt sind, mit 14- und 15-jährigen Jugendlichen nach § 182 Abs. 3 StGB nur bestraft werden, falls ein gesetzlicher Vertreter des Jugendlichen Strafantrag stellt und im Strafverfahren das Gericht feststellt, dass der Erwachsene eine – etwa mit Hilfe eines Sachverständigen – festzustellende „fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung“ des Jugendlichen ausgenutzt hat.

Der Bundesgerichtshof hat 1996 festgestellt, dass der bloße Hinweis auf das Alter der 14- oder 15-jährigen Person für eine Verurteilung des erwachsenen Beschuldigten nicht ausreicht. Die individuelle Fähigkeit oder Unfähigkeit des Jugendlichen zu sexueller Selbstbestimmung und gegebenenfalls das Ausnutzen letzterer durch den Täter muss vielmehr in jedem Einzelfall überprüft werden.

Auch aus der sexuellen Unerfahrenheit der jugendlichen Person kann das Fehlen der Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung nicht abgeleitet werden.

Alles Gute für dich!


Antwort
von BrightSunrise, 96

Beziehungen sind nie verboten, lediglich die darin enthaltenen sexuellen Handlungen KÖNNEN es sein. Solange er nicht gegen §182 des StGB verstößt, kannst du ihm nichts anhaben.

Um ihr den Kontakt zu ihm zu verbieten, brauchst du einen triftigen Grund, das geht nicht einfach so.

Ich würde vorschlagen, dass du mit deiner Tochter redest, ihr deine Sorgen mitteilst und ihr Alternativen aufzeigst (z.B. dass sie es in zwei Jahren nochmal probieren können). Vielleicht schlägst du auch mal vor, ihren Freund kennenzulernen und redest mit ihm.

Grüße

Antwort
von autmsen, 25

rote linien

Bitte gebe diese Worte in die Suchmaske des Browsers ein und nutze die Seite im Bereich Eltern. 

Täusche Dich nicht und höre auf zu träumen!!!!

Psychotherapie alleine wird die Ritzerei nicht abstellen. Allerdings wird es sehr hilfreich sein, bist Du bereit Dich von Deinen Vorstellungen und Unterstellungen Deiner Tochter gegenüber zu verabschieden. 

Ganz ehrlich: 

Im ersten Moment habe ich mich sehr aufgewühlt gefragt, was hier mal wieder für verantwortungslose Erwachsene freiwillig und ohne jede Not, dafür aber mit massenweise Informationen die Vor einer Zeugung zur Verfügung standen, am Werk sind. 

DENN

Die Überschrift suggeriert die Tatsache, dass eine 14-Jährige regelmäßigen sexuellen Verkehr mit einer älteren Person hat. 

Deine Ausführungen stellen aber klar: 

Sexualität Deiner Tochter findet ausschließlich!!!! in Deiner Fantasie statt. 

In dem Fall würde ich mich als Elternteil mal sehr ernsthaft fragen: 

Wie schlecht bzw. abwesend war meine bisherige Erziehungsleistung, dass ich auf solche Ideen kommen kann?

Weiter:

Wie wertlos ist mir mein eigenes Kind, dass ich die entsprechenden geltenden Rechte nicht mal zur Kenntnis nehme, obwohl sie alle, wirklich alle,, online nachlesbar sind? Inklusive zugehöriger Rechtsprechung. 

Schlussendlich: 

Ist Dir Deine eigene Tochter die Mühe wert zu versuchen, den Mann mal kennen zu lernen? 

Deine Tochter begeht Selbstverletzung. Es ist zuhause ihre einzige Möglichkeit noch Gefühle wahrnehmen bzw. gefühlsmäßige schwere Verletzungen ertragen zu können. 

Lebt der Psychotherapeut bei Euch zuhause? Verändert seine Behandlung Euer Verhalten der Tochter gegenüber? Seid Ihr daran interessiert Eurer Tochter dabei zu begleiten, keinen Grund mehr für diese Selbstverletzungen zu haben?

Ja. .Ich meine jedes einzelne Wort ernst. Eltern erhalten in diesem Staat den weltweit dritthöchsten Steuerbetrag, um sich angemessen ihren schon genannten Pflichten widmen zu können. Sie werden also von der Gesellschaft dafür bezahlt sich zu kümmern. Kümmern und unterstellen sind zwei sehr unterschiedliche Paar Stiefel. 

Antwort
von kiara36, 67

Ich finde, es ist der falsche Weg ihr es gänzlich zu verbieten oder gar den Mann anzuzeigen ( vorausgesetzt - es geschieht ein Verbrechen - was aber in diesem Fall demnach nicht so ist).

Sie haben mir gesagt das sie eine Beziehung miteinander haben, sexuell wäre aber nichts passiert.

Sie vertraut sich Dir an und Du willst es gegen sie verwenden?

Wenn Sie so vertrauensvoll zu Dir ist - solltest Du mit ihr alleine ehrlich  über Deine Ängste reden und auch vorsichtig herausfinden, inwiefern ernsthaft die Beziehung ist. z. B. wie sich kennengelernt haben, wie lange schon, ...

Ich weiß nicht wie vertrauensvoll sie ist, aber den Aspekt - das noch nichts sexuelles passiert ist - würde ich sehr viel Beachtung schenken.
Gab es Nacktfotos, war er schon mal aufdringlich (die kurzen Ängste werden schnell erpresserisch vertuscht).

Natürlich kann es eine ganz normale Beziehung sein, aber Angesicht ihrer Erkrankung muss schon geschaut werden, ob die Beziehung nicht unbewusst eher schadet.

Aber das ist in meinen Augen, nicht Deine Aufgabe sondern die der Therapeuten.

Du solltest ihr zuhören und mit Rat zur Seite stehen.

Haben beide mit Dir geredet?

...Sie haben mir ....

Du kennst ihn auch?

Antwort
von tab12764, 82

hallo huelsenfrucht69,

ich würde dieses Problem als äußerst schwierig bewerten, jedoch müssen Sie ein ausdrückliches Gespräch mit Ihrer Tochter führen, indem Ihre deutlichen Zweifel zum Ausdruck kommen. Ihre Tochter wird diese vermutlich anfäglich nicht verstehen, aber in näherer Zukunft, wenn sie den Liebesschmerz überwunden  hat. Es wäre hilfreich, wenn Sie ihr naheliegen, dass sie diesen Kontakt nicht wünschen, allein schon wegen dem erheblichen Altersunterschied.

Die Pubertät ist eine aufwühlende Lebensphase, jedoch können Sie diese ,,Liebelei"  Ihrer jungen Tochter mit einem 10 Jahre älteren Mann meiner Meinung nicht einfach hinnehmen..

Wenn Sie Ihre Tochter lieben, dann versuchen Sie ein klärendes Gespräch zu suchen....dies jedoch sehr einfühlsam

Kommentar von tevau ,

jedoch können Sie diese ,,Liebelei"  Ihrer jungen Tochter mit einem 10 Jahre älteren Mann meiner Meinung nicht einfach hinnehmen.

Warum so grundsätzlich nicht?

Antwort
von tevau, 56

Kennst Du den Mann und ist es für Dich völlig ausgeschlossen, dass er vielleicht Deiner Tochter sogar guttut?

14 ist jung, ja, und 10 Jahre Altersunterschied sind in dem Alter beträchtlich.

Aber wenn der Mann Deine Tochter nicht nur als "Frischfleisch" ausnutzt (oder als Loverboy sie vielleicht sogar in die Prostitution bringen will), sondern auch genauso liebt wie Deine Tochter ihn, dann könntest Du um Dich herum zwei Leute massiv seelisch verletzen, wenn Du sie trennst.

Ich habe jedenfalls im Bekanntenkreis erlebt, dass ein 15jähriges Mädchen sich in einen fast doppelt so alten Mann verliebt hat. Das ist schon Jahrzehnte her, und damals hat man das zwar merkwürdig gefunden und es gab natürlich Getuschel, aber man ist damals noch nicht gleich mit der Gesetzeskeule gekommen. In diesem Fall war es gut: Die beiden haben irgendwann geheiratet und Kinder bekommen.

Wie schlimm wäre es -für beide- gewesen, wenn man die beiden zwangsgetrennt hätte.

Also versuche, den Mann kennenzulernen und einzuschätzen. Und wenn Du meinst, dass er für Deine Tochter schädlich ist, dann rede mit ihm, aber zeige ihn nicht an. Überlege Dir, was Du auch Deiner Tochter damit antun würdest.

Übrigens: Du irrst Dich, wenn Du sagst, dass solche Beziehungen verboten sind. Verboten wäre die Beziehung nur dann, wenn der Mann die ihm gegenüber fehlende Fähigkeit Deiner Tochter zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt. Also: Haben die beiden überhaupt Sex? Und wenn ja, kann Deine Tochter entwicklungsbedingt darüber noch nicht selbst entscheiden?

Außerdem bedarf es für eine Strafbarkeit des Antrags der Erziehungsberechtigten - von sich aus würde der Staatsanwalt nicht tätig werden.

Also: Auch das Gesetz liefert genug Spielraum, um den Besonderheiten des individuellen Falles gerecht zu werden.

Das solltest Du auch tun und nicht im Sinne Deiner Moralvorstellungen, sondern im Hinblick auf das seelische Wohl Deiner Tochter handeln oder unterlassen. Liebe ist auch in jungem Alter ein schützenswertes Gut. 

Was die richtige Entscheidung ist, kann man hier als Außenstehender ohne nähere Kenntnis der Beteiligten nicht sagen.

Antwort
von Gremmli, 80

Hallo huelsenfrucht69,

natürlich ist das ein Schock für ein Elternteil wenn man so etwas erfährt oder mitbekommt. ABER vielleicht mag ihre 14 jährige Tochter ältere Männer?! (Fetisch). Trotzdem ist sie dafür zu Jung. Vielleicht ist sie auch nur in einer Phase? 

Um das zu kontrollieren ob es ihr besser geht oder schlechter geht wenn sie sich mit diesem Mann trifft, könnte man an der Selbstverletzung erkenne.

Falls sie es im Moment nicht macht, vielleicht ist es dann auch wieder "ok". Ich will nicht sagen gut. 

Sie könnten ja auch mal mit ihrer Tochter darüber reden. 

Ich selbst kenne ältere Menschen die in einer Beziehung sind oder gar Verheiratet wo ein Altersunterschied von fast 15 Jahren besteht.

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen, 

und kleine Sache am Rande. NICHT ANZEIGEN

Vielleicht wenn sie sich dann wirklich heimlich Treffen könnte dann wirklich etwas schlimmes passieren. Man weiß ja nie.

Lg,

Stanley

Kommentar von AssassineConno2 ,

Anzeigen kann er. Aber entweder man nimmt ihn dann nicht ganz ernst oder der Staatsanwalt schreddert das weil nichts verbotenes vorliegt.

Kommentar von Gremmli ,

Da hast du recht

Antwort
von myzyny03, 72

Entschuldigung, aber wegen was willst du ihn anzeigen?

Entgegen deiner Meinung ist eine solche Bezihung nicht verboten, erst recht nicht, wenn es keine sexuellen Handlungen gibt.

Ich verstehe deine Sorge, kann dir aber nur dringend raten, mit BEIDEN entspannt und ohne Vorurteile zu reden.

Antwort
von howelljenkins, 43

das mit der anzeige solltest du dir noch mal ueberlegen, ganz so simpel wie du denkst, ist die rechtslage da nicht.

davon abgesehen: ist nicht das problem ein ganz anderes, wenn deine tochter sich seit einiger zeit ritzt und deshalb in therapie ist? liegt moeglicher weise sowas wie ein vaterkomplex vor?

jetzt mit dem vorschlaghammer "verbot" und "anzeige" zu kommen, wird deiner tochter ganz sicher nicht helfen. es waere meiner ansicht nach sinnvoller, wenn du sie ernst nimmst und diese beziehung auch und mal in ruhe mit ihr ueber (z.b.) verhuetung sprichst, die ernsthaftigkeit der beziehung und besser noch, den mann auch gleich ein bisschen kennen lernst.

Antwort
von martinzuhause, 53

"mir ist auch bekannt das solche Beziehungen verboten sind. Ich werde den Mann auch anzeigen. "

wenn sie keinen sex hatte ist die beziehung nicht verboten. da würde eine anzeige dann nicht viel bringen

hier mal der text dazu:


Sex mit Jugendlichen unter 18 Jahren ist für Jugendliche und Erwachsene verboten, wenn dabei eine Zwangslage ausgenutzt wird. Für Volljährige ist Sex mit Jugendlichen unter 18 Jahren nicht erlaubt, wenn Entgelt geleistet wird. Bei einem Vergehen kann eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren verhängt werden. Ebenfalls strafbar ist Sex mit Jugendlichen unter 16 Jahren, wenn Personen über 21 Jahre dabei die fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzen.


Kommentar von AssassineConno2 ,

auch wenn sie Sex haben ist es nicht verboten solange sie dafür keine Geschenke oder dergleichen bekommt (wie du selbst zitiert hast).

Kommentar von martinzuhause ,

sie ist aber in psychologischer behandlung. da kann man denn auch vermuten das er das ausnutzt. das kann man da auf jeden fall vermuten

Kommentar von Kandahar ,

Möglicherweise findet sie bei ihm ja gerade das, was sie vermisst. Anstelle der Mutter würde ich den Kontakt zu dem Mann suchen und mit ihm sprechen. Das wäre auf jeden Fall einen Versuch wert und weniger sinnlos, als gleich zur Polizei zu rennen.

Antwort
von Pucky99, 84

Unabhängig von der moralischen Frage wird eine Anzeige nichts bringen. Sie darf mit einem älteren Mann befreundet sein und auch eine Beziehung führen. Lediglich eine sexuelle Beziehung dürfen die beiden nicht führen. Du hast aber natürlich das Recht deiner Tochter zu verbieten, was sie wo und mit wem macht.

Kommentar von Kandahar ,

Sie darf sogar eine sexuelle Beziehung mit diesem Mann führen. Das ist bis auf einige Ausnahmen nicht verboten.

Kommentar von Pucky99 ,

Ja richtig. War mein Fehler.

Antwort
von Kandahar, 62

Ich verstehe deine Sorge sehr gut. Aber eine Anzeige bringt hier nichts. Denn deine Tochter ist 14 Jahre alt und kann leider selbst bestimmen, mit wem sie ins Bett geht.

So traurig das auch ist, aber so lange der Sex (der ja bis jetzt nicht stattgefunden hat) einvernehmlich ist, er sie nicht dafür bezahlt oder sie sich in einem Abhängigkeitsverhältnis zu ihm befindet, kannst du nichts dagegen tun.

Evtl. wäre die psychische Erkrankung deiner Tochter ein Mittel, den Mann in seine Schranken zu verweisen. Denn sie ist möglicherweise gar nicht in der Lage, eine solche Entscheidung selbstständig zu treffen.

Kommentar von tevau ,

Wieso ist das traurig, das es keine rechtliche Handhabe des Elternteils gibt?

Wo liegen die Schranken, in die jemand verwiesen werden muss?

Die deutschen Gesetze zum Schutz der Jugend sind wirklich streng genug, um die Jugend vor Missbrauch zu schützen, aber auch den Rahmen zu geben, wo kein Missbrauch, sondern Liebe ist.

Antwort
von princecoffeeII, 42

du hast die möglichkeit einzuschreiten, da deine tochter psychisch labil ist (ritzen, psycholgische betreuung)

den teil den ich im kopierten "fett gemacht" habe, könnte wirksam werden..

die gesetzeslage:



Der Schutz von Kindern und Jugendlichen


Sexueller Missbrauch von Kindern
§§ 176, 176a StGB
Alle sexuellen Handlungen an, vor und mit einem Kind unter
14 Jahren gelten als Missbrauch, sind verboten und werden
je nach Schwere des Falles mit nicht unerheblicher Freiheitsstrafe
bestraft. Dies gilt auch für Personen, die ein Kind dazu
bestimmen, dass es sexuelle Handlungen vornimmt (aufreizendes,
geschlechtbetontes Posieren) und zwar unabhängig
von einer Einwilligung des Kindes oder der Eltern.
Bereits der Versuch des sexuellen Missbrauches von Kindern
ist strafbar.
Sexueller Missbrauch von Jugendlichen
§ 182 StGB
Sex mit Jugendlichen unter 18 Jahren ist für Jugendliche und
Erwachsene verboten, wenn dabei eine Zwangslage ausgenutzt
wird.
Grundsätzlich ist einvernehmlicher (d.h. freiwilliger) Sex
unter Minderjährigen ab 14 Jahren straffrei.
Für Volljährige ist Sex mit Jugendlichen unter 18 Jahren
nicht erlaubt, wenn Entgelt geleistet wird (Geldstrafe bzw.
Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren).
Ebenfalls strafbar ist Sex mit Jugendlichen unter 16 Jahren,
wenn Personen über 21 Jahre dabei die fehlende Fähigkeit
des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzen
(Geldstrafe
bzw. Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren).
Auch der Versuch des sexuellen Missbrauchs von Jugendlichen
ist bereits strafbar.
Sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen
§ 174 Abs. 1 StGB
Sex mit Schutzbefohlenen (Personen unter 16 Jahren, die
jemandem zur Erziehung, Ausbildung oder zur Betreuung in
der Lebensführung anvertraut sind bzw. leibliche oder angenommene
Kinder unter 18 Jahren) und Sex unter Missbrauch
eines Abhängigkeitsverhältnisses ist verboten und wird mit
Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren bestraft.



Kommentar von tevau ,

du hast die möglichkeit einzuschreiten, da deine tochter psychisch labil ist 

Die Möglichkeit vielleicht (auch nur bedingt, Du gibst ja die Gesetze sogar an). Aber ob es sinnvoll ist, ist eine andere Frage.

Vielleicht findet das Mädchen bei dem Mann ja sogar eine Hilfe für ihre Probleme.

Kommentar von princecoffeeII ,

vielleicht...vielleicht..

............was soll man schon konkret dazu sagen, wenn man keine wirklichen basics hat?!..

was ich geschrieben habe, das beruht auf gewissen indizien die ich der frage entnommen habe. es ist eine möglichkeit die mir so absurd gar nicht erscheint..

über diesen 24 jährigen kann und werde ich mich nicht äußern..

lediglich folgendes:

als ich 24 war....wäre ich in eine solche situation gekommen, dann hätte ich bei der mutter vorgesprochen um ihr zu verdeutlichen, dass ich keinerlei sexuelle ambitionen an ihrer tochter habe. 

Kommentar von CaptainSuncake ,

Es tut strafrechtlich nichts zur Sache, was du, als du 24 warst, für richtig und falsch erachtet hättest bzw. was du getan hättest.

Ich kann den Gedankengang des Typen auch nicht nachvollziehen, aber was Falsches gemacht hat er nicht.

Kommentar von princecoffeeII ,

haja...und jetzt?!...das habe ich auch nicht behauptet...

was etwas zur sache beitragen könnte, habe ich als "antwort" der fragestellerin mitgeteilt. der kommentar ging nicht an die fragestellerin..

auch beurteile ich nicht ob falsches oder korrektes verhalten "des typen"....ich habe mir lediglich erlaubt darüber nachzudenken, wie ich das angegangen wäre..

Kommentar von autmsen ,

Ritzen zeigt sehr oft die Abwesenheit jeglichen elterlichen Interesses an den freiwillig gezeugten eigenen Kindern. Die Folge des elterlichen Verweigerns ist dann eben ritzen und die deswegen erforderliche Psychotherapie. Tatsächlich wäre es die Gesellschaft sehr viel günstiger gekommen, wären die Eltern sehr frühzeitig durch bereits in den 1970-iger Jahren veröffentlichte niederschwellige Hilfen daran gehindert worden sich so zu verhalten dass ritzen entstehen kann. 

Immer schön auf dem Teppich bleiben,  wenn ich bitten darf. Und niemals Ursache und Wirkung gegeneinander austauschen. Das ist dann nämlich sehr unseriös. 

Kommentar von princecoffeeII ,

wie cool...da wird gleich mal die ritzursache aus der ferne ermittelt..

yohaa...recht haste...immer schön auf dem teppich bleiben...mach mal..

Antwort
von Menuett, 11

Die sexuelle Selbstbestimmung beginnt in Deutschland mit 14 Jahren.

Die reine nicht sexuelle Beziehung ist nicht verboten, und die sexuelle auch nicht, solange er keine Zwangslage ausnutzt.

Da Du offensichtlich keine Beziehung zu Deiner Tochter hast, wird sie Dich noch häufiger hilflos hinterlassen.

§ 182
Sexueller Mißbrauch von Jugendlichen

(1) Wer eine Person unter achtzehn Jahren dadurch missbraucht, dass er unter Ausnutzung einer Zwangslage

1. sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen lässt oder

2. diese dazu bestimmt, sexuelle Handlungen an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird eine Person über achtzehn Jahren bestraft, die eine
Person unter achtzehn Jahren dadurch missbraucht, dass sie gegen Entgelt
sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen
lässt.

(3) Eine Person über einundzwanzig Jahre, die eine Person unter sechzehn Jahren dadurch mißbraucht, daß sie

1. sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen läßt oder

2. diese dazu bestimmt, sexuelle Handlungen an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen,

und dabei die ihr gegenüber fehlende Fähigkeit des Opfers zur
sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu
drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(4) Der Versuch ist strafbar.

(5) In den Fällen des Absatzes 3 wird die Tat nur auf Antrag
verfolgt, es sei denn, daß die Strafverfolgungsbehörde wegen des
besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein
Einschreiten von Amts wegen für geboten hält.

(6) In den Fällen der Absätze 1 bis 3 kann das Gericht von Strafe
nach diesen Vorschriften absehen, wenn bei Berücksichtigung des
Verhaltens der Person, gegen die sich die Tat richtet, das Unrecht der
Tat gering ist.

Antwort
von MariaNinaEb, 76

heutzutage ist das normal wenn man schon so früh eine beziehung führt

ich denke du solltest den kerl erstmal kennen lernen, bevor du ihn anzeigst oder deiner tochter verbietest sich mit ihm zu treffen.

Kommentar von dafee01 ,

Der Typ ist 24! Findest du das normal, daß er sich an ein 14-jähriges Mädchen ranmacht?

Kommentar von tevau ,

@dafee01: Was bitte ist denn normal? Muss man gegen alles vorgehen, was man nicht für normal hält?

Also "normal" ist ein wirklich schwaches Argument. 

Wie wäre es, wenn man lieber mal Argumente für und gegen eine Sache überlegt und dann abwägt?

Immerhin gibt es Kulturen und auch in unserer Kultur andere Zeiten, in denen eine solche Beziehung durchaus "normal" im Sinne von verbreitet ist bzw. war.

Und sorry: Woher weißt Du, wie die Freundschaft zwischen beiden zustandegekommen ist? 

Kommentar von AssassineConno2 ,

Och. ich kenne da auch 27 Jährige die das machen...türken....

Kommentar von princecoffeeII ,

.....und ich kenne deutsche mit weit über 40 jahren die das auch tun..

Antwort
von AssassineConno2, 47

Zeig ihn ruhig an, passieren wird da REIN GAR NICHTS. Denn ab 14 ist das Mädchen sexuell selbstbestimmt und kann schlafencmit wem sie will.

Antwort
von Wernerbirkwald, 30

Ich kann deine Sorgen verstehen,würde es mich betreffen,ginge es mir nicht anders.

Wenn sexuell etwas passiert,was wäre dann anders,als bei zB einem 17 jährigen?

Eventuell hat der Ältere in Hinsicht Verhütung ,etwas mehr Grips in der Birne,als bei seiner Entscheidung sich ein Kind als Freundin zu suchen.

Das Jugendamt und die Polizei würde ich in jedem Fall informieren,und natürlich deine Bedenken hinsichtlich der zu erwartenden Raktion deiner Tochter ansprechen.

Ich wünsche euch alles erdenklich Gute.















Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community