14 und schwanger wie soll ich es meinen eltern sagen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du könntest auch das Kind bekommen und es dann zur Adoption freigeben, falls du doch zu dem Ergebnis kommst, dass du das mit dem Kind noch nicht schaffst. (Babys bekommen relativ leicht Adoptiveltern, weil fast alle Adoptiveltern ein möglichst kleines Kind wollen.) Du kannst ja auch mal bei folgenden Seiten gucken, ob du da Hilfe bekommhttp://www.schwanger-und-viele-fragen.de/de//de/ (Allgemeine Beratung für (unerwartet) Schwangeren 08004040020) https://www.geburt-vertraulich.de/vertrauliche-geburt// (Da könntest du dein Kind "anonym" bekommen und danach entscheiden, ob es in eine Adoptivfamilie soll, das würden die ggf. organisieren, andernfalls wirst du nach der Geburt, wenn du es willst, noch weiterhin begleitet) Ich wünsche dir so oder so ganz viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fürchte du musst es ihnen einfach sagen. Ich würde es erst deiner Mutter sagen. Dan dem Vater von dem Kind(er sollte es unbedingt wissen!!) Und Dan kannst du vllt deine Mutter bitten, deinem Vater es zu sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag es im Vertrauen zu Deiner Mutter und sie soll mit Dir zum Frauenarzt gehen. Da bekommst dann Gewissheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schön wie alle darauf pochen, dass du es durchziehen sollst

Das soll jetzt kein Angriff sein....

Kann ein Kind ein Kind erziehen ? Kannst du das Kind ernähren ? Kannst du dem Kind was bieten ? Kannst du mit Kind überhaupt mal deine Ausbildung zuende bringen ?

Also wenn du dir die Antwort denken kannst, welche Personen fallen dir im selben Moment ein, die für dich einspringen müssten ? Eltern, Großeltern ? 

Eine Nadelloch große Zelle zu "töten" kannst du nicht mit deinem Gewissen vereinbaren, aber deinen nächsten wieder soviel Arbeit aufzuwängen schon ?
Wie dem auch sei, was einem schwerer auf dem Gewissen lastet muss wohl jeder für sich selbst wissen.

Wie siehts überhaupt mit dem Freund aus, was sagt er dazu oder ist der schon über alle Berge ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookiemonster30
27.09.2016, 16:22

Ja ich versteh das was du sagst aber ich könnte es einfach nicht... Und mein Freund stand vom Moment an an dem ich es ihm erzählt hab sofort hinter mir

0

Mädchen, Du bist selbst noch ein Kind und weit weg von der Reife die es benötigt, eine gute Mutter zu werden. Konzentriert Dich auch erst mal auf Deine Mutter, die Dich dann auch unterstützt. Dein Vater wird es noch früh genug erfahren - und dann kannst Du Ihm direkt zu seinen hellseherischen Fähigkeiten beglückwünschen. Denk immer dran, es ist Dein Vater, der will Dir nix böses....und ein paar passende Worte kannst Du Dir ruhig mal anhören.

PS: Wann hast Du angefangen GV zu haben? Auch schon mit 12?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookiemonster30
27.09.2016, 15:46

Hatte vor 2 Wochen mein erstes mal

0
Kommentar von LumaraToast
27.09.2016, 15:49

und da schlägt n test an???

0

sage bitte erstmal deine mutter bescheid. deine mutter scheint vernüftig zu sein. begeistert ist sie nicht. da gibs Ämter, wie pro familia. da werdet ihr beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird jetzt eine schwere Zeit für dich. Da wünsche ich dir viel, viel Kraft.

Ich finde es gut, dass du das Kind nicht abtreiben willst, ich bin da der gleichen Meinung wie du ... Aber du bist noch so jung. (Was soll ich da sagen? Bleib stark!)

Was deine Eltern angeht: Es wird ein Schock für sie sein. Natürlich. Für deinen Vater wahrscheinlich mehr, als für deine Mutter. Also würde ich es zuerst deiner Mutter sagen. Am besten sagst du ihr vorher, dass das, worüber du jetzt reden willst sehr wichtig ist und das sich sich Zeit für ein Gespräch einplanen soll. Und dann setzt ihr euch hin, möglichst entspannt und ungestört und redet. Ich glaube, wenn deine Mutter den Schock überwunden hat, wird sie hinter dir stehen und dir helfen.

Zu deinem Vater: Zuerst solltest du es genauso angehen, wie bei deiner Mutter, möglichst entspannt und ungestört. Wenn er aber "Ausrasten" sollte, was bei Eltern ja vorkommen kann, würde ich erst mal gehen und ihn in Ruhe lassen, damit er das verarbeiten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder du behältst das Kind und konzentrierst du auf deine Schule :) damit du später deinem Kind gut ernähren kannst.

Es wäre besser mit deinen Eltern ehrlich zusein.Am besten mit deiner Mutter sprechen.Wie würdest du überhaupt schwanger ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookiemonster30
27.09.2016, 15:24

Habe mit Kondom verhütet aber in der Zeit in der ich meine Fruchtbaren Tage hatte... Kondom ist anscheinend gerissen...

0
Kommentar von Jack98765
27.09.2016, 15:25

Die Antowort auf die Frage "wie wurdest du überhaupt schwanger" kann man sich wohl denken.

Und ja ehrlich sein ist lieb. Irgendwann kann sie es ohnehin nicht mehr verheimlichen!

0

Sag es zuerst einfach Deiner Mutter. Sag ihr Du willst was mit ihr besprechen und dann mal schauen wie es läuft und vielleicht kann sie Dich ja auch unterstützen wenn Du es Deinem Vater sagst. Lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?