Frage von Just4fun33, 334

14-Jährige will Sex. Darauf eingehen?

Sie wohnt in der Nachbarstadt hat mich irgendwann geaddet und sich als 17-Jährige ausgegeben, haben auch geskypt und wirklich sie sieht hammer aus. Wir hatten auch Telefonsex und sie sagte sie will es mal mit mir machen, aber sie will keine Beziehung, darauf hat sie keinen Bock. Ich finds hammer und eigentlich echt ein unfassbares Glück. Wir wollten einen Tag im Hotel buchen, weil es zuhause nicht geht. Und jetzt sagt sie, sie sei aber erst 14. Jetzt bin ich skeptisch, aber sie drängt mich fast dazu, sie sagt: "Ich zahle auch das Hotelzimmer." Es fällt mir schwer nein zu sagen, (bin 20) was nun?

Antwort
von xTravellerx, 72

Lass es. Auch wenn du dich nicht direkt strafbar machst ( sex ab 14 ist in den meisten Fällen erlaubt, egal mit wem). Auf mich würde alleine das Wissen, dass die Person noch ein Kind ist, so abstoßend wirken, dass ich keine Sekunde überlegen müsste.

Antwort
von MMighty, 81

Du bist 20. Sie ist 14. Fällt dir was auf? Nicht ein bisschen groß, der Altersunterschied? :P

Aber auch so müsste sie mindestens 16 oder 18 sein, dass du vor möglichen Anzeigen sicher bist, weil es bei ihrem und deinem Alter zusammen nicht erlaubt ist.

LG

Kommentar von BrightSunrise ,

Blödsinn.

Kommentar von MMighty ,

Solange du nicht konkreter argumentierst, sehe ich auch nicht ein, an meiner Antwort zu zweifeln.

Antwort
von Hacker48, 65

Zunächst einmal, du würdest dich grundsätzlich nicht strafbar machen, sofern du nicht ihre fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt, aber sofern es sich so darstellt, wie du es hier schilderst, ist das wohl weniger der Fall. Zumindest auf den ersten Blick. Die Frage ist allerdings, ob ihr Verhalten ihrem Entwicklungsstand entspricht und das würde ich mal spontan verneinen. Insbesondere, dass sie derart insistiert. Ein anderer Gedanke wäre, dass das Ganze irgendwie undurchsichtig ist. Ach ja, wenn sie ein Jahr jünger sein sollte, machst du dich in jedem Fall strafbar, also sei besser vorsichtig ...

Kommentar von Brizy983 ,

Desshalb ist das Elternhaus auch wenn sie noch 14 ist in der Lage dich zu verklagen. 

Ab 16 geht  das nicht mehr.

Kommentar von Hacker48 ,

Hast du den entsprechenden Paragraphen zur Hand? :)

Kommentar von Brizy983 ,

Natürlich. 

Schutzalter 14 Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Ausnahme der nachfolgend genannten Sonderfälle liegt das Schutzalter in Deutschland gemäß § 176 StGB bei 14 Jahren. Sexuelle Handlungen mit Kindern unter 14 Jahren sind in Deutschland als sexueller Missbrauch von Kindern generell verboten. Strafrechtlich verantwortlich ist diesbezüglich jeder mindestens 14 Jahre alte Täter; der Versuch ist strafbar. Es gab im Jahre 2003 über 2800 aufgrund von § 176 StGB verurteilte Personen.

Schutzalter 16 Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die Vorschriften des § 182 StGB Abs. 1 und 2 (Zwangslage, Entgelt) bezüglich des Schutzalters 18 Jahre hinaus, die auch für unter 16-jährige Opfer gelten, können sexuelle Handlungen von Erwachsenen, die über 21 Jahre alt sind, mit 14- und 15-jährigen Jugendlichen nach § 182 Abs. 3 StGB bestraft werden, falls ein gesetzlicher Vertreter des Jugendlichen Strafantrag stellt und im Strafverfahren das Gericht feststellt, dass der Erwachsene eine – etwa mit Hilfe eines Sachverständigen – festzustellende „fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung“ des Jugendlichen ausgenutzt hat. Der Bundesgerichtshof hat 1996 festgestellt, dass der bloße Hinweis auf das Alter der 14- oder 15-jährigen Person für eine Verurteilung des erwachsenen Beschuldigten nicht ausreicht. Die individuelle Fähigkeit oder Unfähigkeit des Jugendlichen zu sexueller Selbstbestimmung und gegebenenfalls das Ausnutzen letzterer durch den Täter muss vielmehr in jedem Einzelfall überprüft werden.[2] Auch aus der sexuellen Unerfahrenheit der jugendlichen Person kann das Fehlen der Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung nicht abgeleitet werden.[3]

Bereits der Versuch eines Verstoßes gegen § 182 Abs. 3 StGB ist strafbar. Falls die gesetzlichen Vertreter des Jugendlichen keinen Strafantrag stellen, kann die Staatsanwaltschaft trotzdem ein Strafverfahren einleiten, für den Fall, dass ein besonderes öffentliches Interesse an der Strafverfolgung besteht, z. B. weil der Erwachsene bereits einschlägig vorbestraft ist.

Der Vorschrift kommt nur „eine extrem randständige forensische Bedeutung“[4] zu: Es gab im Jahre 2003 nur 73 aufgrund von § 182 StGB (in der damals gültigen Fassung) verurteilte Personen, 1980 waren es noch insgesamt 284 Verurteilungen nach den beiden Vorgänger-Paragrafen 175 (1994 aufgehoben) und 182.[4] Dieser Rückgang wird in der juristischen Literatur nicht etwa so erklärt, dass die Zahl der Sexualkontakte Erwachsener mit Jugendlichen zurückgegangen sei, sondern dass solche Kontakte gegenwärtig gesellschaftlich weitgehend toleriert werden und Erziehungsberechtigte nur noch selten Strafanträge stellen.[5] Verschiedene Studien rechnen damit, dass nur jede hundertste bis zweihundertste sexuelle Beziehung einer über 21-jährigen Person mit einer 14- bis 15-jährigen Person zu einer Anzeige nach § 182 Abs. 3 StGB (in aktueller Fassung) führt.[4]

Wegen sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen gemäß § 174 StGB wird derjenige bestraft, der sexuelle Handlungen mit einem unter 16-jährigen Jugendlichen vornimmt, wenn ihm dieser zur Erziehung, zur Ausbildung oder zur Betreuung überlassen wurde, und zwar auch dann, wenn (anders als bei 16- und 17-Jährigen) kein Abhängigkeitsverhältnis ausgenutzt wurde.

Schutzalter 18 Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der am 30. Oktober 2008 vom Bundestag beschlossenen und am 5. November 2008 in Kraft getretenen[6] Neufassung von § 182 StGB sind sexuelle Handlungen mit Personen unter 18 Jahren dann strafbar, wenn eine der folgenden Voraussetzungen vorliegt:

Die sexuellen Handlungen finden unter Ausnutzung einer Zwangslage statt (Abs. 1). Strafrechtlich verantwortlich ist hier jeder mindestens 14 Jahre alte Täter.Die sexuellen Handlungen finden gegen Entgelt statt (Abs. 2). Strafbar macht sich in diesem Fall nur ein mindestens 18 Jahre alter Täter.

Der Versuch eines Verstoßes gegen § 182 Abs. 4 StGB ist strafbar.

Außerdem werden sexuelle Handlungen mit Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren nach § 174 StGB bestraft, wenn dem Täter der Jugendliche zur Erziehung, zur Ausbildung oder zur Betreuung in der Lebensführung anvertraut oder im Rahmen eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses untergeordnet ist und das damit verbundene Abhängigkeitsverhältnis missbraucht wurde.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzalter#Allgemeines

Kommentar von Hacker48 ,

@Brizy983

Sag mal, hast du ein Problem mit deinen Augen?

Sexuelle Handlungen mit Kindern unter 14 Jahren sind in Deutschland als sexueller Missbrauch von Kindern generell verboten.

Mehr steht dort nicht. Was also versuchst du hier belegen?

Antwort
von Wuestenamazone, 61

Lass es. Da sie keine 16 ist und Sex mit über 18jährgen eigentlich verboten ist. Wer weiß was die abzieht. Sie nötigt dich schon fast. Ich wäre mißtrauisch und würde es lassen

Kommentar von BrightSunrise ,

Blödsinn.

Kommentar von Wuestenamazone ,

Wenn du meinst. Bitte sehr

Kommentar von Hacker48 ,

Du hast schon recht, das Ganze wirkt recht undurchsichtig. Aber strafbar ist es nun mal nicht, das ist de facto einfach nicht korrekt. :)

Antwort
von triggered, 42

Mach es halt wenn du willst, strafbar ist es jedenfalls nicht wie hier manche schreiben

Antwort
von Nouredine1989, 97

Ich würde es sich nicht machen! Auch wenn sie einverstanden ist, die Eltern können dich immer noch wegen Unzucht mit Minderjährigen anklagen! Das ganze wäre es mir nicht wert, da würde ich dann doch lieber Jemanden suchen, der schon mindestens 16 ist und noch besser in meinem Alter! Ich glaube, dass du so viele Konsequenzen, für ein bisschen Spaß, nicht tragen möchtest! ;)

Kommentar von Hacker48 ,

Unzucht mit Minderjährigen, was soll das sein?

Kommentar von Nouredine1989 ,

Schau mal bei Google nach;)

Kommentar von Hacker48 ,

Diesen Tatbestand gibt es nicht. Und du da behauptest, dass es ihn geben würde, bist du in der Beweispflicht, nicht ich. Kannst du mir einen entsprechenden Paragraphen nennen oder nicht? Wenn nicht, gehe ich davon aus, dass du selbst nicht weißt, wovon du sprichst. :)

Kommentar von BrightSunrise ,

So ein Blödsinn...

Antwort
von Milana0505, 34

Es währe nicht strafbar. Das kannst du auch noch selber googlen und nachlesen. Also im grunde genommen spricht nichts dagegen, es ist nur noch deine Entscheidung.

Antwort
von Soulbreaker91, 44

auf keinen fall denn damit machst du dich strafbar

Kommentar von lizalu ,

Nein, selbst als 21 Jähriger würde er sich erst strafbar machen wenn er die fehlenden Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzen würde.

Kommentar von Soulbreaker91 ,

ok dann lass ihn machen aber sag danach nich ich hätte nich gewarnt

Kommentar von Soulbreaker91 ,

außerdem wenn eine 14 jährige behauptet ein 20 jähriger hätte sie gezwungen und sie wollte das gar nicht wem glaubt man da wohl (leider) eher?

und so wie ich das verstehe ist es genau das worauf sie hinauswill

Antwort
von Brizy983, 37

Ja in Deutschland ist das Illegal. Du solltest warten bis sie 16 ist. ab dann ist es offiziell legal.

Ich hab dir mal einen kleinen Nachweis raus gesucht. https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzalter

Mit 14 Ist man Sexualmündig in Deutschland.

Bitte halte dich unbedingt daran, denn die Strafe für sowas ist nicht nur der Kanst, sondern das was die Leute da drin mit dir machen.

Verführung minderjähriger ist nicht nur gesetzlich strafbar, sondern hat auch soziale Folgen.

Zudem ist sie 14 und wird von Hormonen gesteuert. Das hat mit Liebe rein gar nichts zu tun.

Kommentar von Hacker48 ,

Nein, es ist nicht illegal.

Natürlich geht es hier nicht um Liebe und natürlich ist es verwerflich, aber es ist de jure nicht grundsätzlich verboten ...

Kommentar von Brizy983 ,

Lies nochmal! Lies den Verweis bitte auch. Information nicht verstanden!

Kommentar von Hacker48 ,

Es ist prinzipiell nicht verboten, da irrst du dich.

Lies und bilde dich weiter:

Zitat Anfang

(3) Eine Person über einundzwanzig Jahre, die eine Person unter sechzehn Jahren dadurch mißbraucht, daß sie


1. sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen läßt oder
2. diese dazu bestimmt, sexuelle Handlungen an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen,

und dabei die ihr gegenüber fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Zitat Ende


Quelle: https://dejure.org/gesetze/StGB/182.html

Deine Quelle ist Wikipedia? Schwach. :)


Kommentar von BrightSunrise ,

Zumal selbst Wikipedia sagt, dass es erlaubt ist.

Kommentar von Brizy983 ,

Du liest das Wort illegal. Wo? Ich sagte ofiziell legal. Das ist ein Unterschied. Unter 16 sind Jugendlich noch einmal speziell geschützt. Dem entsprechen folgt eine "Antastbarkeit" 

Ja ich nutze fix Wiki, weil die Paragraphen mit bei sind. 

Kommentar von Hacker48 ,

Hm, du solltest deine Synapsen überprüfen lassen ...

Bitte schön:

Ja in Deutschland ist das Illegal.

- Brizy983 vor 26 Min

Kommentar von BrightSunrise ,

"Ja in Deutschland ist das Illegal."

Kommentar von Hacker48 ,

Lässt du immer Kommentare löschen, wenn dir nichts mehr einfällt? Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, ich brauche nur den entsprechenden Paragraphen, mehr nicht. Du kannst natürlich auch einfach eingestehen, dass sowohl dein überhebliches "Information nicht verstanden" als auch dein elendiger Zwinkersmiley unnötig waren. :)

Antwort
von NurZurSache, 32

Wie groß wäre die Chance, daß ihr erwischt würdet!?
Die im Hotel sind ja so blond?
Das würde sicher gegen die Hotelhausregeln verstoßen, vill sogar auch dann, wenn sie 18 wäre.
Die Kleine hätte dich dann super in der Hand?
Ihre Eltern könnten dir die Hölle auf Erden zeigen und spüren lassen?
Meines wissen nach, ist Sex mit Minderjährigen Strafbar!
Ist Dein Leben so langweilig, daß Dir die möglichen obigen Aktion's an tun willst?
Wie lebt es sich als Vorbestrafter???

Kommentar von Just4fun33 ,

Hast Recht!

Kommentar von NurZurSache ,

ICH irre mich nie, wenn ich mich nicht irre! 😉 Auch, wenn sie es dann mit einem andern tut! 👀 Solange es beide freiwillig tun, und keiner zu Schaden kommen kann und tut, sollten andere sich raus halten?! In einem TV Interview von 1 Berliner Streewalker und Teenager 11+ zeigte sich, das schon 11 Jährige die reine Entjungferung suchen, auch bei wild Fremden unter anderem im Internet. Das ist die Traurige realität! Wäre die Gegenseitige Rücksichtsnahme und der Gegenseite Respekt aussnahmslos da, wären Gesetze völlig überflüssig.

Kommentar von BrightSunrise ,

Blödsinn.

Antwort
von ldrpd, 22

Ich würds machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten