1390kcal pro Tag - nehme ich wirklich ab?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1400 kcal sollten bei dem Pensum schon passen. Schnell abnehmen würde ich aber generell aufpassen, sonst hast du die Kilos ganz schnell wieder drauf. (Jojo)

Ab einem gewissen Punkt geht es halt nicht mehr so schnell weil der Körper dann an die hartnäckigen Fettpolster ran muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon die Zielstellung ist schwammig und mit 50 kg total überzogen.

Einerseits sollte in Rechnung gestellt werden, dass der Wachstumsprozess noch nicht abgeschlossen ist, andererseits sollte man sich grob am mittleren Normalbereich des bedingt aussagefähigen BMI orientieren.

Du bist aktuell zwar im oberen Bereich des Normalgewichtes

http://fddb.info/db/de/lexikon/bmi/index.html

aber, wer nur auf die Waage schielt, läßt sich von dieser schnell belügen.

Wichtiger als das bloße Körpergewicht ist die Körperkomposition, sprich das Verhältnis zwischen Muskelmasse und Körperfettanteil.

https://www.marathonfitness.de/10-kilo-abnehmen-in-4-wochen/

Wenn Du Deine Muskeln nicht verlieren willst, musst Du ausreichend essen, ausreichend ist, dass in etwa ein Gleichgewicht zwischen Energiezufuhr und Energieverbrauch vorliegt.

Bist Du dauerhaft in einer massiven Mangelsituation, fährt der Körper einem Schutzprogramm folgend, seinen Stoffwechsel runter und erlernt dieses.

Irgendwann kannst Du aber nicht länger in der Mangelsituation leben und kehrst zur normalen Ernährung zurück, der Körper bleibt jedoch bei seinem erlernten Schutzprogramm mit der Folge, dass sofort Fettdepot neu gebildet werden (wir kennen das als JoJo-Effekt).

Deine sportlichen Aktivitären sind erst einmal positiv zu bewerten.

Diese wären in 2 Phasen zu unterteilen.

1. Zeitlich begrenzte Phase, in der die Verstoffwechslung von Fettgewebe im Vordergrund steht (85 % Ausdauer / 15 % Kraft) im moderaten (!) Energiedefizit - also bis 500 kcal Defizit - darf auch weniger Defizit sein.

2. Anschließende dauerhafte Phase für gezielten Muskelaufbau (50 % Ausdauer / 50 % Kraft), wenn KFA < 15 % im modertaen Kalorieüberschuss.

https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperfettanteil

Ermittlung mit dem Caliper:

http://www.sportnahrung-engel.de/fitness-tests-rechner/koerperfettrechner

Durch das Kraftraining werden Muskeln aufgebaut, nur in diesen findet unser Stoffwechsel und somit der Verstoffwechslung von Fettgewebe statt.

Muskeln sind also Dein Freund, denn sie sind stoffwechselaktiv und erhöhen Deinen Grundumsatz - also auch in Ruhe.

Seit dem ich massiv Muskeln aufgebaut habe, kann ich mehr futtern als zuvor, ohne dass da was an Fettgewebe anlegt.

Bei ausreichend Muskelanteil ist es sogar ok, wenn Du einen höheren BMI hast !

Günter




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst dir deinen Körper kaputt dadurch, vorallem wegen dem 3-4x Krafttraining. Kommt natürlich darauf an, wie du trainierst aber grundsätzlich hat das weibliche Geschlecht paar Schwierigkeiten, da ihrer passiven Strukturen viel "weicher" sind als von Männern und somit sich leichter Verletzungen holen können.

1350kcal viel zuwenig. Dein Grundumsatz liegt(geschätzt) bei ca. 1500-1600. Wie siehts mit Fetten aus? Wenn du wieder Kohlenhydrate essen wirst, wirst du wieder vielzunehmen(Wasser).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tritopia
24.11.2016, 17:09

Danke, endlich eine gute Antwort.

Leute, man sollte niemals unter dem Grundsatz sein!
Schnell und gesund/ langfristig abnehmen passt nicht zusammen -.-!

1
Kommentar von lockenkopf76
24.11.2016, 17:16

Echt zu wenig!

1

Tipp: Machs langsam!

Denk einfach daran wie lange es gedauert hat das aufzubauen. Du solltest ähnlich langsam abbauen, dann ist es nachhaltig.

Vor allem musst du deine Ernährung ja auch in der Zukunft anpassen, also ist es eine Verhaltensmodifikation. Das ist das eigentich schwierige. Eine Diät hat nur zur Folge, dass man danach wieder "normal" wird, also JoJo...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung