Frage von emi00, 109

13 Wochen alter Kater rausbringen?

Hallo, mein Katerchen ist 13 Wochen alt. Und ich wollte ihn als Draußen katze haben, ich habe ihn mit 10 wochen bekommen und möchte ihn jetzt nach draußen bekommen. Er hat ein Geschirr, womit ich jeden tag fpr eine Stunde mit ihm raus gehe.. habe aber angst wenn ich ihn raus setze ohne Geschirr, das er wegläuft.. was kann ich denn machen ?

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, Katzen, Tiere, 51

Um Himmels Willen, das ist ein Katzenbaby, vergleichbar mit einem 1-jährigen Kind. Würdest du das alleine auf den Spielplatz lassen? Tu das bitte nicht, das ist unverantwortlich. Freigang ist schön und gut, aber nicht für Katzenkinder in ungesicherte Umgebung. Fuchs und Marder, Eule und Bussard warte nur drauf, so eine leckere Beute zu erhaschen. 

So ein kleines Katzenkind hat noch überhaupt keinen Sinn für Gefahren und keinerlei Orientierungssinn. Wenn du das raus lässt, wird es nicht wieder heim finden, es ist den schnellen Autos ausgesetzt, die es nicht kennt und nicht abschätzen kann. Da wird es nicht lange leben.

Zudem ist es viel zu kalt, um einen fast noch Säugling alleine raus zu schicken. Wenn der kleine Kerl nicht heim findet, wird er irgendwo erfrieren.

Außerdem ist es laut Kastrationsgesetz untersagt, unkastrierte Katzen in Freigang zu lassen. Der kleine Mann ist schneller geschlechtsreif, als du denkst und schwängert sämtliche Streunerkatzen in der Umgebung. Dabei kann er sich mit den tödlichen Krankheiten FIV, FIP und Leukose anstecken.

Ein Geschirr für Katzen ist auch nicht gut. Katzen sind Fluchttiere. Wenn die sich erschrecken, müssen sie laufen können. Können sie das nicht, werden sie sich maßlos im Geschirr verheddern und können sich schlimm verletzen, bis hin zur Strangulation!

Katzen lässt man erst dann nach draußen, wenn sie kastriert und mindestens 9-12 Monate alt sind. Dann kommen sie mit der Umgebung auch klar. Aber setz bitte kein Katzenbaby vor die Tür. Wenn das nicht wieder heim findet, ist es weg, ein für allemal. Entweder hat´s der Fuchs geholt, oder jemand fand es ach so süß und hat es mitgenommen. Auch der Tierschutz kassiert freilaufende Katzenkinder (nicht ohne Grund) ein.

Der Kleine war zudem noch 2 Wochen  zu jung, als er von der Mutter weg gekommen ist. Für ihn wäre es jetzt erstmal ganz wichtig, dass er einen kleinen felinen Freund bekommt. Katzenkinder einzeln zu halten ist ziemlich schlimm und kann zu bösen Verhaltensstörungen führen, wegen sozialer Isolation. Freigang ist in diesem Alter keine Option, und du kannst ihn nicht ein halbes oder gar Jahr alleine lassen.

Schau dich im Tierheim um, und gib das Geld, welches du für das Geschirr und die Leine ausgibst, lieber für ein anderes Katzenkind aus.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 49

der ist viel zu jung um in den freigang zu gehen. erst mit ca 5 bis 6 nmonaten und nach der kastration. dazu sollte es definitiv nicht mehr so  kalt sein weil er im moment nicht das winterfell ausgebildet hat um jetzt draußen zu sein


eine reine draußenkatze solltest du aus ihm eh nicht machen. er ist es gewohnt eng mit menschen zusammen zu leben (zu früh getrennte und allein gehaltene katzen entwickeln nen sehr engen menschenbezug) und wäre unglücklich wenn man ihn zwingen würde das aufzugeben.


und.. weil er seine mama zu früh verlor soltle er nicht allein gehalten werden. auißerdem ist die zeit bis frühling zu lang um allein eingesperrt zu sein, leinengang ist da kein ersatz. hast du noch andere katzen?

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 39

Deine Katze ist jetzt 3 Wochen bei Dir und sehr jung. Katzen an einem neuen Ort sollten erst mal 4-6 Wochen in der Wohnung gehalten werden, damit sie sich an die neuen Gerüche, Geräusche und auch an ihre neuen Menschen gewöhnen.

Dann ist Dein Kleiner mit 13 Wochen noch viel zu jung für den Freigang und er könnte sich nicht gegen ausgewachsene Katzen wehren. Also warte noch, am besten bis im Frühling.

Dann hoffe ich mal, dass Deine Katze nicht ausschliesslich draussen leben soll, sondern dass sie "nur" Freigang bekommt, was heisst, dass sie ins Haus raus und rein kann, wann immer sie will.

Wenn Du Deine Katze jetzt schon raus lässt, könnte sie sich erschrecken, weglaufen und nicht mehr nach Hause finden. Auch sie womöglich draussen irgendwo anbinden ist keine gute Idee, denn sie könnte nicht weg, wenn sie Angst hat und sie könnte sich an ner Leine sogar erhängen.

Behalte Deine Katze auf jeden Fall noch drinnen, denn ich denke mal, sie wird Dir selber zeigen, wenn sie alleine raus möchte und so lange solltest Du mindestens noch warten. Ansonsten sollte Deine Katze alle nötigen Imfpungen haben und auch kastriert sein, bevor Du sie alleine raus lässt.

Antwort
von Xanna92, 72

damit er zum Freigänger wird ist es dir falsche Jahreszeit.

ich würde ihn im Winter im haus lassen er kann aus den fenstern schauen sich alles anschauen und im Frühling wenn es wärmer wird kannst ihn raus lassen aber jetzt würde ich es noch nicht machen das ist zu früh finde ich (vom alter und Jahreszeit) er sollte erst mal wissen wo er hin gehört :) 

Antwort
von DCKLFMBL, 57

ich würde ihn erst später rauslassen!

Die erste Gefahr ist das Kleine Katzen oft Geklaut werden!

Zweite Gefahr ist, wenn du ihn erst seit 3 Wochen hast ist die Gefahr groß das er vielleicht nicht so schnell wieder kommt, weil er ja erstmal wissen muss wo er Hingehört! 

Dritte Gefahr ist, es ist bald Winter also sehr Kalt und er ist erst 13 Wochen alt!

ich würde ihn erst im Frühling Rauslassen ;)

Antwort
von wotan0000, 34

Katzen lässt man erst raus, wenn sie im richtigen Alter kastriert wurden.

Wie soll sich eine Babykatze mit 13 Wochen draussen durchsetzen?

Antwort
von MiraAnui, 43

13 woche ist viel zu jung. Der wird vom jedeem Vogel gefressen...

Dann ist er noch nicht kastriert und fertif geimpft sicher auch nicht.

Kommentar von wotan0000 ,

**13 woche ist viel zu jung. Der wird vom jedeem Vogel gefressen...**

Schlagzeile in der Bild:

Katzenkind wurde von einem Spatz getötet und aufgefressen.

Sorry, konnte gerade nicht anders LOL...

Kommentar von MiraAnui ,

Killerspatzen auf Raubzug :)

Kommentar von wotan0000 ,

Ja, die haben sich vermehrt wie die Fliegen. Mein Hund läuft deshalb schon mit Kettenhemd.

Antwort
von Finda, 47

Er ist noch sehr jung , erst 3 Wochen bei dir und es ist Winter.
Warte einfach bis April-Mai. Wenn es nicht mehr friert kannst du einfach mal die Tür auflassen. Dann traut er sich nach und nach raus und auch weiter weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community