Frage von regenmeister, 89

125er Versicherung auf Eltern ohne Motorradführerschein?

Kann ich eine 125er auch auf meine Eltern versichern lassen wenn sie keinen Motorradführerschein haben und wird die Versicherung trotzdem billiger oder nur wenn sie den Motorradführerschein selber haben? Ich denke dass ich das Motorrad gar nicht über mich versichern könnte, da ich kein Monatliches sicheres Einkommen Habe sondern Pfandgeld bekomme , das wird ja nicht auf das Konto überwiesen ... und halt noch 20€ Taschengeld, was aber auch nicht auf mein Konto geht. Und reicht es wenn ich im Monat ca 40-80 € verdiene? ( kommt eben drauf an wie viel Pfandgeld ich bekomme). Und welche 125er sind in der Versicherung günstig? ( keine Supermotos oder so, ich denke dafür werde ich zu klein sein (bin zwar erst 14 aber alle in der Familie sind nicht besonders groß))

Antwort
von schleudermaxe, 52

Natürlich ist fast alles möglich, nur der Fahranfänger gibt den Beitrag vor und somit ist es eigentlich egal, wer in den Papieren steht.

Unterschiede im Beitrag gibt es m. E. zwischen LK-Rad und LK-Roller.

Frage einfach Deinen Berater vor Ort und bedenke: Fahren nur mit Fahrerlaubnis!!!!!.

Kommentar von schleudermaxe ,


Vielleicht ist es ja passend, jetzt auf Saison einen Roller schon anmelden ohne zu fahren für so rd. 35 EUR/Halbjahr und SF-Klassen schaffen.


Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 64

Es nützt dir nur nichts, wenn die Versicherung auf ein Elternteil läuft, sie müssten dich ja als Fahrer anmelden. Dann wird wieder doe Prämie für einen Fahranfänger fällig

Kommentar von regenmeister ,

Also wird es nicht billiger? Weil das ja viele so machen, dass sie die Versicherung über ihre Eltern laufen lassen und dadurch dass sie schon Rabatte bekommen ( Schadensfreiheitsrabatt oder so) wird die Versicherung dann billiger. Aber im Internet habe ich nur Sachen gefunden wo die Eltern auch Motorrad fahren, deshalb wollte ich wissen ob wenn meine Eltern keinen Motorradführerschein haben, die Versicherung trotzdem billiger wird.

Kommentar von Apolon ,

  sie müssten dich ja als Fahrer anmelden.

hoppla..... wie soll denn dies möglich sein ?

Er ist doch erst 14 Jahre alt !

Kommentar von DerHans ,

Dass er erst 14 ist, ging ja aus der Frage nicht hervor.

Kommentar von Apolon ,

Aber sicher - hast du die Frage nicht bis zum Ende gelesen ?

Dies war der letzte Satz:

 Und welche 125er sind in der Versicherung günstig? ( keine Supermotos oder so, ich denke dafür werde ich zu klein sein (bin zwar erst 14 aber alle in der Familie sind nicht besonders groß))

Antwort
von Mankind1992, 27

Je nach AKB(Allgemeine Kraftfahrt-Bedingungen) des Versicherers ist das unter Umständen nicht so einfach möglich.

Bei einigen Versicherern muss der Versicherungsnehmer eine für das Fahrzeug gültige Fahrerlaubnis haben.

Viele Versicherer bieten auch Kindern der Versicherungsnehmer Sondereinstufungen an - den Vermittler deiner Eltern einfach mal anrufen.

Antwort
von archibaldesel, 57

Klar können sie. Versichert wird die 125er, nicht die Person. Nur fahren dürfen sie damit natürlich nicht.

Der Typ macht bei der Versicherung keinen Unterschied. Jedenfalls nicht bei der Haftpflicht.

Kommentar von regenmeister ,

ok danke für deine Antwort! Aber sollte man nicht noch Teilkasko mindestens dazu nehmen? fals es irgendwie beschädigt wird?

Kommentar von DerHans ,

Teilkasko ist aber nur Feuer, Diebstahl, Sturm und Glasbruch.

Beschädigungen sind nicht gedeckt.

Kommentar von archibaldesel ,

Ich kenne mich bei 125ern nicht so aus, weil mein Motorrad deutlich größer ist, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kaskoversicherungen bei Zweirädern exorbitant teuer sind. Eine Teilkasko deckt auch "nur" Schäden wie Diebstahl, Wildschaden Feuer usw. ab. Wenn du "Umfaller" oder selbstverschuldete Unfälle versichert haben willst, gebrauchst du eine Vollkasko. Und wie gesagt, da wird teuer, sehr teuer sogar....

Kommentar von NochWasFrei ,

Vollkasko ist in der Tat recht teuer (je nach SF Klasse). Teilkasko hingegen kostet bei so einer 125er keine 50€ im Jahr.

Antwort
von Linkill, 51

Ja das geht aber es geht auch dass das Motorrad über deine Eltern versichert ist aber es gleich von deinem Konto abgebucht

Kommentar von regenmeister ,

naja von meinem Konto kann man ja nichts abbuchen , da ich kein Einkommen habe und da nicht regelmäßig Geld eingezahlt wird. Und ich denke nicht dass die Versicherung das macht, weil die ja garnicht weiß ob da dann immer genug Geld drauf ist. Aber danke für deine Antwort!

Antwort
von Apolon, 42

@Regenmeister,

der Versicherungsnehmer, bzw. Fahrzeughalter muss nicht gleichzeitig auch der Beitragszahler sein.

Was darf man denn unter Pfandgeld verstehen ?

Kommentar von regenmeister ,

Na das Geld von Pfandflaschen . Wenn man die wegschafft in einem Laden wie Kaufland oder Netto meistens in solchen Automaten... Ich bekomme immer so ca. 40€ , aber manchmal mehr manchmal weniger.

Kommentar von Apolon ,

 bin zwar erst 14

Wer soll denn überhaupt das Motorrad fahren, denn du darfst dies ja auch noch nicht mit deinen erst 14 Lenzen !

Kommentar von regenmeister ,

naja ich in 2 Jahren... Ich will nur wissen ob das geht weil ich sonst den AM mache mit 15 weil das in der Versicherung günstiger ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community