Frage von mxvxtxhxexrxs, 89

125 er Tieferlegen lassen?

Hi wollte mal fragen wer von euch ne 125er Tieferlegen gelassen hat?

  • Wie viel kostet das ca.?

  • Wie lange dauert das ungefähr umbauen zu lassen? (Tage, Wochen)

Antwort
von HelpfulMasked, 61

Guten Morgen,

das kommt ganz darauf an wie viel cm sie tiefer gelegt werden soll und wo du es machen lässt. Ich denke da wird dann auch noch TÜV-Abnahme hinzukommen.

Musst dir halt mal ein Angebot geben lassen.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von mxvxtxhxexrxs ,

Danke für die Antwort!:)

Antwort
von Plautzenmann, 50

...und es kommt nicht in Frage, die 125er so zu lassen wie sie ist und das Geld dann einfach in ein "richtiges" Motorrad zu stecken?

Ich meine, du wirst doch wohl nicht dein Leben lang 125er fahren wollen, oder? Und mit dem Tieferlegen gibst du stellenweise, je nachdem, was gemacht werden muss (hängt davon ab, wieviel cm du sie tiefer haben willst), richtig viel Geld aus, welches du im Regelfall - etwa beim Verkauf der 125er - nicht wiedersiehst.

Ich würde es mir überlegen, ob eine Maßnahme, die sowieso keiner bemerkt, es sei denn, es steht eine baugleiche Maschine ohne Tieferlegung nebendran, wirklich soviel wert ist. Aber das ist deine Entscheidung.

Aus meiner Erfahrung kann ich berichten, dass, sobald man das nächstbessere Fahrzeug hat, jeder Euro, der in das alte Fahrzeug investiert wurde, als Verschwendung wahrgenommen wird. Zumindest war es bei mir so.

Kommentar von mxvxtxhxexrxs ,

Hab die yzf 125 von meinem Cousin geschenkt bekommen, da er auf ne große Maschine umgestiegen ist.

Von der höhe her komm ich beim draufsitzen mit den Zehenspitzen auf den Boden. So würde es vielleicht grad so gehen, aber ist halt kake wenn ich bei ner Steilen Straße oder so halten muss.

Wenn ich schon eine Geschenkt bekomme, dann würde ich nicht extra Geld für ne neue investieren. :D

Kommentar von Plautzenmann ,

Aha, verstehe ;)

Wenn du nur mit den Zehenspitzen den Boden berührst, kannst du die Maschine tieferlegen lassen oder holst dir halt Motorradstiefel und lässt da die Sohle aufdicken. Dann hast du zwar etwas plateau-ige Schuhe, aber dafür kommst du auf den Boden und es kostet weniger als Tieferlegen, jemand den ich kenne hat 70€ dafür bezahlt.

Vor allem wäre ein Aufdicken der Sohle auch sinnvoller, wenn man bedenkt, dass deine nächste Maschine auch wieder tiefergelegt werden müsste, wenn du dabei bleiben willst.

Kommentar von mxvxtxhxexrxs ,

Stimmt auch wieder:) Danke für den Tipp!:D

Kommentar von Effigies ,

beim draufsitzen mit den Zehenspitzen auf den Boden.

Bei beiden Füßem gleichzeitig?

Kommentar von mxvxtxhxexrxs ,

@effigies ja komme mit beiden Zehenspitzen gleichzeitig runter.

Kommentar von Effigies ,

Dann bist du doch üppig groß genug.

Das ist kein Tretroller. Da muß man nicht mit beiden Füßen runter kommen, Bissel zu Seite runtschen , Becken kippen,  und schon stehst du.

Tieferlegung verschlechtert immer das Fahrverhalten. Und das ist kein Fahrzeug, kein Parkzeug. Anhalten is ned so wicvhtig, das muß nur "irgendwie" funktionieren.

Kommentar von Plautzenmann ,

@Effigies: Ohne widersprechen zu wollen: Fährst du selbst Motorrad?

Dann wüsstest du nämlich, dass

1. Die Straße nicht immer eben ist, es also auch passieren kann, dass man schräg steht und folglich reicht ein in der Ebene "gerade noch so" dann nicht mehr aus.

2. Es nicht reicht, wenn man "irgendwie" anhalten kann, da man dann immer in diesem Bereich unsicher sein wird und dann erst recht Fehler macht.

3. (ist für eine 125er nicht so wichtig, aber der Vollständigkeit halber) eine große Maschine über 200kg wiegt und man diese, sollten sie mal umgekippt sein, weil man nur gerade so den Boden mit schiefgestelltem Becken berührt, alleine nur schwer aufgerichtet bekommt. Von den Schäden an Mensch und Maschine mal abgesehen. Wenn die Masse erstmal Schwung aufnimmt, bekommt man die mit zwei Beinen nur schwer abgefangen, mit einem schon gar nicht. Und sogar nur mit den Zehenspitzen eines Beines... vergiss es.

Fazit: Du solltest in der Ebene mit beiden Füßen zumindest mit den Ballen (nicht nur den Zehen) soliden Kontakt zum Boden haben (besser wäre natürtlich der ganze Fuß). So hast du Reserven für Schrägen und einen gewissen Sicherheitsfaktor, sollte die Maschine doch mal eher anfangen zu kippeln. Wenn der Anhaltevorgang ein statischer Vorgang wäre, hätte Effigies recht, aber da sich dort so manches bewegt, hast du in der Regel nicht die Zeit, erst zur Seite zu rutschen, das Becken zu drehen und dann erst zu stehen. Bis dahin liegen die Maschine und du. Denk an eine Notbremsung oder Stop&go. Das wäre sicherlich ein Anblick, wie du eine perfekte Vollbremsung hinlegst und dann auf die Nase fällst, weil du erst zur Seite rutschen und dein Becken drehen musst...

Das mit dem Fahrverhalten ist richtig, da das Fahrzeug in der Regel nicht dafür konzipiert wurde, tiefergelegt zu werden und folglich die maximale Kurvenneigung reduziert ist und die empfohlenen Reifen eine andere maximale Reibungsgrenze haben. Daran muss man sich als Fahrer dann gewöhnen, wie bei jedem neuen Fahrzeug.

Antwort
von scherzkeks100, 37

Hallo,

ich weiß nicht, wie viel es kostet oder wie lang es dauert aber ich kann es nur empfehlen. Ich bin 1,60 groß und habe meine schon tiefergelegt gekauft. Ich würde die Tieferlegung nicht mehr hergeben wollen.

Kommentar von mxvxtxhxexrxs ,

Das heißt du bist zufrieden? Welche 125er hast du? Bin auch nur 1,61.

Kommentar von scherzkeks100 ,

Ich hab eine Honda cbr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community