Frage von Pitbully, 68

12 Wochen alter Welpe leichte Rötung im Urin?

Mein Welpe hat sich gestern nach drei mal übergeben, ich dachte es läge an dem gras was sie gefressen hat, habe aber vorsichtshalber (um 4 Uhr nachts ) ihre Atmung und den Puls überprüft, alles normal. Gestern fiel mir auf dass sie sehr oft pullert draußen aber nur wenige Tropfen. Das hat sie gerade auch getan und mir fiel durch das laminat und das Toilettenpapier auf, dass der Urin ganz leicht blutig verfärbt war. Hat sie eine blasenentzündubg?? Ist sowas schlimm und muss das auch mit Antibiotikum behandelt werden? Wie teuer wird sowas beim Tierarzt c a muss mir nämlich das Geld bar einpacken

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Pitbully,

Schau mal bitte hier:
Welpen

Antwort
von Naninja, 37

Ich würde mit dem Hund heute noch in eine Tierklinik fahren. Gerade bei Welpen ist mit solchen Symptomen überhaupt nicht zu spaßen.

Du kannst vorher in der Tierklinik anrufen und fragen, wie teuer die Behandlung ungefähr sein wird. Auf den Cent genau wird Dir das niemand sagen können, aber einen groben Ansatzpunkt, wie teuer Untersuchung, Blutbild und Medikamente werden, kann man Dir vielleicht geben.

Ich würde zusätzlich den Personalausweis mitnehmen, damit Du für den Fall, dass das Geld nicht reicht, Deine Daten hinterlegen kannst. Auch das würde ich im Vorfeld mit der Klinik absprechen.

Sofern der Hund nicht stationär aufgenommen werden muss, würde ich persönlich mit Zuschlägen großzügig ca. 200€ einplanen (und mich freuen, wenn es weniger ist).

Gute Besserung für Deinen Hund!

Kommentar von Pitbully ,

Ne also tierklinik.  Wie soll ich dahin kommen, mit rad? Ist 150km von uns weg. Und 200 euro habe ich nicht, jedenfalls jetzt nicht

Kommentar von Naninja ,

Tja, dann warte doch einfach ab, ob der Hund durchkommt oder nicht. Wenn er schon Blut pinkelt und mehrfach erbricht, wird er zudem enorme Schmerzen haben, die Du zu verantworten hast. Möglich, dass der Welpe einen Virus hat oder Vergiftungserscheinungen zeigt. Aber das wirst Du u.U. nicht mehr herausfinden, wenn Du weiter wartest.

Jeder verantwortungsvolle Hundehalter legt sich für genau solche Situationen im Vorfeld ein finanzielles Polster an oder schließt eine Krankenversicherung ab. Um die Strecke zu überwinden gibt es Bus und Bahn, Mitfahrzentralen oder Freunde, Nachbarn, Familie und Bekannte. Es gibt die Möglichkeit, auf den Internetauftritten der Tierärzte der Umgebung zu gucken, ob einer von ihnen seine Handynummer angegeben hat. Es gibt die Tierrettung, die mobil ist. Du kannst in der Klinik anrufen und nach Ratenzahlung fragen, Du kannst Familie, Freunde und Bekannte fragen, ob sie Dir etwas leihen.

Wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe. Ich habe absolut kein Verständnis für Dein Verhalten und finde den Verweis auf "zu weit" und "kein Geld" absolut verantwortungslos.

Antwort
von friesennarr, 26

Blasenentzündug. Was es kostet mußt du beim TA erfragen.

Antwort
von Failea, 43

Geh bitte mir ihr zum Tierarzt, eine Blasenentzündung klingt bei den Symptomen sehr wahrscheinlich. Bei Blut im Urin sollte man sowieso immer hin, und bei einem Welpen erst recht! Preislich weiß ich leider grad nicht was das kosten wird, aber mit Antibiotikum musst du wohl rechnen. 

Antwort
von extrapilot351, 37

Es können unterschiedliche Ursachen vorhanden sein die tierärztliche untersucht werden müssen. Abgesehen von einer Blasenentzündung kann es sich auch um sogenannten Uringries handeln. In diesem Fall ist eine weitere Ernährung mit mineralarmen Futter notwendig welches nur über einen Tierarzt zu beziehen ist. Bitte gehe zum Tierarzt.

Antwort
von crazycatwoman, 33

geh zum tierarzt! heute! pack am besten deine ec-karte nebst geheimnummer ein, dann reicht es auf jeden fall

klingt, als ob sie sich sowohl einen magen-/darminfekt, als auch eine blasenentündung eingefangen hat. 

übrings fressen hunde nur gras, wenn ihnen schlecht ist, DAMIT sie sich besser übergeben können. 

Kommentar von Prettylilthing ,

Hunde fressen Gras nicht mur wenn ihnen übel ist...das kann auch an Langeweile oder Hunger liegen oder um die Verdauung anzukurbeln. Oder auch dann wenn ihnen was in der Ernährung fehlt.

Kommentar von friesennarr ,

Habe erst letztens einen guten Artikel gelesen. Es ist ein Instinkt, der sehr hilfreich war um Würmer unter kontrolle zu halten. Bei einem Test stellte sich heraus, das alle Hunde (mehr oder weniger) Gras fressen - ob krank oder nicht hatte damit nichts zu tun.

Auch suchen Hunde spezielle Grassorten für verschiedene Bedürfnisse heraus.

Niemals hat es etwas damit zu tun, das ihnen in der Ernährung etwas fehlt. Das Kotfressen deutet eher darauf hin, das in der Ernährung irgendwas schief läuft.

Kommentar von Pitbully ,

Sie ist ein Welpe, sie will alles fressen^^

Kommentar von friesennarr ,

Nein - Grasfressen ist ein Instinkt und hat nichts mit Krankheit zu tun. Bei einem Test haben sie herausgefunden das die gesunden Hunde alle Gras gefressen haben - dabei waren auch 3 Hunde die Krank waren und auch Gras gefressen haben - wie sollte man also jetzt herausfinden, das nur ein kranker Hund Gras frisst - dem ist nämlich nicht so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten