Frage von sternKrisha, 67

1.10.15 Einzug. Wann muss die Nebenkostenabrechnung vorliegen?

Hallo zusammen, wie schon oben genannt, bin ich am 1.10.15 in eine Wohnung gezogen und wollte mich informieren bis wann ich die Nebenkostenabrechnung von meinem Vermieter vorliegen haben müsste? Bzw. wie lange darf er sich Zeit lassen und welche Konsequenzen könnte ich daraus ziehen?

Danke schon mal im Vorraus

Antwort
von albatros, 15

Wenn als Modus das Kalenderjahr vereinbart ist, wäre die Frist am 31,12,2016 um 18:00 Uhr abgelaufen. Danach bräuchtest du keine Nachzahlung mehr leisten, hätest aber weiter Anspruch auf ein Guthaben.

Dein Anspruch auf Abrechnung verjährt nach drei Jahren (01.01.2020).

Wenn du bis 31. Dez. 16 die Abrechnung nicht erhalten hast, den Vermieter mit Fritsetzung (4 Wochen) abmahnen. Bei Verzug darfst du, bis er abgerechnet hat, deine Vorauszahlungen zurückbehalten. Danach sind sie aber nachzuzahlen.

Antwort
von anitari, 33

Wenn der Vermieter eine Nachzahlung geltend machen will spätestens 12 Monate nach Ende des Abrechnungszeitraumes.

Das ist oft das Kalenderjahr. Kann aber auch jeder andere Zeitraum von 12 Monaten sein.

Sollte in dem Haus in dem Du wohnst Abrechnungszeitraum = Kalenderjahr sein hat der Vermieter für den Zeitraum 1.1. - 31.12.15 bis 31.12.16 Zeit die Abrechnung zu erstellen und zuzuschicken.

Konsequenz für Dich wäre das Dein Nutzungszeitraum im Abrechnungszeitraum 2015 ausschließlich Heizmonate waren und eine Nachzahlung ziemlich sicher ist.

Weitere Konsequenz, Anspruch auf die Abrechnung hättest Du frühestens am 1.1.17.

Heißt, ist Dir bis 31.12.16 keine Abrechnung zugegangen müßtest Du eine evtl. Nachzahlung nicht mehr leisten, ein Guthaben würde Dir dennoch zustehen.

Immer vorausgesetzt Abrechnungszeitraum = Kalenderjahr.

Abrechnungszeitraum könnte auch der 01.10.15 - 30.9.16 sein.

Dann verschiebt sich das ganze bis 30.9.17 bzw. 1.10.17.

Antwort
von schleudermaxe, 20

Also, die vereinbarte Periode ist mir aus der Frage nicht ersichtlich. Somit:

Diese gegenseitigen Ansprüche verjähren nach 3 Jahren.

Diese gegenseitigen Ansprüche verfristen 12 Monate nach Ablauf der Periode, vielleicht bei Beginn wie hier am 01.10. dann eben am 30.09.2017.

Zeit, so jedenfalls der BGH wenn es Nachforderungen gibt und Verfristung eingetreten ist, drei Monate nach Eingang der letzten Rechnung. Somit bis 31.12.2017.

Viel Glück.

Antwort
von Odenwald69, 19

ist noch zeit

http://ratgeber.immowelt.de/a/nebenkostenabrechnung-pruefen-tipps-fuer-mieter.ht...

Antwort
von DerHans, 19

Zur Vorlage der Nebenkostenabrechnung 2015 hat der Vermieter Zeit bis 31.12.2016

Kommentar von anitari ,

Sofern Abrechnungszeitraum = Kalenderjahr ist.

Geht der z. B. vom 01.10.2015 - 30.09.2016 hätte der VM noch bis 30.09.2017 Zeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten