1&1 Kündigung vorzeitig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du musst dies dokumentieren und schriftlich Abhilfe binnen einer gewissen Frist (2 Wochen mind.) fordern. Danach kannst du dich auf dein Zurückbehaltungsrecht berufen oder fristlos kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest genügend Geduld mitbringen, denn der Provider darf erst noch mehrere Anläufe zur Verbesserung der Situation vornehmen. Sollte dann der Provider nicht die vertraglich zugesicherte Leistung erbringen, so kannst Du entweder auf einen Preisnachlass oder eine vorzeitige Vertragsbeendigung hoffen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Kapazität geht es immer um die Bezeichnung - bis max. XX.XXX

Wie viel es aber tatsächlich ist, sollte man sich vor dem Vertragsabschluss bestätigen lassen.

Alternativ kann man dies auch selbst messen

z.B. damit:    http://www.speedcheck.arcor.de/

Kündigen kann man natürlich immer zum Vertragsablauf, es sei denn man hat beim Vertragsabschluss die entsprechende Übertragungsgeschwindigkeit schriftlich zugesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch hättest du ein Sonderkündigungsrecht, wenn der Wortlaut im Vertrag entsprechend wäre.

Tatsächlich besteht da normalerweise aber kein Sonderkündigungsrecht. Zum einen sind solche Verfügbarkeitschecks nicht verbindlich. Hier könnte ein Irrtum vorliegen.

Außerdem dürfte auch bei dir im Vertrag stehen, dass du eine Bandbreite von "bis zu" 16 Mbit/s haben wirst. 2 Mbit sind da eben auch abgedeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
13.09.2016, 10:24

Ganz so leicht macht der Gesetzgeber es den Providern aber auch nicht.

Wenn dauerhaft weniger als 50% der gebuchten Leistung tatsächlich zur Verfügung stehen, wird der Kunde unangemessen benachteiligt und kann aktiv werden.

1

1&1 ist echt crap  ruf mal bei denen an und schilder dein problem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?