Frage von max0t0mich, 428

1&1 DSL (via Fritzbox) an Telekom-Anschluss möglich?

Wir sind gerade am Umziehen und unser Provider für DSL und Telefon braucht dafür im Idealfall ca. 4 Wochen (1&1). Das heißt, dass wir für eine gewisse Übergangszeit noch Telefon/Internet in der alten Wohnung haben, wo niemand mehr ist, und in der neuen Wohnung noch ohne Verbindung sind.

Nun ist aber in der neuen Wohnung fast die selbe Situation vorhanden: Der Vormieter hat seinen Telekom Telefon-Anschluss (kein DSL) dort noch laufen, obwohl er schon ausgezogen ist. Wir haben nun gemeinsam mit dem Vormieter darüber gesprochen, ob es wohl möglich wäre, unseren Router (Fritzbox 7362 SL) an seine Dose zu hängen um quasi über das Telekom-Kabel unseren 1&1-DSL-Vertrag zu nutzen. Der Vormieter findet die Idee großartig, wir haben aber alle keine Ahnung, ob das technisch realisierbar ist.

Hat jemand Ahnung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TriVe, 382

Nein. Vor allem nicht wenn dort nicht mal DSL geschaltet war. 

Kommentar von max0t0mich ,

Schade.

Antwort
von Hyp3rn0v4, 327

Nein, so wie du dir das vorstellst, ist das nicht möglich.

Du kannst aber, wenn der Vormieter einverstanden ist, seinen bestehenden DSL-Vertrag mit deiner Fritzbox nutzen. Dafür muss die Fritzbox entsprechend konfiguriert werden, die Daten muss der Vertragsinhaber haben.

Das ist aber für denjenigen, auf den der Vertrag läuft, nicht ungefährlich, weil er keinerlei Möglichkeit hat, dein Surfverhalten zu kontrollieren. So kann es passieren, dass er bei theoretischen, illegalen Aktivitäten deinerseits (ich möchte nichts unterstellen) belangt wird.

*Edit: wie TriVe schreibt: Wenn es dort kein DSL gab, kannst du das vergessen.

Kommentar von max0t0mich ,

Diese Möglichkeit bestünde, wenn der Vormieter DSL dort haben würde. Es besteht aber leider nur ein Telefon-Anschluss. Insofern erübrigt sich das.
Aber selbst wenn es möglich gewesen wäre, hätten wir diese Variante nicht gewählt. Obwohl wir natürlich keine unseriösen Dinge damit treiben, möchten wir ein solches "Risiko" niemandem zumuten. Perfekt wäre halt gewesen, wenn wir unseren Vertrag darüber hätten nutzen können. Naja, wenns nicht möglich ist, dann hilfts nix.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community