Frage von JaTheWinner, 27

11. auf Gymnasium abbrechen um Fachhochschulreife zu bekommen?

Also, ich bin gerade in der 11. Klasse eines Gymnasiums in Niedersachsen und habe schon viel zu viele Unterkurse gesammelt. Z.B. 3 Punkte sowohl mündlich als auch schriftlich im ersten Leistungskurs; 3 Punkte schriftlich sowie 2! Punkte mündlich in meinem Dritten und dazu Prüfungsfächer sowie Ergänzungskurse mit etwa 5 bis 7 Punkten. Nur Sport (13 Punkte) und Mathe (2. LK mit etwa 10 Punkten) laufen einigermaßen gut. Meine mündliche Beteiligung ist einfach ungenügend und ich denke nicht, dass ich diese großartig verbessern kann. Meine Überlegung war, nach der 11. das Abitur abzubrechen und auf eine Fachhochschule zu gehen (Schwerpunkt Mathe und Deutsch) und dort die Fachhochschulreife zu bekommen. Viele machen das ja schon nach der 10., wenn die merken, dass es nicht so gut läuft. Bis zu meinem Abschluss wären das dann noch 3 Jahre, dann wäre ich 20 Jahre alt. Ich hatte halt eigentlich vor, Bankkaufmann zu werden, und könnte theoretisch schon die Ausbildung bei z.B. der Sparkasse anfangen, bis ich dort einen Platz hätte, würde es aber auch noch etwa 1,5 Jahre dauern. Zudem erfülle ich nur die Mindestvoraussetzungen (von den Noten her; ich habe jedoch einige zusätzliche Erfahrung in Schülerfirma und mit Praktika gesammelt). Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich das Abitur nicht schaffen werde und dass ich auch meine mündliche Leistung nicht großartig verbessern kann, wiederholen oder mit den Unterkursen weitermachen halte ich also nicht für optimal. Ich habe erst Heute wirklich angefangen, mich näher zu informieren, da ich halt Heute die 2 Punkte bekommen habe (stand davor auf 6 Punkten) und hoffe, dass ihr mir da ein bisschen weiterhelfen könnt (habe vor noch mit meinen Lehrern sowie Mitschülern zu reden). mfg JaTheWinner

Antwort
von Kanrug, 15

Hi,

Ich nehme mal an in Niedersachsen ist die 11.te das, was man bei uns die Q1 Phase nennt, also das erste jahr, das fürs Abitur zählt.

Wenn das so ist, kannst Du nach diesem Schuljahr ein freiwilliges soziales jahr oder ein Jahrespraktikum machen und hast damit schon automatisch das Fachabitur.

Dafür darfst Du mehr Unterkurse haben, als beim Abitur, aber auch nicht zu viele.

Das kannst Du aber auf der Seite vom Schulamt rausbekommen.

In Hessen geht das auf jeden Fall und das machen sehr viele Schüler, die Probleme haben.

Kommentar von JaTheWinner ,

Genau, ich habe G8, hatte ich vergessen zu erwähnen (deshalb war ich mir mit der FHS auch noch unsicherer, weil es ja gleich 2 Jahre mehr wären). Ich werde mich deswegen mal erkundigen, danke für den Tipp

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten