10kg abnehmen mit diesem Ernährungsplan?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich bin kein Ernährungsexperte, aber das was du da zusammengestellt hast, sieht für mich auf den ersten Blick schlichtweg nach zu wenig  und auch nach zu wenig Abwechslung aus.

Zuckerkonsum so weit es geht reduzieren und bei den Fetten aufpassen (gesunde Fette, Mengen reduzieren, je nachdem wie viel du bisher so zu dir genommen hast, aber nicht gänzlich verbannen).

Viel trinken (Wasser, ungesüster Tee, auch Kaffee, wenn man ihn mag ist in Maßen hilfreich) und Bewegung.

Solange du mehr Kalorien verbrennst als du aufnimmst, nimmst du ab. 

Gesteh dir auch einen großzügigen Zeitraum zum Abnehmen zu. Alles was dazu führt, das man in kurzer Zeit schnell Pfunde verliert, hat zumeist auch den berühtem JoJo Effekt zur Folge, nachdem man am Ende dann eher mehr wiegt als zuvor.

Also stell deine Ernährung so um, das du nichts entbehren musst, auf das du im Zweifel nicht auch langfristig verzichten kannst.

In Sachen Bewegung/Sport ist es vielleicht auch hilfreich sich ein wenig auf Muskelaufbau zu konzentrieren, da Muskeln eine Menge Energie verbrauchen, was dem Abnehmen natürlich entgegen kommt. 


Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist egal, was du isst, solange du mehr Kalorien verbrennst, als dass du sie zu dir nimmst. Wenn du wirklich abnehmen willst, wäre es eher empfehlenswert, wenn du Sport treiben würdest. Bei Ernährungsplänen ist es immer ganz blöd sich dran zu halten, wenn irgendwer mit Süßkram da steht und man muss so gesehen immer dran denken, dass man nichts anderes außer das auf dem Plan zu essen. Von daher: Treib Sport, dann musst du nicht mehr so extrem auf deine Ernährung achten, sondern läufst vielleicht jeden zweiten Tag 3 Kilometer oder so, dafür brauchst du aber den wirklichen Ehrgeiz. Ein Tipp: Frag vielleicht deine Freunde/Geschwister, ob die mitlaufen wollen. Für mich sind die drei Kilometer pro Tag irgendwie inzwischen Routine und ich hab damit auch schön ordentlich Fett verloren und ein paar mehr Muskeln zugelegt (dazu muss ich aber auch sagen, dass ich nebenbei kaum Genussmittel (Süßigkeiten) und Fleisch zu mir nehme, zwei Mal die Woche Handball spiele und schwimme, also eher das sportlichere Beispiel).

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst darauf achten, dass du auch Fette und Kohlenhydrate zu dir nimmst. Iss einfach normal, aber eben nicht bis du vollkommen satt bist sondern mach kurz davor Schluss. dann solltest du wirklich die Menge trinken, die Du laut Körpergröße und Gewicht trinken sollst. So nimmst Du praktisch automatisch ab.

Wenn Du dann noch zusätzlich auf süße Getränke verzichtest und wirklich nur Frühstück, Mittag und Abendessen ist, passt das schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo liebe xYume!

Der Ernährungsplan sieht leider nicht gut aus. Ich kann mir vorstellen, dass du damit sehr schnell in alte Muster verfällst oder Fressanfälle haben wirst, da er nicht ausgewogen ist und es auch sehr wenig ist. 

Mittags und abends nur Obst und Gemüse ist zwar vorbildlich, aber du brauchst auch ausreichend Energie. z.B. Mittags die Gemüsepfanne mit 200-300g Kartoffeln oder 70-80g Reis, Ebly (hält viel länger satt! und ich lieb ihn), Vollkornnudeln,... Abends z.B. 3 Knäckebrote mit 2 Eiern oder Hüttenkäse oder 2 Vollkornbrote mit fettarmes Aufstrich, ein Stück Obst

Dass du Vegetarier bist, macht nichts. Hast du denn schon begonnen? Schaffst du es denn, dich von all dem Süßkram und Fertigkram fern zu halten?

Wenn du Hilfe brauchst, schreib einfach hier auf meinen Kommentar. 

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xYume
18.06.2016, 11:53

Also begonnen noch nicht, da ich noch Sachen einkaufen muss, aber ich bin sowieso nicht wirklich der Fan von Süßigkeiten und Fertigessen. Und danke das mit den Kartoffeln dazu werde ich aufjedenfall ausprobieren. :)

0

Auf den ersten Blick sieht es für mich so aus, als wenn du dann zu wenig essen würdest.

Du musst insgesamt darauf achten, dass du deinen Grundumsatz an Kalorien zu dir nimmst, aber: du darfst nicht mehr zu dir nehmen, als du verbrauchst.

Mir hat die Seite www.my-miracle.de gut geholfen abzunehmen. Das ist ein kostenloses Abnehmprogramm, wo dein Bedarf errechnet wird und du Tagebuch führen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es doch mal mit der App "Lifesum".

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung