Frage von OnEsTeP4wArD, 128

100.000 € mit 17?

Mich würde mal interessieren, was ihr mit einem Betrag von 100.000 € in dem Alter von 17 Jahren anstellen würdet. Danke wie immer für Antworten, MfG :P

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hardcore8844, 5

Tut mir leid aber ein Großteil der Antworten sind entweder Kindisch oder Ideotisch und wurden von Personen verfasst die nichtmal ein paar tausend € auf der hohen Kante haben. 17 Jahre ist absolut kein Alter, also würde ich an das ausgeben nichtmal denken. Ich würde mir einen kopf machen wie ich das Geld am besten halten und vermehren kann. Merke: Geld haben kommt von halten nicht ausgeben. Natürlich lassen sich mit 100k im Hintergrund viele dinge lockerer gestalten, aber bedenke wenn die 100 erstmal weg sind, gehts dir noch ärmlicher als vorher, da du dich schnell an einen extravaganten Lebensstiel gewöhnt hast. Was also tun? Na klar höre auf deine Bank und schließe einen Bausparvertrag ab. Ironie OFF Ich würde eine kleine Eigentumswohnung 25-50k in Betracht ziehen, vorerst nicht zum wohne. Das brauchst du noch nicht, sondern zum vermieten. Somit verlierst du kein Geld, bekommet relativ zuversichtlich eine Wertsteigerung der Wohnung und Monatlich einen Fix Betrag, den du auf ein Festgeld K packen kannst. Natürlich würde ich auch 10-25K je nach Risikobereitschaft und entsprechendem Wissen in die Finanzwelt Investieren, zu gleichen Teilen auf Dax, Rohstoffe, Und Tech Industries die Automobielwelt und sogenante Laster Investments(Alkohol/Zigarette /Casinos). Na klar das macht nicht so viel spaß wie ein Brandneuer M3, kann dich aber langfristig absichern und dir Innere Ruhe und Gelassenheit beschaffen. Dieser Text wurde von einer unter 20 Jährigen Persohn verfasst, die Inzwischen über genantes Kapital verfügt, aber trotzdessen einen 19 Jahre alten verrosteten Fiat vor der Uni stehen hat.

Antwort
von meinereiner100, 20

Wenn es auch nur eine Hypothese ist, die Du anstellst:

Eine Eigentumswohnung würde ich jetzt auf keinen Fall kaufen.

Wenn Du kein eigenes Einkommen hast, dann verzichtest Du auf erhebliche steuerliche Vorteile die der Kauf einer selbstgenutzen Immobilie mit sich bringt.

Auch der Unterhalt ist nicht unerheblich. Und wer weis mit 17, wo es einen einmal beruflich hinführt.

Du scheinst für Deine 17 Jahre recht klug zu sein, darum informiere Dich bereits vorher , bevor Du zu einer Bank gehst ! Den Banken geht es nicht um Dein Wohl ! Sie wollen Geld verdienen. Und die Erfahrung, die ich gemacht habe, in den kleinen Filialbanken findest Du oft unqualifiziertes Personal.

In einem Fall wie Deinem , würd ich derzeit das Geld nur kurzfristig anlegen. Nicht nur weil es keine vernünftigen Zinsen gibt, sondern weil es sicherer ist.

Ich trau Dir zu, ein Studium zu absolvieren. Das kostet Geld. Und diese Geldsorgen können Dir eine Menge Druck nehmen und Du kannst Dich voll aufs Studium konzentrieren. Und sicherlich bleibt dann noch ein schönes Sümmchen für den Start in ein erfolgreiches Leben.

Kommentar von OnEsTeP4wArD ,

Vielen Dank erstmal für deine ausführliche Antwort! Ich muss sagen mein erster Gedanke sah ziemlich ähnlich aus, nämlich kurzfristig anzulegen... Genau, das stimmt. Studium kostet Geld, und ein sicherer Rückhalt würde dieses schon mal deutlich entspannter gestalten :) Ich persönlich denke, man sollte wirklich nichts überstürzen. Auf jeden Fall wird die nach dem Abi geplante Weltreise ausgeweitet, soviel steht fest 😊

Antwort
von Visch2010, 79

Den größten Teil würde ich an die Seite legen, denn in den nächsten Jahren stehen vielleicht ein paar größere Anschaffungen an. Z.B der Führerschein, ein Auto, eine eigene Wohnung (vielleicht sogar Eigentum) 

Und ein bisschen was würde ich auf den Kopf hauen. Ein schöner Urlaub, Shoppen und sowas ;) 

Kommentar von OnEsTeP4wArD ,

Eine Eigentumswohnung ist doch eigentlich die bestmögliche Anlage, oder? Aber 100.000 werden dafür wohl kaum ausreichen...

Kommentar von Visch2010 ,

Das kommt ganz auf deine Vorstellungen an. Ich habe gerade eine Wohnung gekauft mit 100qm, 3 Zimmern über 2 Etagen, Balkon und Garage für unter 100K

Kommentar von OnEsTeP4wArD ,

Wow, das erstaunt mich echt gerade. Es kommt natürlich immer noch auf die Lage an... Aber an sich ist das wirklich keine schlechte Idee. Durch Vermietung hast du halt wirklich eine dauerhafte Einnahmequelle.

Kommentar von Vyled ,

Kommt aber auch auf das Haus, die Gegend usw an... Wenn du irgendwo eine billige Wohnung findest, die zwar sau gut vllt ist aber sehr abgelegen liegt, wirst du schwer Mieter finden.

Kaufst du teurere findest du eher Mieter, hast aber halt eine kleinere Wohnung

Kommentar von Dontknow0815 ,

Kommt auf die Stadt und das Viertel an (;

Kommentar von OnEsTeP4wArD ,

Stimmt du hast recht, da muss man eben immer abwägen... Aber vielen dank für die Inspiration, ich werde mich mal weiter in diese Richtig umschauen :)

Kommentar von Visch2010 ,

Vielleicht solltest du dir noch etwas Zeit lassen mit dem Kauf. Da im Moment die Zinsen für Darlehen so niedrig sind, ist die Nachfrage an Immobilien so hoch, dass der Preis unheimlich gestiegen ist.

Sobald die Zinsen wieder etwas steigen, werden Immobilien wieder günstiger. Ich habe mit meiner Wohnung unheimliches Glück gehabt und die Verkäufer brauchten schnell Geld und hatten nicht viel Zeit nach anderen Interessenten zu suchen, aber grundsätzlich sind die Preise im Moment zu hoch. 

Du kannst ja schon mal anfangen zu gucken was es so gibt auf dem Markt, um ein Gefühl zu bekommen was das Richtige ist.

Denk auch immer daran, dass bei einem Kauf noch Kaufnebenkosten dazu kommen.

Kommentar von OnEsTeP4wArD ,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort, ich werde deine Meinung in der Entscheidungsfindung berücksichtigen!

Antwort
von Wuestenamazone, 4

Anlegen und wenn genug zusammen ist ne Wohnung kaufen. Da du aber noch sehr jung bist wirst du studieren. Da brauchst du etwas Geld. Das mußt du wissen jeder hat da andere Vorstellungen

Antwort
von KnusperPudding, 30

Kommt drauf an, wie du zu dem Geld gekommen bist. 

Ist es ein Erbe, würde ich es aus Respekt sehr bedacht und Sinnvoll für meine Zukunft einsetzen, sprich: Geldanlage / Immobilien.

Handelt es sich um einen 'Gewinn' durch Lotto: Hälfte-Hälfe: 50% auf den Kopf hauen, 50% beiseite legen.

Kommentar von OnEsTeP4wArD ,

Es ist keins von beidem so richtig, weder Gewinn noch Erbe. Trotzdem werde ich mit Bedacht damit umgehen, ist ja klar.

Kommentar von KnusperPudding ,

Solltest du es dir 'Verdient' haben, durch irgend eine Leistung, gehe ich mal davon aus, dass du weißt was du mit dem Geld anstellen willst.

Einen illegalen Erwerb unterstelle ich nicht, daher auch keine Ausführung dazu.

Aber du solltest wissen, dass das alles persönliche Eindrücke sind. - Ich kenne dich nicht, und kann dir daher nicht wirklich empfehlen, was du damit anstellen sollst.

Solltest du einen starken Willen, gute Ideen, usw. haben, kannst du es auch erstmal Sparen und damit eine Firma gründen. 

Solltest du eine starke soziale Ader haben, kannst du damit Kindergärten bereichern, etc.

Denk am besten über deinen 'Traum' nach, und überleg dir wie dieser Betrag dich dahingehend unterstützt.

Kommentar von OnEsTeP4wArD ,

"Verdient" ist nett ausgedrückt, ich musste für dieses Geld auch wirklich einiges in Kauf nehmen, weswegen es wirklich mehr als rechtmäßig ist, dieses Geld zu besitzen. Ich kann ich beruhigen, ich bin in nichts unrechtmäßiges oder sonst was involviert, keine Sorge. Eine soziale Ader unterstelle ich mir jetzt einfach mal, jedoch sehe ich diese nicht als derart ausgeprägt, das ich große Teile meines Geldes gemeinnützig investieren werde... Da sagt mir die Spar-Firma-gründ-Idee schon etwas mehr zu denke ich. Danke für die Inspiration mit dem Traum und natürlich auch für die ausführliche Antwort!

Kommentar von KnusperPudding ,

Freut mich, wenn ich helfen konnte. 

Es ist absolut okay wenn du nicht sagen willst, woher das Geld stammt, wollte da auch nicht bohren. Ich finde nur, dass ich den Zweck wie ich es verwenden würde, eben auch davon Abhängig mache, woher das Geld stammt.

Eine Unternehmensgründung ist eine gute Sache, da du ja hier auch irgendwann mal angestellte haben wirst, wodurch du Arbeitsplätze schaffst und das ist gut.

Sofern du das Geld nicht großartig vorher investieren willst  in Aktien, Bausparverträge oder sonstige Langfristigen anlagen, kannst du es ja zumindest auf einem Tagesgeld-Konto deponieren, sodass du wenigstens ein paar kleine Zinserträge erwirtschaftest.

Alles Gute jedenfalls. 

Kommentar von OnEsTeP4wArD ,

Klar, weiß auch was du meinst. Mache ich auch, ich werde jetzt nicht ins Autohaus gehen und mir einen Porsche kaufen, falls du das meinst... Eben, dann ist ja praktisch vielen Leute geholfen... Ich sag ja, meine soziale Ader :P Quatsch, also mein großer Traum ist es, eine eigene Kanzlei zu führen. Dafür muss ich aber erstmal das Studium a hinter mich bringen. Also ich besitze schon diverse Fonds und bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, was ich davon halten soll... Diese ganze Auf-und Abfahrt an der Börse ist jetzt nicht wirklich beruhigend... Deswegen sind glaub ich kurzfristige Anlagen im Moment die besten.

Kommentar von KnusperPudding ,

Einen Porsche zu kaufen vom frisch verdienten Geld: In dem Falle wäre das wohl schon so gelaufen und hättest dir nicht selbst darüber Gedanken gemacht und zusätzlich hier gefragt.

Die Börse ist ein sehr riskantes Geschäft, und es kostet unendlich viel Energie sich in das Thema einzuarbeiten, daher tu ich mir das sicherlich auch nicht an.

Na dann mal viel Erfolg beim Umsetzen deines Traums

Kommentar von OnEsTeP4wArD ,

Oh ja, das ist es in der Tat. Dankeschön, dir auch alles Gute!

Antwort
von Dackodil, 19

Das wäre eine große Erleichterung gewesen.

Dann hätte ich ganz in Ruhe studieren können, ohne nachts und an den Wochenenden arbeiten zu müssen.

Antwort
von TheAllisons, 52

Auf alle Fälle auf die Bank gehen, dort gut beraten lassen, wie man das Geld am besten anlegen kann

Kommentar von hardcore8844 ,

Nein Nein und Nochmals nein. Ersetzte die Bank durch einen zwingend Selbstständigen Finanzberater! Glaube mir habe aus finanzieller Sicht durch die Provisionsgier von inkompetenten Bankinternen Vermögensberatern schon ordentlich Nasenbluten erhalten. Zur Relation reden wir von 5 stelligen Beträgen....

Antwort
von Vyled, 49

Also ich hatte mit 15 einen ähnlichen Betrag und habe diesen zur Seite gelegt und besitze heute eine Eigentumswohnung. Zwar wohne ich da nicht mehr, bekomme aber jeden Monat meine Miete dafür was gutes Geld ist.

Kommentar von OnEsTeP4wArD ,

In welchem Maße hat sich dein Geld vermehrt, also du drauf zugegriffen hast um dir ne Wohnung zu kaufen?

Kommentar von Vyled ,

Ich selbst hatte damals ein Gespräch bei der Bank. Hatte das am Ende dann bei meinem Vater mit aufs Konto (weil ich zu Jung war). Er war damals schon Selbstständig hatte selbst einige Wohnungen und hat mir dann als ich die Eigentumswohnung gekauft hatte knapp 20000€ draufgelegt, weil das Angebot echt Top in Preis/Leistung also für das, was man bekommt war.

Ich hatte damals eine Summe von knapp 150k bekommen und hatte nach paar Jahren ein paar 1000€ mehr, dadurch das mein Vater halt sein Geld auch auf dem Konto hatte und eh schon Zinsen bekam.

Antwort
von Mikromenzer, 52

Auto, Geldanlage, Finanzierung für Immobilie, Reisen,... Kommt doch drauf an was du machen möchtest.

Antwort
von dgrendel, 44

Mit 17 Jahren und dem Verstand eines 17 jährigen, für alles mögliche  dumzeug ausgeben, mit dem Verstand von heute, eine Eigentumswohnung kaufen.


Antwort
von Loltana, 37

Mirn kleine Wohnung/Haus kaufen und vermieten (während ich bei meinen Eltern wohne). Rest auf die Bank

Antwort
von BradleyBiggle, 61

Hallo

ich würde es Spenden. 

°LG

Kommentar von Wuestenamazone ,

☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺

Antwort
von PeaceLoveVegan, 28

Noch mehr Entwicklungshilfe :D

Antwort
von Sansibar007, 4

Tagesgeld, Fonds, ETF Sparen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten