Frage von rtzz512, 18

10.000€ in' Erneuerbare Energie' investieren?

Habe ein bisschen Geld auf der Seite und möchte dieses nicht und möchte dieses nicht nutzlos herumliegen lassen. Was macht im Moment Sinn? Habe einmal gehört man kann Anteile von Windkraft oder Solarkraftwerken kaufen und dann seinen eigenen Strom beziehen. Stimmt das und wo findet man solche Projekte?

Oder soll ich das Geld lieber "sparen" (man bekommt ja keine Zinsen) um in ein paar Jahren einen großen Kredit für Immobilien aufnehmen zu können?

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Energie, 6

mit 10.000 € kannst du nicht viel anfangen. außer einer beteiligung an einem größeren projekt. hier sind aber die gewinnmagen nicht so gigantisch. natürlich immernoch besser, als das geld tot liegen zu lassen...

in dem größenordnungsbereich könnte man wunderbar aktiv investiren in dem man was fürs Haus tut z.B. eine neue Heizungsanlage oder neue Fenster. das hilft energiesparen und ist langfristig gedacht eine gute sache. die gewinnmagen sind nicht sehr hoch, dafür hast du aber direkt was von deiner investiotion, wenn der wohncomfort merklich steigt....

Alternativ wäre da noch die überlegung in einen old oder youngtimer zu investiren. das macht allerdings nur dann sinn, wenn du neben dem entsprechenden Platz auch spass an der sache hast.

lg, Anna

Antwort
von Spezialwidde, 13

Für das Geld krigst du auch ne anständige Solaranlage zur Eigenversorgung, mit der du dich unabhängiger gegenüber deinen versorgern machen kannst. Macht denk ich am meisten Sinn es sei denn du hast kein Eigenheim. Ansonsten würde ich mir dann doch andere Anlagen suchen ;-) Das mit den Erneuerbaren ist (noch) keine wirklich sichere Anlage weil da im Moment noch zu viele Köche den Brei verderben.

Antwort
von Maggo142, 11

In Windkraft würde ich nicht investieren. Mir wurde mal gesagt das Windkraft sich rein finanzielle nicht rechnet da die von Jahr zu Jahr immer weniger Strom produzieren. Die Konzerne die die aufstellen machen wohl nur etwas plus durch Leute die investieren. ( ob das so stimmt weiß ich nicht). Noch eine Möglichkeit wären Immobilien wie zB Altersheime etc das muss sich wohl ganz gut rechnen. Aber trotzdem mal genauer darüber informieren

Antwort
von Brainlard, 10

Ich finde die beste Wertanlage sind sogenannte seltende Erden sie werden z.B für Handys benutzt. Das heisst sie werden in Zukunft öfters benutzt. Und es gibt von ihnen nicht so viel. s.E sind z.B Tantal, Cer oder Scandium. Hab ich auch gemacht es ist auch schon was raus gesprungen. Nur wenn du das machst setz auf verschieden Metalle dann ist die Chance höher Gewinn zu machen.

Antwort
von wolfram0815, 9

Ja, das kannst du, allerdings nicht die ganzen 10 000€.

Man legt bei einer Geldanlage nicht alle Eier in einen Korb. 

Bei erneuerbaren Energie ist, z.B. bei Solaranlagen, eine gewisse Sättigung eingetreten. Die Folge ist, das schon einige Solaranlagenhersteller pleite gegangen sind. Die Preise für Solarmodule sind auch wegen dieser Marktsättigung und Überangebot rapide gefallen. Dieser Effekt wird auch irgendwann bei Windkraft eintreten. Wann dies der Falls ein wird, ist vermutlich nicht vorhersehbar.

Und so ist es bei allen neuen Technologien: Ist eine neu auf dem Markt, gibt es viele Anbieter, bis eine Sättigung eintritt, bzw. nur ganz wenige übrig bleiben. Das war so bei Automobilherstellern, Computerherstellern, Mobilfunkanbiertern und und und.

Welche Firma zum Schluß übrig bleibt ist darum Spekulation.

Antwort
von Simko, 5

Bei einer selbstgenutzten Immobilien investiert man das am besten in das eigene Gebäude bzw. Heizungsanlage zur Senkung der Verbrauchskosten.
Eine sicherere Investition gibt es derzeit nicht.
Die Zinsen sind die Energieeinsparungen.

Von sekulativen Beteiligungen jedweder Art würde ich abraten, schließlich sind in jüngster Vergangenheit ja schon einige Pleiten bekannt geworden.

Antwort
von atzef, 12

Offensichtlich bist du vollkommen ahungslos. Daher solltest du lieber die Finger von Risikoanlagen komplett lassen.

wie die meisten hast du eine tyische Sparermentalität: "Ich gebe mein Geld ab unddas soll sich vermehren..." So funktioniert das bei klassischen Sparformen.

Aber eben nicht im Wertpapiehandel. Den muss man schon regelmäßig verfolgen und bedarfsweise rasche Umorietierungsentscheidungen treffen...

Kommentar von rtzz512 ,

Nicht ganz, ich habe damals mit Bitcoins spekuliert. So etwas ist mir im Moment aber zu aufregend (möchte nicht alle paar Stunden den Kurs verfolgen). Dachte eher entwas langsames wo mein Geld zumindest nicht weniger wird (wie am Sparbuch oder Konto).

Antwort
von martinzuhause, 18

es gab aber auch genug firmen die dann pleite gegangen sind. dann wäre dein geld mit weg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community