1000 euro PC vorschlag gut oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für 1000€ bekommst du mehr vorallem im eigenbau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ruxer
26.04.2016, 13:49

Vorschläge?

0
Kommentar von Jannikj456
26.04.2016, 13:50

Ich guck nachher mal von zuhause nach bin gerade noch auf der arbeit

0

Der CPU kühler ist unnötig da du den xeon nicht übertakten kannst und 600w sind auch zu viel des guten xD 450w reichen völlig.

Persönliche Empfehlung (wenn das Geld reicht): Zotac GTX 970 AMP! Extreme core edition. Das ist die schnellste Version der GTX 970.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für einen fertig pc ist das ok, würde ihn aber selbst bauen da du viel sparen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ruxer
26.04.2016, 13:50

selbst bau

0

GTX 970 ist einfach nur schrott, eine R9 390 ist weitaus besser.

Eine Grafikkarte ohne Glättungskondensatoren an ein Gruppenreguliertes Schrottnetzeil hängen? Hallelujah.
Nimm lieber ein 550W SuperFlower Golden Green, ist technisch weitaus besser.

Die 850 Evo hat TlC-Zellen, eine Crucial Mx200 mit MLc ist besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dermitdemhund23
26.04.2016, 14:03

Eine GTX 970 laesst sich besser uebertakten und bietet Nvidia Features waehrend eine R9 390........ 4-5 mehr FPS bringt. Nice. "weitaus besser" pff

0
Kommentar von HenrikHD
26.04.2016, 14:07

Du hast keine Ahnung. Die GTX 970 ist von der Chipleistung ca. 10% schwächer. Die GtX970 hat den verkrüppelten Vram. Sobald dieser verwendet wird geht die Performance in den keller (das führt unter dx12 durch die veränderte speicherverwaltung zu noch größeren problemen.), zudem ist diese nicht Komplett DX12 tauglich, da Nvidia es versemmelt hat, Asynchrone Shader einzubauen.

Das Altbekannte problem des Spulenfiepens muss ich nicht erwähnen oder?
Und versuche gar nicht erst, hier was anderes zu verbreiten, ich spreche aus erfahrung (ich habe eine GTX970. Punkt.)

0

Warum Haswell und nicht Skylake? Ich würde hier auf Skylake gehen, also z.B. den Intel® Xeon® Processor E3-1225 v5 als "Core i5 Alternative" oder den Intel® Xeon® Processor E3-1275 v5 als "Core i7 Alternative" - dazu dann natürlich 2133MHz DDR4 RAM, wobei der Xeon auch ECC RAM unterstützt. (siehe http://ark.intel.com/products/family/88210/Intel-Xeon-Processor-E3-v5-Family#@Server )

Das Netzteil ist wirklich etwas überdimensioniert, 550W würde ich maximal nehmen.

Wie hier schon gesagt wurde, wenn Du sowieso die boxed Variante der CPU kaufst, ist hier schon ein Kühler mit Lüfter dabei, der eigentlich ausreichen sollte.

Als Festplatte würde ich Seagate Desktop nehmen - bei 24x7-Betrieb die Seagate Constellation - haben eine niedrigere Ausfallquote als WD.

Als Mainboard muss es dann natürlich ein Mainboard mit Sockel 1151 sein :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HenrikHD
26.04.2016, 14:10

Der Leistungssprung von Hasswell auf Skylake ist zu gering als das sich der aufpreis von nem 1231v3 auf den v5 lohnt, da man ein überteuertes C232 board braucht.

Als netzteil würde ich ein komplett anderes nehmen, da das l8 schrott ist.

Ich würde trotzdem wenn es das Bugdet zulässt, immer den Boxed-Staubsauger durch einen besseren kühler tauschen.

0

besser so hier :

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?