Frage von xLucifer, 16

100 Meter und 10KM Läufer, welcher produziert mehr Milchsäure?

Hallo,
Ja es ist eine Hausaufgabe aber ich habe irgendwie in Bio nicht richtig verstanden warum genau ein Sportler, der untrainiert ist weniger Milchsäure haben soll, denn die Milchsäurekonzentration sagt ja aus, wie gut oder schlecht ein Sportler trainiert ist.
Wäre nett wenn mir jemand das ERKLÄREN könnte.

Antwort
von DrMadmen, 7

Um die Frage zu beantworten der 100 Meter Läufer produziert mehr Milchsäure, da er seine Muskeln für eine kurze Dauer sehr beansprucht. In dieser kurzen Zeit verbrauch sie viel mehr Energie, die der Körper nur liefern kann, wenn er die Milchsäuregärung betreibt, das ist zwar deutlich weniger effizient als der herkömmliche Abbau von Glucose aber um ein vielfaches Schneller.

Der 10 KM Läufer strengt seine Muskeln für eine länger Dauer an beansprucht sie dabei aber nicht allzu sehr. Die benötigte Energie wird vermutlich auch nicht komplett aus dem herkömmlichen Weg bezogen, aber es wird deutlich weniger Milchsäuregärung produziert. Ganz einfach weil die Belastung nicht so hoch ist.

"Milchsäurekonzentration sagt ja aus, wie gut oder schlecht ein Sportler trainiert ist."

Mh ist dem so? Die Milchsäurekonzentration im Muskel gibt an wie sehr man seine Muskeln belastet hat, das hat nichts mit gut oder schlecht zu tun, viel eher aber etwas damit was für ein Sport oder wie Sport betrieben wird.

Kommentar von xLucifer ,

Vielen lieben Dank! <3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community