Frage von wheezy123, 335

10 Tage dauerndes Cannabis-High?

Hallo liebe Community, Ich habe ein großes Problem und zwar ich habe vor ungefähr 1. Monat sehr starkes Gras gekifft (bin 15 Jahre alt), vor dem kiffen habe ich noch ein halbes Bier getrunken. Es war der übelste Horrortrip ich hatte Panixkattacken, hatte Herzrasen (was laut meiner Kollegen nur Einbildung war) ein brutales Schwindelgefühl und pochen in meinem Kopf (schwer zu beschreiben). Irgendwann so nach 3 Stunden war die Wirkung davon dann weg. An den Tagen danach hab ich mich immer noch etwas benommen gefühlt. Naja das ging dann mit der Zeit weg. Weil ich dachte das ich einfach nur krass überdosiert hatte wollte ich es (leider) nochmal ausprobieren, was ich heute bereue. Beim 2. Trip habe ich ebenfalls dummerweise ein Bier davor getrunken, ich zog nur ungefähr 2-4 mal leicht am Joint. Der Trip war dann auch ein Horrortrip aber er war nicht ganz so schlimm wie der erste, abgesehen davon dass ich ungefähr um 8 Uhr Abends anfing und es bis 7 Uhr morgens immer noch nicht richtig aufgehört hatte. Auf jeden Fall war mein 2. Trip vor 10 Tagen und ich fühle mich immer noch ziemlich und hatte zwischenzeitlich immer noch Panikattacken, die aber jetzt eigentlich wieder vorbei sind dreckig. Habe das Gefühl als ob ein Käfer durch meinen Kopf krabbeln würde oder so ähnlich. Ich war in den letzten zehn Tagen zwei mal beim Arzt weil ich so verzweifelt war, die wollten mir aber glaube ich irgendwie nicht helfen. Beim ersten Arztbesuch hat er nur meinen Blutdruck und Puls gemessen: Resultat: Es war alles im grünen Bereich. Naja ich hatte heute (am 10ten Tag danach) Sportunterricht in der Schule und mir wurde irgendwann krass schwindelig und ich habe teilweise schwarz gesehen. Vorhin bin ich dann nochmal zum Arzt und dieser hat gemeint das sie Wirkung irgendwann abklinken wird, aber ich glaube ihm irgendwie nicht. Er hat mir Kopfschmerztabletten mitgegeben aber die machen mein "high" Gefühl irgendwie noch schlimmer. Jedenfalls verzweifele ich langsam. Es ist wirklich sehr anstrengend, ich will endlich wieder runter kommen und habe Angst das ich beispielsweise in der Klapse lande oder so. Bitte gebt mir einen sinnvollen Rat was ich unternehmen könnte. Ich halte das nicht mehr Lange aus! Achja was man zum Ende noch sagen sollte gab es zu dieser Zeit öfters mal Streit in meiner Familie, was ich mir schon etwas zu Herzen nahm.

Ich freue mich auf eure Antworten!

PS: Bitte keine Sachen wie selbst Schuld oder sowas. Ich weiß dass und es sowas hilft mir nicht weiter. Ich werde so oder so das Zeug nie wieder anfassen.

Antwort
von atze3011, 219

Es klingt zwar unwahrscheinlich, aber das ist ziemlich wahrscheinlich nur Einbildung. So lange sind garkeine psychoaktiven Stoffe aus dem Gras mehr im Körper.

Du musst versuchen das aus deinem Kopf zu bekommen.

Antwort
von StAAr51, 249

Ich denke du bildest dir das nur ein oder das gras ist wirklich nicht der Grund dafür. Bei mir war der längste trip ca 4-5h( hatte davor aber auch mindestens 2h lang immer wieder bong geraucht). Einen richtigen hänger zusammen mit alkohol hatte ich auch schon mal allerdings gings mir nach ca3h wieder gut und ich hatte deutlich mehr als ein bier getrunken

Also halte ich grad nicht als ursache für deine Beschwerden

Kommentar von wheezy123 ,

Mag sein weiß ja nicht wie du darauf reagierst aber ich reagier auf son Zeug ziemlich heftig ich weiß jetzt ja das ich es nicht vertrage

Kommentar von StAAr51 ,

Das geht im Normalfall von alleine weg anders gesagt ich hab noch nichts anderes mitbekommen

Kommentar von wheezy123 ,

Gut danke für die Hilfe

Antwort
von pvrple, 188

Kenn ich zu gut Bruder.
Ich hab auch mal am Anfang meiner "Kiffer-Karriere" jeden tag Gejifft, bis zu dem Tag, an dem das Gras die Hölle wurde. WICHTIG: Du Musst es einfach auf dich wirken lassen. Es ist so ein gefühl der niedergeschlagenheit. Lass es einfach auf dich wirken. Nach spätestens 2 und halb wochen ist das ganze dann auch vorbei. Dass du dich vielleicht ein bisschen dumm fühlst ist auch normal. Mach dir einfach keinen kopf drum und 'genieß' es.
Mfg

Antwort
von aXXLJ, 174

Der im Cannabis enthaltene Wirkstoff THC ist nach wenigen Stunden vollkommen abgebaut und verursacht keine Psychoaktivität. Du solltest nicht vergessen, dass Du mit 15 in der sogenannten "Pubertät" steckst und in dieser Pubertät (Entwicklung) viele Hormone und Botenstoffe ausgeschüttet werden, die einem - zusätzlich zum Erlebten - ziemlich zu schaffen machen können.

Das Benommenheits-Gefühl wird aber weniger werden. Alles wird sich auf "normal" einpendeln.

Antwort
von norbert9014, 145

Allorah, wheezy123

Das, was Du beschreibst, nehme ich ernst.

Aber... das was Du beschreibst hat mit ein "bisschen Kiff" wenig zu tun

Leider wird auch " so´n Zeug" auch gestreckt /gemischt;- manchmal mit ziemlichem Unsinn, manchmal mit echt hartem Sch@ß !

Und ich tippe darauf, dass Du was anderes (mit) inhaliert hast, als das was Du denkst, geraucht zu haben.

Zur Info: 

Hier mal ein Kommentar des Users Wedard aus dem Forum Suchtmittel.de:

Sincerely, Norbert

Drogen wie Cannabis haben häufig zwischen der Plantage 
bis zum Straßendealer fünf oder mehr Zwischenstationen 
bis sie beim Endkonsumenten landen. 
Auch hier werden manchmal Strecksubstanzen beigemischt, wie 
Haarspray, Sand und Blei. 
Ganz gefährlich wird es, wenn es mit zermahlenen Bleipartikeln 
gestrecht wird. 
Um eine Vergiftung zu bekommen, reich oft ein Joint. 
Das Metall verdampft bei einer Temperatur bis zu 
1200 Grad Celsius im Zentrum des Joints. 
Beim inahlieren gelangt das Gift sofort ins Nervenzentrum. 
Das kann dazu führen das dass Herz still steht. 
Wenige Miligramm reichen aus, den Körper mit Blei zu vergiften. 
In Leipzig hatte ein Dealer 2007 Cannabis mit Blei gestreckt. 
Wenige Tage später wurden 35 Konsumenten in Krankenhäuser 
eingeliefert. Alle hatten eine Bleivergiftung. 

Gruß 

Antwort
von Vollblithustler, 187

hört sich nach Haze an... bier und alk. ist nie Gut zumindest aus meiner Erfahrungen her, kotzerei ist also fast schon normal... probiere doch lieber Indiaca am Anfang aus. :D

Kommentar von notheone ,

was laberst du

Kommentar von notheone ,

also wahrscheinlich meinst du es hört sich nach sativa an und dein erster Satz macht keinen sinn.außerdem heißt es indica und nicht *indiaca* du möchtegrern

Kommentar von wheezy123 ,

Was ist Sativa?

Kommentar von notheone ,

das Gegenteil von indica

Kommentar von wheezy123 ,

Ich habe auch keine Ahnung was indica ist ich kenn mich da nicht gerade aus

Antwort
von Nina300514, 174

Haben deine Freunde die mitgeraucht haben auch solche Erfahrungen gemacht? Ich kenne mich mit sowas echt gar nicht aus, aber wenn die es nicht haben/hatten dann bildest du dir das vielleicht ein? :/

Kommentar von wheezy123 ,

Nein denen ging es immer gut

Kommentar von Nina300514 ,

Hmm dann kann ich dir leider nicht weiter helfen
Tut mir echt leid
Aber vielleicht hilft es ja wenn du mit deinen Freunden drüber redest

Kommentar von wheezy123 ,

Ja ok hab ich schon bringt nichts trotzdem danke.

Antwort
von notheone, 168

Ich weiß was du meinst,ich kenn Leute bei denen das auch so war.Aber nach einiger Zeit geht das weg auch wenn es dir richtig komisch vorkommt,ich weiß 100% was du meinst.

Kommentar von wheezy123 ,

Bist du dir auch sicher dass du diese Art von Kopfschmerzen kennst? Die ist nämlich echt eigenartig und ekelerregend

Kommentar von wheezy123 ,

Achja und wie lange kann es dauern bis das weg ist ?

Kommentar von notheone ,

also ich bin mir sicher das wir dasselbe meinem allerdings kann ich dir nicht 100% sagen wann das genau weg geht, allerdings wird es nacheiniger Zeit deutlich schwächer

Kommentar von notheone ,

also der bekannte von mir meinte das es irgendwann so schwach ist das es fast normal ist aber er merkt noch nen kleinen Unterschied,er hat das letzte mal vor 3 Wochen gekifft. ich weiß es hört sich komisch an aber kommt es dir hinundwieder so vor als wärst du in nem film?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten